Startseite » Gadgets » Handstaubsauger / Akkusauger » Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light im Test – Der günstigste Akkustaubsauger

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light im Test – Der günstigste Akkustaubsauger

Getestet von Christian Müller am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr handlich
  • angenehmer U-Haltegriff
  • gummierter Bügel gegen Verrutschen
  • passable Saugleistung (Hartböden)
  • Ok als Daily Driver, aber....
Nachteile
  • ...kaum für Teppiche geeignet
  • mittelmäßige Verarbeitung
  • etwas steifer & zu leichter Bürstenkopf
  • ungünstige Schmutzentleerung
  • leichte Gebrauchsspuren am Neugerät
  • lange Ladezeit
Springe zu:

Im folgenden Testbericht findet Ihr alle Informationen zum Xiaomi Mi Akkustaubsauger Light. Mit einem Preis von unter 100€ handelt es sich um das günstigste Modell der Handstaubsauger von Xiaomi. Teilweise wird der Akkusauger übrigens auch als Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light oder auch Xiaomi Mijia Akkusauger Lite von den Onlineshops bezeichnet. Die Verwirrung bei der Namensgebung beruht wahrscheinlich auf der Übersetzung aus dem Chinesischen. Jedenfalls solltet Ihr Euch bei der Produktsuche am Produktbild orientieren oder unseren Preisvergleich unter dem Test verwenden. Jetzt geht es aber erst mal los mit dem Test!

Einleitung

Wer unsere Website regelmäßig besucht, wird schon längst den boomenden Markt an Handstaubsauger aus Fernost beobachtet haben. So vergeht seit Sommer 2019 kaum ein Monat, in dem Chinahandys.net nicht einen weiteren Handstaubsauger testet. Ja, wir sind fleißig, oder?! Bei all der Modellvielfalt ist es mittlerweile schon schwer, den richtigen Putzteufel ausfindig zu machen. Neben Leistung und Benutzerfreundlichkeit sind auch Alleinstellungsmerkmale wie austauschbare Akkus, entnehmbare Staubbehälter oder LED-Beleuchtung am Bürstenkopf willkommene Funktionen. Neben den handelsüblich “großen” Akkustaubsauger von Dreame, Roidmi, JIMMY, Roborock und Co. für die eigenen vier Wände, sind auch “Mini”-Staubsauger (für das Auto) sehr beliebt, wenn auch die durchschnittliche Maximalleistung nur 5.000pa beträgt. Chinahersteller wären aber nicht Chinahersteller, wenn sie auch nur die kleinste Möglichkeit ungenutzt lassen würden, mit einem Nischenprodukt zusätzliche Kundschaft für sich zu gewinnen. So ist der Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light eben ein solches Gerät, das kleiner und handlicher ist als seine “größeren” Brüder. Damit soll im Haus oder im Auto mit “Light-igkeit” für Sauberkeit gesorgt werden, aber eben mit mehr Leistung als die Minisauger. Ob der kleine Akkustaubsauger überzeugen kann, haben wir für Euch in einem zweiwöchigen Praxiseinsatz untersucht.

Lieferumfang des Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light 63

Um den Namen auch beim Wort zu nehmen, ist der Lieferumfang des Mi Vacuum nicht mehr als leichte Kost. Nichtsdestotrotz erhält man mit

  • 1x Mi Vacuum Staubsauger Haupteinheit
  • 1x Verlängerungsrohr
  • 1x Hauptbürstenkopf
  • 1x Fugendüse
  • 1x Bürstendüse
  • 1x Wandhalterung (inkl. Dübel, Schrauben)
  • 1x Betriebsanleitung (inkl. Deutsch)
  • 1x Ladekabel/-Adapter (EU)

Alles Nötige, um Staub und Schmutz den Kampf ansagen zu können, ist dabei. Parallelen zum Hersteller Dreame aus dem Xiaomi-Universum sind aber natürlich nicht von der Hand zu weisen.

