Startseite » Gadgets » Honor Choice X1 Moecen TWS im Test – Gut & Günstig?

Honor Choice X1 Moecen TWS im Test – Gut & Günstig?

Getestet von Max Drechsel am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • guter Sound auch bei max. Lautstärke
  • günstig
  • IP54 Zertifikat
  • brauchbare Akkulaufzeit
  • ACC u. Bluetooth 5.0
Nachteile
  • kein aptX
  • kleine Verarbeitungsmängel
  • keine App Unterstützung
Springe zu:

In diesem Testbericht nehmen wir die Honor Choice X1 Moecen True Wireless Kopfhörer unter die Lupe. Es handelt sich um ein paar günstige TWS für etwa 50€, nachdem wir vor kurzem die etwas teureren Honor Magic Earbuds für knapp den doppelten Preis im Test hatten.

Huawei will nun mit der Tochterfirma Honor ebenfalls ein breites Gadget Line-up aufstellen, um der Konkurrenz den Markt nicht kampflos zu überlassen. Der Überbegriff wird daher unter Honor Choice zusammengefasst. Für den Sound zuständig wird fortan, wie es scheint, die Untermarke Moecen und der erste Streich heißt schlicht „True Wireless Stereo Earbuds“, bei manchen Händlern werden sie als Honor Choice X1 geführt. Da Honor vermutlich auf die Expertise von Huawei und deren Earbuds zurückgreifen kann, darf man gegenüber den Honor Choice X1 TWS eine gewisse Erwartungshaltung haben. Ob die Earbuds dieser gerecht werden, erfahrt Ihr im Test.

Design / Verarbeitung / Lieferumfang

HONOR Choice TWS Test 13

Moecen soll die Marke also heißen, sicher nicht gerade der einprägsamste Name, aber wir werden sehen, was die True Wireless Stereo Earbuds leisten.

Gut möglich, dass man das Design auch woanders antreffen kann. Honor verfolgt mit der Honors Choice Linie den Ansatz von Xiaomis Mijia Programm, in denen Fremdfirmen Produkte anbieten dürfen und wenn sie den Qualitätsstandards gerecht werden, landen sie im Portfolio.

Das zugrunde liegende Design der Moecen basiert auf den Stäbchenkopfhörern, die Apple populär gemacht hat. Allerdings reduziert man den Stäbchen Anteil drastisch, wodurch man auf eine geringe Höhe von 31 mm kommt. Etwas bauchig wird es in der Breite. 22 mm misst der Earbud hier, an der dicksten Stelle fallen nochmal 20 mm an. Trotz Stäbchen wirken die Honor Choice X1 TWS erfrischend klein. Nicht zu klein wird man beim Lautsprecherausgang, der auf normale 5 mm kommt.

Einen Näherungssensor wie zuletzt bei Xiaomis Earphones Lite sucht man bei den Moecen TWS vergebens, aber die Touch-Fläche an der Außenseite ist vorhanden und reagiert präzise auf Eingaben. Ganz Xiaomi like wird die weiß leuchtende Status-LED mittig unter der Oberfläche versteckt und ist damit nur sichtbar, wenn sie überhaupt leuchtet. Erfreulich ist auch, dass die LED nach dem Pairing deaktiviert bleibt.

Direkt neben der LED befindet sich das zweite Mikrofon. Das Erste kann, wie von diesem Design gewohnt, am unteren Ende des Stiels finden, zusammen mit zwei Ladekontakten. An der Innenseite des Stiels ist zudem ein Buchstabe für die jeweilige Seite gut sichtbar aufgedruckt.

Verarbeitungstechnisch befindet sich Honors Choice Kopfhörer auf einem nicht ganz so gehobenen Niveau. Der Earbud besteht aus drei Einzelteilen: Touch-Fläche, Stäbchen und Korpus. Insbesondere die zwei erstgenannten haben einen spürbaren Übergang, in dem sich auch sofort Flusen sammeln. Überhaupt scheint die Außenseite der Touch-Fläche sich farblich in Nuancen vom Rest zu unterscheiden, was jedoch nicht gewollt aussieht und daher fehl am Platz wirkt.

