Die Xiaomi Headphones Relaxed Version hatten wir vor einiger Zeit im Test, aber nun steht die kabellose Version zum Testen bereit. Die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version sind die ersten kabellosen Over-Ears von Xiaomi. Mit 40mm großen Treibern, klaren Audioübertragung über aptX, neuen weicheren Polstern und einer grandiosen Akkulaufzeit wollen sie für den schmalen Taler überzeugen.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version Testbericht 1 Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version Testbericht 3

Die normalen Xiaomi Kopfhörer Relaxed Version waren die günstige Version zu den überragenden Xiaomi HiFi Headphones. Im Test schnitten sie an sich gut ab, vor allem zu dem Preis, nur waren sie auch nicht fehlerfrei. Zum Transport ließen sie sich nicht zusammenfalten und die Polster waren schlichtweg zu hart – auch wenn der Angebotspreis von 30€ sehr überzeugend war! Die HiFi Headphones zerreißen soundtechnisch die Konkurrenz in der Luft und sind noch immer unsere Referenz für Klang. Wir schauen uns im Test an, inwieweit die neuen Xiaomi Bluetooth Headphones in der Relaxed Version vom Klang mithalten könnten und was sich im Vergleich zum Vorgänger verbessert hat.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed 6

Design und Verarbeitung

Bei den Materialien kann man für 55€ keine Wunder erwarten und so dominiert Kunststoff gepaart mit PU Leder. Kein Problem, denn Xiaomi kann mit allen Materialien umgehen und das Premium Gefühl hinzaubern. Die Headphones Relaxed Version mit Kabel gab es in allen möglichen „jugendlichen“ Farben: weiß, schwarz, Pastell-orange, mintgrün – mit Bluetooth ist zurzeit nur die schwarze Farbvariante auf dem Markt. Der Xiaomi Bluetooth Kopfhörer ist leicht gebaut und bringt nur 235g auf die Waage. Das Design ist gleichgeblieben: die Ohrpads sind mit recht großen Rechtecken bestückt, auf denen sich kleine glänzende Punkte befinden. Die Polster sind angenehm groß und umschließen üppig das Ohr. Davon lässt sich der Linke drücken. Links befinden sich auch die lauter- und leiser- Taste – auf der anderen Seite ist das Mikrofon und MicroUSB-Port eingelassen. Das Kopfband war in der vorherigen Version recht hart bepolstert und auch schmal. Das ist nun ein wenig besser geworden und wird durch die weichen Lederpolster kompensiert. Die Größe bzw. Länge lässt sich an beiden Seiten in 8 Stufen zu je 1,6cm einstellen. Neu hinzugekommen sind Gelenke an der Größenverstellung, über die sich der Kopfhörer zusammenfalten lässt. Damit passt er viel besser in den Rucksack oder die Tasche für den Transport.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed 4Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed 2

Zwei Punkte sind mit negativ aufgefallen und davon nervt einer so richtig. Zum einen ist der Kunststoff nicht sehr verwindungssteif und dadurch wirkt er auch klappriger, als der Kopfhörer tatsächlich ist. Und zum anderen hat die Haupttaste unseres Exemplars gefühlt keinen Druckpunkt. Hier muss man den Button richtig drücken und weiß auch nicht, wann man ihn tatsächlich drückt.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed 1 Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed 3

Die Verarbeitung ist an sich sehr gut, denn scharfe Kanten, Grate, die nicht entfernt wurden oder gar Kratzer sucht man vergeblich. Ein bisschen steifer könnte der Kopfhörer sein und weniger klappern, wenn man ihn in die Hand nimmt. Da bin ich persönlich aber zu sehr die Deluxe Kopfhörer, Xiaomi HiFi Headphones, gewöhnt. Nimmt man sich andere Bluetooth Headphones aus der Preisklasse um die 50€, dann ist das Gesamtpaket stimmig. Das Design der Relaxed Kopfhörer ist in Schwarz angenehm unauffällig: es sind nicht die kleinsten Kopfhörer, aber von fetten Gaming-Headsets ist man noch weit entfernt. Auch verzichtet man auf eine Lichtershow in Form von Status-LEDs.

Tragekomfort

Beim Tragekomfort konnte man sich deutlich steigern. Den Vorgänger mit Kabel konnte man gerade so zwei Stunden am Stück tragen, bevor es drückte. Die Xiaomi HiFi Headphones machen es besser mit einem breiten und weichen Kopfband und großartigen Polstern auf den Ohren – aber wie gesagt, sie liegen auf den Ohren auf, was auch irgendwann drückt. Die neuen Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version haben zum einen ein etwas weicheres Kopfband, das man mit der Längenverstellung fester oder sanfter auf dem Kopf aufliegen lassen kann. Die Ohrpolster sind, wie die Form der beiden Einheiten, leicht rechteckig. Die Polster aus Kunstleder sind, wie schon gesagt, weicher geworden. Die Ohren berühren aber nie die Innenwand. Dazu kommt, dass sie nun auf einem flexiblen Gummirand gelagert sind und sich in jede Richtung biegen können.