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light LieferumfangVerarbeitung und Design

Im Smartphone-Bereich sind “Light / Lite”-Modelle i.d.R abgespeckte Versionen. Meist mit leicht schwächeren Kamera-Sensoren, Prozessoren oder Displays. Im Falle des Mi Vacuum Cleaner Light könnte unter Umständen der Xiaomi Mi G9 das große Vorbild sein. Xiaomi betreibt mit dem kleinen Akkustaubsauger geschicktes Marketing und propagiert das kompakte Design und preist das geringe Gewicht von nur 1,2kg (nur Hauptgerät) an. Xiaomi ermöglicht dadurch auch – ich zitiere – “eine angenehmere Bedienung für Frauen.” Ich persönlich nehme das jetzt nicht genauer als wirklich nötig, aber man kann den Chinesen doch vorwerfen hier in die “Gender-Falle” zu tappen. Der moderne und stolze Mann des 21. Jahrhunderts übernimmt auch gerne das Putzen und Kochen. 🙂

Mit Bürstenkopf und Verlängerungsrohr liegt das Gesamtgewicht bei ca. 2,3 kg. Die Maße liegen bei 240 × 148 × 1132 mm. Die Bauform der Staubsaugerhaupteinheit erinnert mich unfreiwillig sofort an einen kleinen Marschflugkörper. Das Design fällt schlicht aus, was hier keineswegs negativ gemeint ist. Als Material kommt bis auf die im Saugmotor befindlichen Teile ausnahmslos Kunststoff zum Einsatz. Die Verarbeitung geht dem günstigen Preis entsprechend in Ordnung. Nichts klappert oder wackelt, aber Premium ist der Mi Vac Cleaner Light wahrlich nicht. Dafür ist die Haptik einfach nicht gut genug. Gerade, wenn man den Körper am Übergang vom Staubbehälter zur Motoreinheit genauer inspiziert, fallen kleinere Spaltmaße und Materialverformungen auf. Das ist aber wirklich nur Meckern auf hohem Niveau. Hier muss man sich immer wieder den günstigen Preis des Staubsaugers vor Augen halten! Leider hatte unser Neugerät aber bereits kleinere Schrammen am Verlängerungsrohr.

Zudem existiert weder ein Display noch kann ich den Staubsauger mit meinem Smartphone koppeln. Selbst den Füllstand des Staubbehälters muss man noch nicht-visualisiert per Augenmaß überprüfen. Eine Frechheit! 🙂

Der Mi Vacuum Cleaner Light konzentriert sich auf das Wesentliche und das gefällt mir gut. Zum Einschalten muss der Power Button 1 Sekunde gedrückt werden, bevor es losgeht. Dadurch wird sichergestellt, dass man den Staubsauger nicht durch versehentliches Betätigen des Ein/Ausschalters aktiviert. Ein dauerhaftes Drücken des Einschaltbuttons ist natürlich nicht nötig. Zum Ausschalten des Staubsaugers muss der Power Button nur kurz gedrückt werden. Der Mi Vacuum Cleaner Light verfügt über 2 Saugmodi. Im Standardmodus arbeitet er mit 20 Airwatt. Schaltet man den Power-Modus ein, wird auf maximaler Leistung mit 50 Airwatt geschaltet.

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light 75

Der kleine Haushaltshelfer besitzt natürlich eine CE-Zertifizierung und ist im Handumdrehen zerlegt. Das erleichtert die Reinigung auf jeden Fall. Mittels des großzügigen Sichtfensters kann man direkt den Schmutzfüllstatus des Behälters sehen. Das Fassungsvermögen liegt bei ca. 0,5L. Dreht man den Staubbehälter ab, kommt direkt das 3-stufige Filtersystem, bestehend aus Zyklon-, Baumwoll- und HEPA-Filter zum Vorschein. Das System soll eine Filterung 99,98% gewährleisten. Nach dessen Entnahme gelangt man zum Zyklonabscheider. Dieser besitzt einen Haltebügel, den man nach oben klappen kann. Jetzt kann man den Abscheider einfach herausziehen. Doch Vorsicht! Ich empfehle jedem den kompletten Staubsauger (Schmutzbehälter und Motoreinheit) zur Restmülltonne mitzunehmen. Beim Auseinanderdrehen der einzelnen Komponenten purzeln immer wieder Staubflusen und andere aufgesaugte Schmutzpartikel heraus. Unschön, wenn das in der frisch gesäuberten Wohnung passiert. Die einzelnen Komponenten wie Verlängerungsrohr, Fugen- und Bürstendüse sowie Hauptbürstenkopf werden einfach an den Staubsauger an- bzw. eingesteckt.