Etwas angenehmer ist die Station gestaltet. Zwar gibt es hier zwischen Deckel und Unterbau ein verschieden verlaufendes Spaltmaß, abgesehen davon bleibt die Verarbeitung auf einem guten Niveau.

Ebenfalls magnetisiert ist der Deckel. Er erhält dadurch einen angenehmen Druckpunkt und lässt sich leicht öffnen, hält aber auch ordentlich zu. Der Innenraum für die Earbuds ist großzügig gestaltet, wodurch sie sich leicht entnehmen lassen. Auch an Raum für größere Ohrstöpsel wurde gedacht. Allerdings reicht der Platz nicht für Stöpsel aus Formschau, zumindest nicht in „M“. Der Lautsprecherausgang ist etwas kurz bemessen und während die eigenen Stöpsel daran angepasst sind, ist dies bei den Foam-Stöpseln nicht der Fall.

Geladen wird die Station an der Unterseite über einen USB Type-C Anschluss, was wiederum bedeutet, dass die Station liegen muss, um zu laden. Angezeigt wird der Ladestand durch die einzelne LED, mittig an der Front. Hier heißt es: Raten statt Wissen, denn die einzelne LED leuchtet lediglich blau, wenn der Akku voll ist, beginnt zu blinken, wenn dieser geladen werden sollte und wechselt zu Rot, wenn die Ladung nahezu aufgebraucht ist. Okay aber eben nicht besonders präzise. Auf jedwede Knöpfe verzichtet Honor.

Allgemein ist die Station besser verarbeitet als die Earbuds, beides wirkt nicht unbedingt super hochwertig aber auch nicht billig. Farblich gibt es leider, nach Vorbild von Apple und Xiaomi, keine Auswahl. Die Moecen TWS kommen nur in Weiß.

Lieferumfang der Moecen True Wireless Earbuds

HONOR Choice TWS Test 1

Was den Kopfhörern an Farbe fehlt, macht die Verpackung wieder wett. Eine recht schlichte, dafür in knalligem Hellblau gehaltene Schachtel ist auf den ersten Blick ein Hingucker, auch wenn sie auf den Zweiten nicht so außergewöhnlich wirkt. Vorne ein Bild der Earbuds, hinten einige Eckdaten und im Inneren dann Folgendes:

-Ladestation (500 mAh / 5 V)
-3 Paar Ohrstöpsel (S, M, L)
-USB Type-C auf USB-A Kabel (26,5 cm)
-mehrsprachige Bedienungsanleitung (Englisch, Spanisch, Russisch, Französisch, Arabisch)

Auf Aliexpress gibt es zudem Schutzhüllen in verschiedenen Farben für die Station zu erwerben. Der Preis liegt mit Versand bei ca. 3 €.

Tragekomfort

HONOR Choice TWS Test Mic

Beim Tragekomfort erzielen die Moecen TWS gute Resultate, zumindest in meinen Ohren. Wie immer gilt die Devise, dass man sich zu Beginn die Zeit nehmen sollte, um die passenden Ohrstöpsel zu für sich zu finden. Für mich haben in diesem Fall die M Stöpsel gut gehalten, für den Soundtest wechselte ich aber lieber auf Stöpsel aus Formschaum, die bei mir wesentlich besser halten und auch besser abdichten, aber nicht im Packungsinhalt beiliegen.

Mit den Standardstöpseln erhält man aber auch schon sehr ordentliche Ergebnisse. Lange Tragezeit war in meinem Fall kein Problem, was wohl auch auf die leichten 4,2 HONOR Choice TWS Test IPRatingGramm pro Hörer zurückzuführen ist und wie sie das Ohr als Auflagefläche benutzen. Das ergonomische Design des Korpus verteilt das Gewicht sehr gut.

In meinem Test saßen die Hörer fest genug für leichtere Sportarten. Schweiß war kein Problem und auch die Größe der Earbuds stellte für jemanden mit kleineren Ohren kein Problem dar.

Ähnliches gilt für die Ladestation. Diese misst 43 x 60 x 27 mm (H x L x B) und wiegt lediglich 38,3 Gramm, was nun wirklich nicht die Welt ist. Durch die schmale Form der Station werden auch engere Hosen begünstigt. Die meisten Taschen dürften somit kein Problem mit den Honor Moecen TWS haben.

Soundqualität der Honor Choice X1

HONOR Choice TWS Test 2

Honor setzt leider nicht auf aptX, sondern lässt AAC schalten und walten. Bluetooth 5.0 ist natürlich mit von der Partie und sorgt für eine gute Verbindung zwischen Audioquelle und Earbud. Verbaut wird ein 7 mm Treiber, der natürlich in allen Tonlagen nur das Beste vom Besten abliefert. Mehr Audiofeatures hat man auch nicht zu bieten. Kein Bass-Boost oder ANC, vielleicht braucht man das ja auch nicht? Ob das wirklich so ist, klären wir gleich, zuerst folgen die Rohdaten.

Frequenz:20–20000 Hz
Bluetooth:5.0
Chipset:
Reichweite:20 Meter
Modellnummer:CE79
Widerstand:16 Ohm
Einzelnutzung:Ja
Lautstärke:106 dB
Apt-X:Nein
Codecs:A2D, HFP 1.7, HSP 1.2, AVRCP 1.6, SBC, SPP, ACC
Akkukapazität EB:55 mAh / 5 V
Akkukapazität LS:500 mAh / 5 V
Wasserresistenz:IP54

Sound

HONOR Choice TWS Test driver

Überraschend, einfach überraschend. Auch ohne aptX schafft es Honor mit den Moecen TWS ein sauberes Klangbild abzuliefern. Klar ist nicht alles einwandfrei und perfekt aber es gibt doch viel Gutes zu berichten.

Da wären zum Beispiel die Tonebenen, die sich sehr sauber voneinander abtrennen. Keine überlappt die andere und versucht ihr den Posten streitig zu machen. Bässe kommen überraschend gut zum Vorschein, eine Art Bass-Boost ist gar nicht nötig, denn schon in der Standardabstimmung landen diese meist da, wo sie hinsollen. Eine gute Dosis wird hier abgeliefert.

Mit Kickbässen haben die Kopfhörer auch keine Probleme. Etwas detaillierter könnten die normalen Tiefen sein. Hier gehen ein paar Details verloren, die aber im Allgemeinen nicht schwer wiegen. Viel wichtiger ist der Umstand, dass die Moecen TWS keine Probleme mit Höhen haben. Das gesamte Klangbild bleibt bis zur 100 % Lautstärke sehr sauber, ohne ins Kreischen oder Bratzeln abzudriften. Hier lässt sich also mal wieder auf voller Pulle Musik hören ohne das die Audioqualität leidet. Ich konnte nicht feststellen, dass sich die Ebenen verschieben oder eine Tonlage groß an Präzision verliert. Mitten und besonders der Stimmenanteil darin heben sich sehr gut vom restlichen Ensemble ab, fügen sich aber natürlich ins Bild mit ein.

Im Vergleich zu anderen sehr gut abschneidenden TWS, wie den 1More Stylish fehlen aber etwas die Details, gerade in den Liedern, die besonders hoch aufgelöst sind. Hier schaffen es die Moecen TWS nicht ganz, das gesamte Spektrum an Möglichkeiten wiederzugeben. Eine Disziplin in denen die 1More geglänzt haben. Dafür kommen die Moecen auch mit der normalen MP3-Qualität so gut zurecht, dass ich dies für das Gesamtbild gar nicht so schlimm finde.

Wie gesagt, die Honors Choice Moecen TWS haben mich Soundtechnisch echt überrascht und waren ein super Begleiter für Unterwegs, besonders mit den richtigen Ohrstöpseln hatte ich viel Spaß beim Musikhören.

Pairing

Beim Paring setzt man auf die einfache Variante. Klappe auf, Stäbchen raus, im Bluetooth Menü auf „koppeln“ klicken und schon kann man loslegen. Etwas befremdlich ist die Benennung. Die Meocen TWS erscheinen nur als nichtssagende „Wireless Earbuds“, hier hilft die Funktion zur Umbenennung, was man aber in jedem Gerät einzeln machen muss.

Die Honor Choice X1 erscheinen nur als ein Gerät im Bluetooth Menü, egal ob man die Earbuds gemeinsam nutzt, oder ob man einen alleine verwendet. Der Übergang zwischen den verschiedenen Modi ist nahtlos und sorgt weder beim Herausnehmen noch beim Zurückstecken in die Station für eine Unterbrechung, lediglich ein Sound wird zusätzlich wiedergegeben.

Dieser erklingt beispielsweise bei einer erfolgreichen Kopplung und erinnert an Wassertropfen, die in eine Pfütze plätschern oder an Blubberblasen. Sehr dezent und angenehm gehalten. Fast alle Signaltöne sind so umgesetzt. Angesagt wird so weit ich das herausgefunden habe nur der niedrige Akkustand und zwar auf Englisch.

R/L zweimal antippen: Pause / Play
Rechts zwei Sekunden gedrückt halten: nächster Titel
Links zwei Sekunden gedrückt halten: vorheriger Titel

L/R drei Sekunden gedrückt halten: Assistent

R/L zweimal antippen, bei Anruf: annehmen / auflegen
R/L zwei Sekunden gedrückt halten, bei Anruf: ablehnen

HONOR Choice TWS Test Connection

Die Steuerung der Earbuds haben wir schon etwas ausführlicher gesehen, immerhin gibt es aber die Möglichkeit, die laufenden Lieder zu wechseln. Natürlich wäre eine Lautstärkensteuerung wünschenswert gewesen, aber gut. Der Trend dazu, die einzelne Berührung nicht zu verwenden, kann ich nicht ganz nachvollziehen, wird aber von immer mehr Herstellern so angewandt.

Wer immer mal wieder ein Telefonat rein bekommt, kann dieses ebenfalls rudimentär über die Kopfhörer steuern, Konferenzschaltungen sind aber nicht möglich, brauch es meines Erachtens aber auch nicht unbedingt.

Sprachqualität

Viel wichtiger dürfte die Qualität der Telefonate sein. Hier befinden sich die Moecen True Wireless Earbuds auf einem guten, wenn auch nicht exzellenten Niveau. Die meisten Störgeräusche werden brauchbar herausgefiltert.

Beim Gesprächspartner kommt eine recht deutliche und klare Aufnahme an, die sogar leichte Dynamik in der Stimme zulässt. Gegen besonders laute oder spontane Störquellen ist der Kopfhörer aber nicht gefeilt. Auch an sehr belebten Orten wird der Umgebungslärm mit übertragen, dafür aber noch vertretbar leise.

Insgesamt sollten auch etwas ausführlicheren Telefonaten nichts im Wege stehen, wenn man nicht gerade neben einer Baustelle telefoniert.

Bei der Distanz zum Host Gerät hat man recht großen Spielraum. 25 Meter waren ohne Blockierung möglich. Ca. 20 Meter sind aber selbst mit einer Wand immer noch drin. Zwischen den beiden Earbuds sind ohne Wand maximal 10 Meter möglich, ganz normal also.

Akkuleistung

HONOR Choice TWS Test 3

Anders als Xiaomi scheint Honor etwas auf Akkuangaben zu geben. So werden die Earbuds mit jeweils 55 mAh beziffert, während die Station ganze 500 mAh auffährt. Beide Angaben befinden sich im guten Mittelfeld.

Aus den 55 mAh der Earbuds holt Moecen rein rechnerisch ca. 5 Stunden heraus, welche sich nicht ganz bei halber Lautstärke erreichen lassen. Da die Kopfhörer aber auch bei 100 % noch gut klingen, ist es auch wichtig, die Dauer zu diesem Wert zu wissen: Etwa 3,5 Stunden sind hier möglich. Das ist ein passabler wert für die volle Leistung. Bei 70–80 % befindet man sich immer noch bei über vier Stunden, klares oberes Mittelfeld.

In Zahlen soll man beide Earbuds bis zu 4 ½ Mal in der Station laden können. Drei vollständige Ladungen kommen tatsächlich auch zusammen. Die angebrochene vierte ist allerdings nicht der Rede wert.

Geladen werden die Earbuds wie üblich über die vergoldeten Kontaktpins an der Unterseite der Stäbchen. Für eine vollständige Ladung werden ca. 40 Minuten benötigt, was eine gute Zeit ist. Die Ladestation ist da mit ca. 1,5 Stunden nicht ganz so fix, im Vergleich bleibt es aber ebenfalls ein guter Wert.

Eine induktive Ladung fällt flach, aber die Ladezeiten und Länge der Wiedergabe entschädigen etwas. Honor liefert mit den Moecen TWS gute gehobene Mittelklasse Werte, für die ersten TWS im Line-up gar nicht so übel.

Testergebnis

Getestet von
Max Drechsel

Egal ob nun Honor Choice Moecen oder Honor Choice X1 – Es handelt sich hier um ein paar sehr gute True Wireless Kopfhörer. Beim Sound kann man sich sehr gut platzieren und schafft es auch ohne aptX alltagstaugliche Musik wiederzugeben. Es fehlt nur ein Quäntchen für die Oberliga. Das Pairing ist super einfach und selbst die Sprachqualität ist gut.

Etwas schade ist die Abwesenheit einer App und der Möglichkeit, die Lautstärke über die Earbuds direkt zu steuern. Trotzdem sind die Moecen TWS aus meiner Sicht sehr gute Kopfhörer und für den Preispunkt von unter 40 € nur zu empfehlen, insbesondere dann, wenn man den TWS Bereich erstmal antesten will. Man bekommt mit diesen Earbuds vielleicht keine Hi-Fi Ausführung, dafür aber solide Begleiter, die locker durch den Tag führen.

Für wen das Design nichts ist oder wer sich umsehen will, was sonst noch für Perlen an TWS existieren, der kann gerne einen Blick in unsere überarbeitete TWS Bestenliste werfen.


Gesamtwertung
84%
Design / Verarbeitung
75 %
Tragekomfort
90 %
Soundqualität
85 %
Sprachqualität
85 %
Akkuleistung
80 %
Preis / Leistung
90 %

Preisvergleich

31 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 33 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
36 €*
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei
Zum Shop
31€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 33€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
36€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Igor
Gast
Igor (@guest_66762)
1 Monat her

Könntet ihr auch diese hier testen ?
https://amzn.to/2PokhPM

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
1 Monat her
Antwort an  Igor

ja, wir sind schon dabei.

Igor
Gast
Igor (@guest_66792)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

Ok danke

Sven
Gast
Sven (@guest_68259)
15 Tage her
Antwort an  Igor

Von den Aukey aus diesem Link scheint es wohl schon wieder ein Folgemodell zu geben…

@Joscha:
Kann das sein dass ihr in der TWS Bestenliste einen Fehler habt? Die Xiaomi Youth Edition sind dort doppelt vorhanden (Platz 7 und 10).

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
15 Tage her
Antwort an  Sven

Hey, auf Platz 7 sollten die Mi TWS Lite sein. Ist nun korrigiert, danke für den Hinweis.

Beste Grüße

Jonas

Igor
Gast
Igor (@guest_66761)
1 Monat her

Endlich Kopiert ein Namhafter Hersteller die Airpods Pro, für so einen günstigen preis scheinen die echt gut zu sein, werde sie mir merken.
Schade das es keine App Unterstützung hat.

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
1 Monat her
Antwort an  Igor

Falls eine App für dich wichtig ist, kannst Du dir auch die Honor Magic Earbuds anschauen.

Igor
Gast
Igor (@guest_66791)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

App Unterstützung ist mir nicht wichtig, aber ohne App kann man die Software der In Ears nicht aktualisieren, was schade ist.
Möchte den TWS Markt mal ausprobieren und nicht viel ausgeben.