Xiaomi Relaxed Kopfhörer Tragekomfort e1536316379603

Passend zur ewig langen Akkulaufzeit habe ich die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version die letzten zwei Wochen oft getragen – irgendwie muss man den Akku ja leer bekommen. Länger als vier Stunden schaffe ich es ohnehin so nicht Musik zu hören, dann nervt jeder Song. Das Prozedere haben die kabellosen Begleiter auch leicht mitgemacht. Im Sommer kann es aber auch heiß werden unter den ohrumschließenden Polstern.

Funktion

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version Testbericht 2Die Bedienung kennt man so schon inzwischen von allen möglichen Bluetooth-Geräten und dafür reichen auch die drei Tasten aus. Über die schwer zu drückende Haupttaste am linken Ohrhörer schaltet man sie an und wird von einer chinesischen Stimme begrüßt. Was die gute Frau sagt, kann man sich denken und so behindert es die Bedienung nicht. Hält man die große Taste gedrückt, lässt sich der Kopfhörer an- und ausschalten. Einmal drücken startet oder pausiert die Wiedergabe.

Irgendwie falsch rum ist die Belegung der anderen beiden Tasten: Lauter und Leiser ist klar, aber um einen Song weiter zu kommen, muss man die Leiser-Taste gedrückt halten – das ist doch normal immer andersrum.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version Testbericht 1

mit dem Honor Note 10

Das Smartphone lässt sich über Bluetooth 4.1 mit den Xiaomi Bluetooth Headphones verbinden. Mit dabei sind auch die beiden Features LE, Low Energy, für einen geringeren Verbrauch an beiden Geräten und aptX. Mit aptX fallen die Nachteile der Audioübertragung über Bluetooth weg: der Sound wird klarer, detaillierter und satter – in der Theorie zumindest. Mit den Ohren wird es schon schwierig, den Unterschied klar auszumachen, aber das aptX Logo in der Statusleiste sieht gut aus.

Auf technische Spielereien wie NFC, wechselbare Ohrpolster oder Fast Charging muss man in der Preisklasse leider verzichten. Den Sprachassistenten, z.B. OK Google, würde ich aber schon gerne über eine Taste aufrufen.

Mit dem Mikrofon lässt sich der Bluetooth Kopfhörer auch als Headset nutzen. Am Schreibtisch vor dem PC ließ es sich gut Telefonieren und Skypen. Die Stimme kommt klar rüber und über Rauschen oder Störgeräusche wurde nicht geklagt. Unterwegs müssen sich beide Parteien dann aber mehr anstrengen zur Verständigung und es dringen auch mehr Störgeräusche zum Mikrofon durch. Durch die Bauform ist es einfach nicht perfekt platziert am rechten Ohr.

Akkulaufzeit

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed 5Die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version werden über einen 400mAh großen Akku mit Strom versorgt. Das Thema Akkulaufzeit ist bei Xiaomi ein sehr freudiges. Angegeben ist der Bluetooth Kopfhörer mit 10 Stunden, aber man bekommt mehr aus der 400mAh Batterie raus. Nach 9 Stunden erreicht man die 30% Grenze, aber ignoriert man die Meldungen, dann stehen gut 11 bis 12 Stunden auf der Uhr. Geladen werden sie über den MicroUSB Anschluss mit 5V/1A und sind nach 2:20 wieder voll.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version Testbericht 6Ultranervig wird es, sobald der Akku sich leert. Seit Android 8 lässt sich ja der Akkustand von verbundenen Bluetooth Geräten auf dem Smartphone auslesen. So ab 30% Akku fängt die chinesische Stimme an, uns darüber zu informieren, dass der Akku bald leer ist. Da der Akku aber noch länger anhält, kriegt man gut 3 Stunden alle 10 bis 15 Minuten zu hören, dass der Akku bald leer ist. Ich weiß nicht, warum jeder Hersteller dieses „Feature“ implementieren muss.

Klang

Unter den Xiaomi Kopfhörern ist klanglich in letzter Zeit ein kleiner Umschwung, bzw. eine Anpassung. Die ersten Xiaomi Mi In-Ears Pro HD verkörpern das Hi-Res Siegel noch am deutlichsten: kristallklarer Klang, wo sich der Bass schon deutlich zurückhält, um nicht die Brillanz einzuschränken. Mit den neuen Mi InEars USB-C und der Active Noise Cancelling Variante mit 3,5mm Klinkenanschluss kam der Bass schon mehr zum Vorschein – wenn auch dezent gesteigert.

Genau diese Veränderung lässt sich bei den Mi Headphones im Vergleich zu der neuen Bluetooth Version im Test beobachten. Mit dem halbgeschlossenen Gehäuse und den großen Treibern, sind die tiefen Töne noch am prägendsten unter allen neuen Xiaomi Kopfhörern. Das liest sich jetzt ein bisschen so, als wären die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version wahre Bassmonster, es ist aber kein Vergleich dazu, mit was andere Hersteller den Nutzer teils zuballern.

Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version Testbericht 4Mit aptX über Bluetooth verschwinden außerdem ein paar Nachteile, wie Störgeräusche, starke Latenzen oder niedrige Übertragungsraten. So gibt sich ein recht stimmiges Klangbild im Test: die Hi-Res Höhen und Mitten sind immer noch da und man hört auch jedes Detail seiner Lieblingsmusik raus. Gleichzeitig versagen die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version beim Test mit basslastiger Musik (House, Techno, etc.) nicht und liefern das, was der Hörer erwartet. Die wahren Technoheads, wo der Bass scheppern und es auf den Ohren drücken muss, sind in der Audioabteilung bei Xiaomi leider falsch.

Auch mit anderen Medien hatte ich meine Freude mit den Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version: für Filme, Serien oder YouTube Videos kann man sie ebenso gut nutzen. Hörbücher oder Podcasts sind kein Problem, aber diese höre ich eigentlich lieber mit offenen Ohrhörern oder gar auf Lautsprecher. Den Xiaomi Headphones Pro HD, den Luxuskillern in Gold, halten sie nicht stand: diese spielen einfach in einer anderen Klasse. Sie sind aber auch kabelgebunden und für den Nicht-Audio-Enthusiasten ein wenig zu teuer.

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

Für den Preis, für die man die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version bekommt, macht man nichts falsch. Die Konkurrenz von TaoTronics ist wahrlich nicht schlecht und bietet ebenso gute Bügelkopfhörer, aber der Chinapreis von Xiaomi ist im Vorteil. Zwei Dinge sind mir nach der Testzeit im Kopf hängen geblieben: das Design ist wiedermal sehr unaufdringlich und stilistisch sicher & die Akkulaufzeit, einfach typisch für Xiaomi, überragend.

Was mir weniger gut gefällt, sind ein paar Kleinigkeiten: die Haupttaste lässt sich viel zu schwammig drücken – zum Glück muss man sie nicht oft benutzen –, statt MicroUSB wäre nun USB-C zeitgemäßer gewesen und ein bisschen verwindungssteifere Gelenke hätten dem Premiumgefühl gutgetan. Ansonsten macht man nichts falsch, wenn die Wahl auf die Xiaomi Bluetooth Headphones Relaxed Version gefallen ist, denn besonders klanglich können sie im Test überzeugen. Als Alternative kann man die TaoTronics ANC Headphones nennen, denn man bekommt sie über Amazon in einem Tag geliefert, aktive Geräuschsunterdrückung on top und auch ein stimmiges Klangbild.

83%
  • DESIGN UND VERARBEITUNG 75 %
  • TRAGEKOMFORT 85 %
  • Klang 85 %
  • AKKULAUFZEIT 85 %

Preisvergleich

52 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop
Nur 66 EUR*
10-15 Tage - Germany Priority line wählen - zollfrei
Zum Shop
78 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 17.11.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
SpeedyZErik Zürrlein Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
SpeedyZ
Gast
SpeedyZ

Hi Joscha,
hat das Ding nun Active Noise Cancelling, oder nicht? Dazu liest man leider gar nichts in dem Testbericht 🙁 Auf Seiten wie Gearbest o.ä. wird damit geworben, allerdings finde ich nirgendwo eine richtige Bestätigung dazu…
Schönes WE,
SpeedyZ

Erik Zürrlein
Editor
TeamMitgliedStar
Erik Zürrlein

Servus, einen Schalter am Kopfhörer gibt es nicht, mit dem man das Active Noice Cancelling anschalten könnte – z.B. die Xiaomi USB-C InEars oder die Xiaomi 3,5mm ANC haben einen Schieber dafür. Ich würde es bei den Xiaomi Bluetooth Kopfhörer Relaxed eher als passives Noice Cancelling beschreiben, da man durch die Ohr-umschließende Bauform und die weichen Polster von der Außenwelt abgeschirmt wird. Beste Grüße

SpeedyZ
Gast
SpeedyZ

Hi Erik,
alles klar, Dankeschön! Dann ist das wohl tatsächlich nicht vorhanden. Schade – wäre eigentlich ein schöner Weihnachtswunsch gewesen… :/
Schönes WE,
SpeedyZ