Richtig clever finde ich den kleinen gummierten Streifen an der Unterseite des Halterbügels. Dank ihm kann man den Akkusauger nämlich ganz bequem an die Wand stellen, ohne dass er umkippt, bzw. wegrutscht. Trotz Lob an dieser Stelle kann der Mi Vacuum Cleaner Light dennoch nicht von allein stehen.

Saugleistung & Vergleich

Wie bereits angesprochen, verfügt der Akkusauger über 2 Saugstufen mit einer Leistung von 20, bzw. 50 Airwatt. Angetrieben wird der Sauger von einem bürstenlosen Motor, der bis zu 100.000 U/min liefert. Die Betriebsleistung liegt bei 220 Watt. Die maximale Saugkraft beträgt 17.000pa. Der Hersteller gibt eine Lautstärke von maximal 79dB an.

Auch, wenn es einem “Äpfel mit Birnen Vergleich” nahekommt, wollen wir Euch dennoch eine  Übersicht unserer letzten Testgeräte bieten:

Mi Vac. Light
Dreame T20 Dreame V11 Dreame XR Dreame V10 Dreame V9
Gewicht: 1,2kg 1,7kg 1,6kg 1,6kg 1,6kg 1,5kg
Saugkraft: 17.000pa 25.000pa 25.000pa 22.000pa 22.000 pa 20.000 pa
Saugleistung / Airwatt: Turbo 50AW Turbo 150AW Turbo 150AW Turbo 140AW Turbo 140AW Turbo 120AW
Behältervolumen: 0,5 0,6 0,5l 0,5l 0,5l 0,5l
Akku: 2.500mAh 3.000mAh 3.000mAh 2.500mAh 2.500mAh 2.500mAh
Akkulaufzeit in Minuten (min/mid/max): 45 / – / 13 70 / 30 / 8-10 60 / 45 / 12 60 / 30 / 10 55 / 40 / 12 55 / 30 / 12
Ladezeit in Stunden: 05:00 04:00 03:50 03:30 02:30 04:00
Preis: 100,00 € 300,00 € 288,00 € 210,00 € 180,00 € 159,00 €

Praxistests des Mi Vacuum Light

Schauen wir doch einmal, wie sich der kleiner Staubsauger in der Praxis schlägt.

Hartböden

Das Saugen auf hartem Untergrund beherrschen die Akkustaubsauger allgemein im Schlaf. Auch unser kleiner Schützling liefert sich hier keine Blöße. Aber es ist unvermeidbar, dass die zu reinigenden Flächen mehrfach überfahren werden müssen, da Partikel, wie auch im Video zu sehen ist, leicht umhergeschleudert werden. Wer es hier etwas ruhiger angeht, fährt definitiv besser.

Teppichböden

So sonderlich gut verträgt sich der Xiaomi Mi Vacuum Cleaner nicht mit Polsterteppichen. Zwar beweisen Bilder und Video unten, dass er den verschmutzen Teppich recht gut staubsaugt, aber gerade hier macht sich die geringere Leistung im Vergleich zu den größeren Brüdern bemerkbar. Zudem ist die Form der Bürste für eine effektive Reinigung nicht optimal. Erschwerend kommt hinzu, dass der Bürstenkopf zu leicht ist. Dadurch hoppelt er über den Teppich, wenn man den Staubsauger hin und her bewegt.

Die Breite des Bürstenkopfes beträgt 24cm. Die der Bürste an sich nur 20cm. Das ist eben nicht so sonderlich viel. Zu reinigende Stellen müssen deshalb großzügiger angefahren werden als es bei anderen Akkusaugern mit breiterer Bürste der Fall ist. Nicht falsch verstehen, man kann den Mi Vac schon für Teppichböden gebrauchen, benötigt aber a) etwas länger, bis die Menge an Schmutzpartikeln endlich aufgesaugt wurde und findet b) im Nachhinein doch noch zwei, drei übrig gebliebene Krümel. Für das schnelle “Drübersaugen” des Teppichs ist der Staubsauger aber dennoch ausreichend. Im direkten Vergleich zum Dreame T20, bzw. T20 Pro liegen allerdings Welten dazwischen.

Fugendüse(n)

Für mich persönlich ist das Nutzen der Fugendüse(n) mehr oder weniger das Highlight des kleinen Staubsaugers. Egal, ob Abschlussleisten, Ecken in denen Staubsaugerroboter gern einmal Staub liegen lassen, Heizkörper oder der Home-Office Arbeitsplatz. Hier wird blitzschnell und mit Leichtigkeit (geringes Gewicht) für saubere Verhältnisse gesorgt. Hier reicht auch schon die geringste Saugstufe größtenteils aus. Mit einer Akkuladung wird man so locker Herr über den Staub in der gesamten Wohnung.

