Startseite » Gadgets » Honor Watch GS Pro im Test

Honor Watch GS Pro im Test

Getestet von Jens M. am
Vorteile
  • 14 Militärzertifikate
  • starke Akkulaufzeit
  • riesiger Funktionsumfang
  • Route Back Funktion
Nachteile
  • kantige Armbandaufnahmen
  • fehlende Darstellung von Emojis & Bildern
Springe zu:

Honor, und natürlich auch der Mutterkonzern Huawei, haben in diesem Jahr mit der Honor Watch Magic 2, der Huawei Watch GT 2e, der Huawei Watch Fit und der Huawei Watch GT 2 Pro schon viele starke Wearables auf den Markt gebracht. Nun kommt mit der Honor Watch GS Pro auch die erste Outdoor-Smartwatch aus dem Hause Huawei/Honor. Wie sich die Watch GS Pro vor allem im Vergleich zur Amazfit T-Rex als direkten Konkurrenten schlägt, erfahrt Ihr in diesem Testbericht.

Design & Verarbeitung

Bereits beim ersten Blick auf die neue Honor Watch GS Pro wird klar, dass es sich hier um eine echte Outdoor-Smartwatch handelt. Die Uhr dürfte somit eine klare Kampfansage an die Amazfit T-Rex sein, mit der Huami in diesem Jahr erstmals in den Outdoor-Bereich vorgedrungen ist. Auch die Watch GS Pro folgt grundsätzlich einem runden Uhrendesign und hat als Outdoor-Smartwatch eher einen groben, maskulinen Look. Mit einer aufgesetzten Edelstahl-Lünette die am äußeren Rand noch etwas profiliert ist, besitzt die Uhr aber auch ein sehr stilvolles Element. Das Gehäuse besteht vollständig aus Kunststoff und weist neben der runden Grundform immer wieder kantige Elemente auf.

Honor Watch GS Pro Hand Uhr 2

Auf der rechten Gehäuseseite befinden sich zwei Knöpfe. Während die Oberseite in den jeweiligen Versionsfarben gehalten ist, kommt die Unterseite immer in mattem Schwarz daher. Unmittelbar am Übergang zwischen Ober- und Unterseite befinden sich Lautsprecher und Mikrofon. Des Weiteren findet man natürlich auch die obligatorischen Ladepins, sowie den optischen Pulssensor auf der Unterseite. Die Armbandaufnahmen schließen ebenfalls in einem kantigen Design direkt an den Gehäusekörper an. Sie sind jedoch so konstruiert, dass man auch ganz normale Armbänder mit einer Breite von 22 mm an der Watch GS Pro nutzen kann. Leider stellte sich die Unterseite der Armbandaufnahmen in meinem Test als etwas zu kantig heraus: die äußeren Enden der Aufnahmenunterseite drücken beim Tragen der Uhr leider unangenehm am Handegelenk. Man gewöhnt sich zwar durchaus daran, aber so richtig bequem war mir die Watch GS Pro auch nach mehreren Testtagen noch nicht.

Die verbauten Armbänder sind ca. 9,5 cm und 12,5 cm lang und haben eine Breite von 22 mm. Das Armband wird mit einer klassischen Dornschließe sicher verschlossen. Diese ist ebenfalls aus Edelstahl gefertigt. Die Uhr wiegt bei Abmessungen von 48mm (L) x 48mm (B) x 13,6mm (H) nachgewogene 79 Gramm und liegt damit knapp 20 Gramm über der Amazfit T-Rex.

Die Honor Watch GS Pro ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich. Neben der Marl White Version aus unserem Test, gibt es noch die Charcoal Black und die Camo Blue Version. Ich persönlich finde die weiße Version wirklich sehr stylisch. Das Outdoor-Design und der kantige, maskuline Look kommen bei dieser Version sehr schön zur Geltung.

In Sachen Materialien und Verarbeitungsqualität ist die Honor Watch GS Pro also definitiv gleich auf mit der Amazfit T-Rex. Die etwas unschön konstruierten Enden der Armbandaufnahme nerven mich allerdings ein wenig und somit geht der Punkt in Sachen Tragekomfort klar an die Amazfit T-Rex.

Honor Watch GS Pro Lieferumfang

Im Lieferumfang sind neben der Uhr samt Armband auch die magnetische Ladeschale, ein USB-C Kabel sowie eine mehrsprachige Bedienungsanleitung vorhanden.

Spezifikationen der Honor Watch GS Pro

Bei der Ausstattung der Honor Wach GS Pro fallen natürlich als erstes die 14 Zertifikationen nach dem Militärstandard MIL-STD-810G auf. Demnach wurde die Uhr bezüglich Unterdruck (Höhe), Hitze, Kälte, Temperaturschock, Verunreinigung durch Flüssigkeiten, Sonneneinstrahlung (Sonnenschein), Regen, Luftfeuchtigkeit, Salznebel, Sand und Staub, Eintauchen, Vibration, Schock, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Höhe getestet und erhielt entsprechende Zertifikate. So übersteht dieses Modell Hitze von bis zu 70°C, Kälte bis zu -40°C, 96 h im Salznebel oder 240 h in Feuchtigkeit. Natürlich wirbt der Hersteller einer solchen Outdoor-Smartwatch damit, sich mit diesem Gerät ruhig in spannende Abendteuer in der Natur zu stürzen – “Dare to Explore”!

Neben den Militärzertifikaten stecken natürlich auch wieder die für Honors Top Smartwatches bekannten Sensoren in der Watch GS Pro:

  • Beschleunigungssensor
  • Gyroskop
  • Geomagnetischer Sensor
  • Optischer Herzfrequenzsensor
  • Umgebungslichtsensor
  • Barometer
  • Kapazitätssensor

Angetrieben wird auch dieses Modell von einem Kirin A1 Prozessor in Verbindung mit 4GB ROM und 32 MB RAM. Die Hälfte des Speicherplatzes kann, ähnlich wie auch bei der Honor Watch Magic 2 oder der Huawei Watch GT 2 Pro, für das Speichern von Musik genutzt werden. Diese kann dann bspw. über ein per Bluetooth 5.1 verbundenes Headset auch ganz ohne Smartphone gehört werden.

Die neue Route Back Funktion, die wir bereits vom Premium-Modell Huawei Watch GT 2 Pro kennen, steht selbstverständlich auch für diese Outdoor-Smartwatch zur Verfügung. Des Weiteren hat man auch das Feature zum manuellen Unterteilen z.B. von Laufeinheiten während der Aktivitätsaufzeichnung von der Watch GT 2 Pro übernommen. Somit stehen eigentlich fast alle Funktionen der Huawei Watch GT 2 Pro auch in der Honor Watch GS Pro zur Verfügung. Lediglich das Installieren weiterer Apps bleibt dem Premium Modell vorbehalten:

  • Anruf-, SMS- und App-Benachrichtigungen
  • 24 h Herzfrequenzmessung
  • Telefonieren direkt mit der Uhr
  • Schrittzähler
  • Schlaftracking
  • Stress-Tracking
  • umfangreiches Aktivitäts-/Sporttracking
  • Blutsauerstoff-(SpO2)-Messung
  • Menstruationszyklus
  • Taschenlampe
  • Timer, Stoppuhr, Wecker
  • Kompass, Luftdruck
  • Atemübungen
  • Musiksteuerung sowie integrierter MP3-Player

Selbstverständlich ist die Watch GS Pro bis 5 ATM wasserdicht und kann damit auch zum Schwimmen getragen werden.

Die Wearables von Huawei/Honor legen eigentlich schon seit jeher eine besonderes Augenmerk auf das Tracking von sportlichen Aktivitäten und das gilt natürlich auch für die erste Outdoor-Smartwatch des Konzerns. Mit einer Auswahl von über 100 Sportarten, zu denen nun auch Golf und Wintersportarten wie Snowboarding oder Ski Fahren dazu kamen, sind dem sportlichen Einsatz dieser Uhr eigentlich kaum Grenzen gesetzt.

Neben der Route Back Funktion stehen auch Features wie die Unwetterwarnungen oder die Messung der Blutsauerstoffsättigung (SpO2) zur Verfügung. Somit besitzt die Honor Watch GS Pro einige wirklich nützliche Outdoor Features, die man sich durchaus auch für die Amazfit T-Rex gewünscht hätte. In Sachen Funktionalitäten sehe ich die Watch GS Pro also vor der direkten Konkurrenz aus dem Hause Huami.

Display

Beim Display greift man selbstverständlich auch auf bereits Bewährtes zurück. Somit kommt auch hier das 1,39″ AMOLED-Farbdisplay mit einer Auflösung von 454 x 454 Pixel und einer Pixeldichte von 326 ppi zum Einsatz. Auch bei diesem Modell überzeugen einmal mehr die wirklich schöne Farbwiedergabe sowie die Detailtreue des Displays.

Die Helligkeit kann in fünf Stufen geregelt werden und über den Umgebungslichtsensor wird auch ein Auto Mode für die Helligkeit angeboten. Ein Always-On-Display ist wieder verfügbar – es sorgt allerdings für deutlich verkürzte Akkulaufzeiten.

Meine Eingaben über Tap- oder Wischgesten konnten jederzeit flüssig vom Digitizer umgesetzt werden. Er verrichtet sein Arbeit also wie gewohnt sehr zuverlässig.

Für eine Outdoor Smartwatch hätte ich mir bei der Watch GS Pro allerdings auch das Saphirglas der Huawei Watch GT 2 Pro gewünscht, denn bei konsequentem Einsatz in der Natur wird das Display sicher mal Feindkontakt haben.

Beim Display liegen Honor Watch GS Pro und Amazfit T-Rex gleich auf – beide können hier voll überzeugen!

OS & App

Eigentlich kann ich Euch in Sachen Betriebssystem und Smartphone App komplett auf meine letzten Testberichte zur Huawei Watch GT 2 Pro, der Huawei Watch Fit oder der Honor Watch Magic 2 verweisen, denn alle Wearables verwenden das hauseigene LiteOS sowie die Huawei Health App. Es ist kein Geheimnis, dass ich ein Fan von LiteOS und vor allem von Huawei Health bin. Glücklicherweise ändert sich auch mit der Honor Watch GS Pro nichts daran – im Gegenteil. Die Verbindung mit dem Smartphone klappt wie immer problemlos und auch das Wiederverbinden funktioniert einwandfrei. Huawei Health ist mit der übersichtlichen Darstellung und den konfigurierbaren Ansichten der Zepp App vom Amazfit meiner Meinung nach einen deutlichen Schritt voraus. Es gibt weiterhin die fünf Hauptseiten (Health, Training, Entdecken, Geräte und Konto) und die Startseite (Health) kann sehr schön modular konfiguriert werden. Unter Entdecken findet man bspw. verschiedene Challenges, in denen man innerhalb der Huawei/Honor Community z.B. zur 5000 Schritte Challenge antreten und dadurch spezielle Medaillen ergattern kann.

Absolut unerreicht bleibt weiterhin der Trainings-Bereich der App in Verbindung mit der Smartwatch. Speziell für Läufer stehen hier bereits vorgefertigte Trainingspläne und -einheiten zur Verfügung, die man sich wiederum leicht individualisieren kann. Egal ob Laufanfänger, erfahrener Läufer oder gar ambitionierter Hobby-Wettkämpfer – hier ist definitiv für jeden etwas dabei. Was mir bei der Watch GS Pro im Vergleich zu den letzten Huawei/Honor-Modellen positiv aufgefallen ist: die Positionsbestimmung mittels GPS war in meinen Tests immer in maximal 10 Sekunden erledigt.

Auf meinem Testgerät lief nach einem Update die LiteOS Version 10.1.1.22. Diese ist inhaltlich quasi unverändert zu meinen letzten Huawei/Honor Tests und glänzt weiterhin durch Übersichtlichkeit und gute Bedienbarkeit. Die Steuerung erfolgt über Tap- und Wischgesten sowie über die zwei Knöpfe. Während der obere Knopf den Home Button darstellt, kann der untere Knopf mit einer beliebigen Funktion der Uhr belegt werden. Hier fehlt mir lediglich die Möglichkeit, ihn als Back Button zu nutzen, was speziell bei einer Outdoor Smartwatch schon sehr sinnvoll wäre.

Über die Huawei Health App können natürlich auch einige Einstellungen für die Smartwatch gemacht werden. Dazu gehört u.a. das Aktivieren von Anruf-SMS- und App-Benachrichtigungen sowie die Konfiguration des Gesundheitstrackings (24 h HF, Schritte, Schlaf, Stress etc.). Die Benachrichtigungen vom Smartphone funktionieren wie gewohnt sehr zuverlässig. Das direkte Antworten bspw. auf WhatsApp-Nachrichten sowie die Darstellung von Emojis & Bildern bleibt aber weiterhin Smartwatches mit Wear OS wie der Oppo Watch vorbehalten. Dafür können Anrufe direkt auf der Uhr angenommen und mithilfe von Mikrofon und Lautsprecher geführt werden. Dazu braucht es lediglich eine aktive Bluetooth-Verbindung zum Smartphone.

In Sachen Betriebssystem und Smartphone App sind die Wearables aus dem Hause Huawei/Honor denen von Huami meiner Meinung nach spätestens seit diesem Jahr etwas überlegen. Die Amazfit T-Rex muss sich in diesem Punkt der neuen Honor Watch GS Pro geschlagen geben.

Akkulaufzeit der Honor Watch GS Pro

Der Akku der Honor Watch GS Pro hat eine Kapazität von 790mAh und soll laut Hersteller für Laufzeiten von bis zu 25 Tagen sorgen. In meinem Akku-Laufzeittest nutzte ich auch hier wieder mein gewohntes Setup:

  • 24 h Herzfrequenzmessung aktiv
  • Huawei TruSleep Schlafüberwachung aktiv
  • Anruf-, SMS- und App-Benachrichtigungen aktiv
  • Handgelenk zum Aktivieren des Bildschirms anheben inaktiv
  • Helligkeitsmode Auto
  • Always On Display inaktiv
  • insgesamt 3 h Sportracking mit aktivem GPS

Mit diesem Setup hatte ich schließlich eine eindrucksvolle Akkulaufzeit von 30 Tagen  – ein hervorragender Wert! Somit verspricht der Hersteller wieder einmal nicht zu viel und ich konnte die beworbenen 25 Tage sogar noch überbieten.

Geladen wird die Honor watch GS Pro auf der magnetischen Ladeschale. Ein vollständiger Ladevorgang dauert ca. 1,5 Stunden.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Die Honor Watch GS Pro ist ein direkter Konkurrent zur Amazfit T-Rex und schlägt sich dabei erstaunlich gut. Das Design ist outdoortauglich, aber gleichzeitig wirkt die Uhr sehr hochwertig. Der Funktionsumfang ist riesig und hält mit der Route Back Funktion und den Wetterwarnungen auch einige coole Outdoor Features bereit. Spätestens mit der sehr starken Akkulaufzeit enteilt die Honor Watch GS Pro aber ihrem direkten Konkurrenten und ist für mich daher aktuell die beste Outdoor Smartwatch! Der Konkurrent von Amazfit kostet jedoch nur knapp über 100€.

Die Honor Watch GS Pro bekommt also definitiv eine Kaufempfehlung, wenn ihr einen zuverlässigen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten sucht.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 200 €*

Versand aus Deutschland, 2-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
249 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 200€* Zum Shop
Versand aus Deutschland, 2-3 Tage, 24 Monate Gewährleistung
249€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 01.12.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare