Startseite » Ankündigung » Vivo V19: AMOLED, Quad-Kamera & Android 10 für 350€

Vivo V19: AMOLED, Quad-Kamera & Android 10 für 350€

Vivo stellt ein neues Smartphone mit einem sehr modernen Design, Android 10 und Technik aus der Mittelklasse vor. In Indien geht das Smartphone für deutlich unter 350€ über die Ladentheke. Highlights sind unter anderem die Quad-Kamera und das AMOLED-Display.

Abmessungen, Anschlüsse und Design des Vivo V19

Das Vivo V19 in “Sleek Silver”.

Das Vivo V19 misst 159,64 x 75,04 x 8,5 Millimeter und wiegt 186,5 Gramm. Bedenkt man das 6,44 Zoll große Display und den 4.500 mAh großen Akku, sind die Abmessungen schon nahezu kompakt. Dennoch gehört das Vivo V19 zu den größeren Smartphones.

Das Design erinnert an aktuelle Smartphones von Samsung oder Huawei – besonders an das S20 und das P40 Pro. Das liegt vor allem an dem breiten Punch Hole für die Selfie-Kameras und dem großen Kameramodul auf der Rückseite.

Die Front ist, bis auf das Punch Hole und das Kinn unter dem Bildschirm fast vollständig von Display überzogen. Die Ecken sind abgerundet und das Display ist flach (ohne “Edge” an den Seiten).

Das Vivo V19 in “Gleam Black”.

Die Rückseite kommt wahlweise in “Sleek Silver” (einem Mix aus Hellblau und Silber) oder in “Gleam Black”. Bis auf das große Kameramodul links oben und den vertikal angebrachten Vivo-Schriftzug unten links ist die Rückseite komplett blank. Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Display.

Im Rahmen befinden sich der USB-C Anschluss, ein analoger Kopfhöreranschluss und natürlich der Ein-/Ausschalter und die Lautstärkewippe. Das Kameramodul steht leider aus dem Gehäuse heraus und eine Benachrichtigungs-LED scheint es nicht zu geben.

vivo v19

Spezifikationen

Vivo setzt im V19 auf den Snapdragon 712 von Qualcomm, unter anderem bekannt aus dem Mi 9 SE. Dieser Prozessor ist von der Leistung her unter den aktuellen 7xx-Chips wie dem Snapdragon 730G oder dem Snapdragon 765G einzuordnen, sollte aber immer noch für ein flüssiges System und 3D-Gaming auf mittlerer bis hoher Qualitätsstufe ausreichen. Dafür sorgt Vivo auch mit den verbauten acht Gigabyte RAM – das ist für diesen Preis überdurchschnittlich.

Antutu Ergebnis

Beim internen Speicher habt ihr die Wahl zwischen 128 Gigabyte oder 256 Gigabyte Speicher. So sollte das sein, Flaggschiffe mit 64 Gigabyte zu veröffentlichen ist mittlerweile ja auch wirklich peinlich – wie seht ihr das, Apple und Google? Vorbildlich ist außerdem die Möglichkeit zur Speichererweiterung, ohne dass dabei auf Dual Sim verzichtet werden muss.

Display & Kameras des Vivo V19

Wie eingangs schon erwähnt, setzt Vivo im V19 auf ein AMOLED-Display mit 6,44 Zoll Diagonale. Die Auflösung beträgt 2400×1080 Pixel und die Pixeldichte 409 Pixel pro Zoll. Dank AMOLED dürfen wir uns auf perfektes Schwarz und hohe Kontraste freuen. Gespannt sind wir allerdings auf die maximale Helligkeit des Panels.

Zwei Front-Kameras sind in der Mittelklasse selten anzutreffen, Vivo setzt aber auf genau so eine Lösung. Es kommen eine 32-Megapixel-Kamera mit einer Blende von f/2.08 und eine Acht-Megapixel-Kamera mit einer Blende von f/2.28 zum Einsatz. Die Front-Kameras werden vom Hersteller ungewohnt stark beworben, vermutlich wurde hier viel Mühe rein gesteckt. Unter anderem sollen sie eine extrem starke Bildstabilisierung und sehr gute Aufnahmen bei Nacht bieten. Der zweite Sensor ist übrigens mit einem Ultraweitwinkel-Objektiv für Gruppenfotos ausgestattet.

vivo v19 mono mode

Das Heck des Smartphones beherbergt gleich vier Kameras: 48 + 8 + 2 + 2 Megapixel. In dieser Reihenfolge sind die Einsatzgebiete: Hauptkamera mit Weitwinkel-Objektiv und f/1.79 Blende, Ultraweitwinkel-Kamera mit f/2.2 Blende, Kamera zur Erkennung von Tiefenschärfe-Informationen und Makro-Kamera, jeweils mit f/2.4 Blende. Auch bei der Hauptkamera gibt es wieder einige besondere Features, zum Beispiel einen “Mono-Mode”, bei dem nur eine einzelne Farbe angezeigt wird und der Rest des Bildes monochrom ist.

Akku & Konnektivität

c1b61b5b1034e6b5d89711aa44695069Der Akku des Vivo V19 wird via USB-C mit bis zu 33 Watt geladen. Die Kapazität beträgt 4.500 mAh und der Akku ist nicht wechselbar. Kabelloses Laden wird allem Anschein nach leider nicht unterstützt.

Das neue Mittelklasse-Handy von Vivo unterstützt kein 5G. Das ist erst einmal überhaupt kein Problem, in Deutschland ist der Standard eh noch fast nirgendwo so richtig verfügbar. Dennoch gibt es mittlerweile Smartphones zu ähnlichen Preisen, die zu 5G kompatibel sind – zum Beispiel das ZTE Axon 11 oder Vivo Z6.

2G/3G/4G inklusive Band 20 sind beim Vivo V19 aber dabei. Auch auf WLAN im Dual Band (allem Anschein nach aber ohne Wifi 6), Bluetooth 5.0, GPS und OTG muss man nicht verzichten. Auf ein FM-Radio allerdings schon, schade.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Das Vivo V19 ist bisher für Indien vorgestellt worden und soll dort noch während des Monats April 2020 an den Start gehen. Für die Variante mit 128 Gigabyte Speicher sollen umgerechnet knapp 320€ fällig werden. Ursprünglich sollte das Smartphone übrigens schon am 26. März erscheinen, der Launch wurde aber wegen des Coronavirus verschoben. Ob das Smartphone seinen Weg auch nach Europa oder China schafft, ist derzeit nicht zu beurteilen. Sollte das Handy in naher Zukunft bei einem der bekannten Import-Shops landen, werden wir uns um ein Testgerät bemühen.

Das Vivo V19 zeigt erneut eindrucksvoll, wie gut ein Smartphone für um die 300€ (zumindest auf dem Papier) mittlerweile sein kann. Schickes Design, Quad-Kamera, Android 10 und AMOLED – das sind Daten, die man so auch von den Flaggschiffen kennt. Wie immer ist am Ende aber die Umsetzung dafür entscheidend, ob das Vivo V19 von uns eine Kaufempfehlung bekommt.
%name

Quellen

Nächster Beitrag

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Followers
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
guestRita Häfliger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Kommentar Updates
guest
Gast
guest

Hallo Rita, normalerweise müßte daß mit Filter und dann s/w möglich sein.

Ich hätte da noch eine Frage an dich. Wenn du noch in Thailand bist könntest du vielleicht dort wo du deine Vivo V19 gekauft hast, mal Nachfragen wieviel das Vivo iQOO Neo3 5G kostet? Es soll angeblich nur 390€ kosten, also in etwa genauso viel wie das Xiaomi Redmi K30 Pro, hat aber bei weitem die bessere Ausstattung: 144Hz Amoled Display, UFS 3.1, Stereo, 44 Watt Fast-charge usw. Es kommt zwar erst am 23. April raus, aber vielleicht kann dein Händler vor Ort schon was zum Verkaufspreis sagen.

Vielen Dank im Voraus.

Rita Häfliger
Gast
Rita Häfliger

Super Natel
habe Zwei in Thailand gekauft
aber eine frage habe ich
warum kann ich nicht Schwarz weiss Fotos machen