Verkrümelter Couchtisch nach einem Netflix-Abend inklusive Chips-Eskalation? Fällt dem kleinen Sohnemann die Müslitüte aus der Hand? Betreten die Großeltern wieder einmal die Wohnung mit dreckigen Schuhen? Kein Problem für den Mi Vacuum Cleaner Light. Im Nu sind alle Baustellen wieder freigeräumt!

Pflege & Wartung

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light 76

Die Reinigung des Staubbehälters und der Filterbaugruppe geht schnell von der Hand. Staubbehälter abdrehen, die einzelnen Filterelemente entnehmen und zerlegen. Nun alle Teile von grobem Dreck und Staub entfernen und anschließend mit sauberem Wasser abspülen. Vor dem Zusammenbau müssen alle Komponenten natürlich ausgiebig getrocknet werden. Die Rollerbürste kann zur Befreiung von Haaren und Faser natürlich aus dem Bürstenkopf entnommen werden.

Akku

Der Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light besitzt einen 2.500 mAh großen Akku, der fest verbaut ist. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man ihn aber austauschen. Wie das geht, ist sogar im Handbuch beschrieben.

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light 71

Xiaomi Mi Vacuum Cleaner Light 74

Er verfügt zumindest über einen rudimentären Akkustandindikator oberhalb des Ein/Ausschalters. Leuchtet die LED durchgehend “Weiß” ist noch genug Akkukapazität vorhanden. Wechselt die Anzeige zu “Rot”, muss der Staubsauger zeitnah wieder aufgeladen werden. Bei niedrigem Akkustand ist der Turbo-Modus deaktiviert. Die Laufzeit ist im Standard-Modus mit maximal 45 Minuten angegeben. Das sollte ausreichend Zeit sein, um die gesamte Wohnung mit einer Akkuladung zu reinigen.

Im Turbo-Mode sind es dann nur noch bis zu 13 Minuten. Letztere Zeitangabe bezieht sich allerdings ohne Verwendung der elektrisch angetriebenen Hauptbürste! Die Ladezeit ist mit 5 Stunden schon recht lange, da nur mit 0,5A geladen wird. Während des Ladevorgangs blinkt die Akku-LED und erlischt bei vollständiger Ladung.

Testergebnis

Getestet von
Christian Müller

Der Xiaomi Mi Vacuum Light ist weder sonderlich gut, noch sonderlich schlecht. Während meines zweiwöchigen Test hat er mich im Haushalt begleitet und prinzipiell einen guten Eindruck hinterlassen. Vergessen sollte man hier nicht, dass es sich um einen Low-Budget Staubsauger handelt. Xiaomi-Produkte glänzen für gewöhnlich mit einer guten Verarbeitung, selbst im unteren Preissegment. Im Falle des Mi Vacuum Cleaner Light sind mir hier und da aber doch kleinere Mängel an der Verarbeitung aufgefallen, sei es Grad oder Spaltmaße. Sonderlich schlimm sind diese aber nicht.

Staubsaugen auf Hartböden oder mit den Fugendüsen gehören definitiv zu den Stärken des Mi Vacuum Light. Hinzukommt das leichte Handling und der angenehme U-Haltegriff. Positiv fällt auch die Gummierung auf, mit der es möglich ist, den Sauger an die Wand zu stellen ohne, dass der Staubsauger wegrutscht. Das haben nicht einmal die höherpreisigen Geräte zu bieten. Für gut 100€ lohnt sich somit die Investition und wer den Sauger deutlich unter 100€ bekommt, macht ein echtes Schnäppchen.

Wer aber gänzlich Teppichböden im Haus oder Wohnung hat, sollte dennoch auf eine Anschaffung verzichten, denn wirklich effektiv ist das Reinigen hier nicht so ganz. Die Ladezeit erfordert mit 5 Stunden auch einiges an Geduld.

Preisvergleich

89 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
Zum Shop
98 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
100 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
110 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 136 €*

2-5 Tage - zollfrei - aus DE
Zum Shop
89€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PRAKTISCH" nutzen
98€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
100€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
110€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 136€* Zum Shop
2-5 Tage - zollfrei - aus DE

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.06.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare