Startseite » News » Tecno Smartphones in der Übersicht

Tecno Smartphones in der Übersicht

Habt ihr schon einmal etwas von Tecno Mobile gehört? Nein? So geht es vermutlich vielen, immerhin ist die Marke besonders in Afrika und Indien populär und hat noch nicht so richtig ihren Weg nach Europa gefunden. Dennoch hat sich die China Handy Marke Tecno ein beeindruckendes Lineup aus mittlerweile 30 Smartphones, zwei Tablets und mehreren Accessoires aufgebaut. In diesem Artikel schauen wir uns die technischen Daten der aktuellsten Modelle einmal genauer an.

Smartphones von Tecno Mobile

Insgesamt 30 Smartphones listet Tecno Mobile derzeit auf seiner Homepage. Viele davon sind aber schon ältere Modelle, die gar nicht mehr erhältlich sind. Momentan sind es nur eine Handvoll Smartphones, die Tecno besonders hervorhebt. Dabei handelt es sich um die jeweils aktuellen Modelle der Serien Phantom, Camon, Spark, Pouvoir und Pop. Die Marke Tecno erinnert uns unweigerlich an den Hersteller Infinix, der ebenfalls einen starken Fokus auf den afrikanischen Markt hatte und mit dem Infinix Zero 5 Pro bei uns im Test ordentlich punkten konnte. Leider konnte man das Smartphone kaum irgendwo bestellen, eine ähnliche Situation herrscht aktuell beim Hersteller Tecno vor.

Tecno Phantom 9: Triple-Kamera und Helio P35

P9 list pageDas Phantom 9 von Tecno Mobile orientiert sich an aktuellen Trends und ist in der unteren Mittelklasse einzuordnen. Was meinen wir mit Trends? Nun, als einzige Farbe steht “Lappland Aurora” zur Verfügung – ein Farbverlauf mit blauen und türkisen Elementen. Außerdem ist eine Triple-Kamera mit an Bord und das Display wird von einer tröpfchenförmigen Einkerbung (Waterdrop Notch) für die Front-Kamera unterbrochen.

Der Fingerabdrucksensor des Tecno Phantom 9 befindet sich unter dem Display. Der Markenname ist vertikal auf der Rückseite angebracht – das ist dank Huawei und Xiaomi aktuell scheinbar im Trend.

Der Prozessor ist ein alter Bekannter, nämlich der MediaTek Helio P35. Diesen Chip haben bereits bekannte China-Hersteller wie Umidigi, Blackview oder Huawei in der Vergangenheit verwendet. Gepaart wird der Chip mit sechs Gigabyte RAM, 128 Gigabyte ROM und einem 3.500 mAh Akku. Das Full HD Display ist 6,4 Zoll groß und arbeitet mit AMOLED-Technik.

Die Triple-Kamera auf der Rückseite kommt mit 16 + 2 + 8 Megapixeln und vier Blitzen. Die Front-Kamera hat eine Auflösung von 32 Megapixel.

Das Tecno Phantom 9 läuft mit Android 9 Pie und dem Überzug HiOS. Es kostet knapp über 200€ und ist in Deutschland derzeit nicht erhältlich. Die üblichen Import-Shops haben es ebenfalls nicht gelistet.

Tecno Camon 12 / 12 Air / 12 Pro

Das Tecno Camon 12

Die Camon 12-Reihe von Tecno konzentriert sich besonders auf eine gute Kamera-Qualität. Dafür kommt in jedem der Modelle eine Triple-Kamera zum Einsatz. Die Sensoren unterscheiden sich aber von Modell zu Modell. Auch die sonstigen technischen Daten und Abmessungen sind extrem unterschiedlich.

Das “normale” Camon 12 kommt mit einer 16 + 2 + 8 Megapixel Hauptkamera und einem Quad-LED-Blitz. Das 6,52 Zoll große IPS-Display löst mit 1600 x 720 Pixel auf. Der Helio P22 – bekannt aus dem “uralten” Xiaomi Redmi 6 – wird von vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher ergänzt. Irgendwie ein komisches Smartphone, besonders wegen des alten Prozessors. Einen Preis konnten wir zum Tecno Camon 12 nicht recherchieren, allerdings ist es seit August 2019 bestellbar.

Das Tecno Camon 12 Air

Das Camon 12 Air unterscheidet sich grundlegend vom Camon 12 und ist scheinbar in die Einsteigerklasse einzuordnen. Hier kommt der MediaTek Helio A22 zum Einsatz – also nicht der MT6762 wie im Camon 12, sondern jetzt der MT6761. Das mag nach einem kleinen Unterschied klingen, ist es aber nicht. Statt acht Prozessorkernen stehen dem A22 nämlich nur vier zur Verfügung. Auch der RAM und der Speicher wurden beschnitten, im Camon 12 Air gibt es nur 3/32 Gigabyte. Das Kamera-Setup besteht nun aus Sensoren mit 16 + 2 + 5 Megapixeln. Das Camon 12 Air ist in Indien für umgerechnet knapp 130€ bestellbar und ist seit Oktober 2019 auf dem Markt.

Das Tecno Camon 12 Pro

Das Tecno Camon 12 Pro hat ein 6,4 Zoll großes AMOLED-Display, allerdings auch nur mit HD-Auflösung. Außerdem kommt es mit einem In-Display-Fingerabdrucksensor und einer 32-Megapixel-Frontkamera. Als Prozessor kommt abermals der Helio P22 von MediaTek zum Einsatz. Das Kamera-Setup mit 16 + 2 + 8 Megapixeln scheint (abgesehen von der Selfie-Kamera) dasselbe wie im Tecmo Camon 12 zu sein. Das Camon 12 Pro ist seit September 2019 bestellbar (natürlich nicht in Deutschland) und kostet laut dieser Quelle knapp 160€.

Tecno Spark 4 / 4 Lite / 4 Air

Das Tecno Spark 4

Die Spark-Reihe von Tecno kommt ebenfalls in Form von drei verschiedenen Smartphones, die alle in die Einsteigerklasse einzuordnen sind. Der Name “Spark” kommt vermutlich von den vielen verschiedenen Farben, in denen die Geräte verfügbar sind. Unter anderem sind orange, lila und blau erhältlich.

Im Tecno Spark 4 steckt derselbe Prozessor wie im Camon 12 Air, der Helio A22 also. Dieser wird von zwei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte ROM flankiert. Das 6,52 Zoll große HD-Display wird von einer kleinen Waterdrop-Notch unterbrochen. Der Akku hat eine Kapazität von 4.000 mAh und die Dual-Kamera kommt mit 13 + 2 Megapixeln Auflösung. Einen aktuellen Marktpreis konnten wir leider nicht ausfindig machen – in Deutschland erhältlich ist das Smartphone selbstverständlich nicht.

Das Tecno Spark 4 Lite

Das Tecno Spark 4 Lite hat grob dieselben Abmessungen wie das Spark 4 und kommt mit demselben Display, Prozessor und Akku. Das Kamera-Setup unterscheidet sich ein wenig – der primäre Sensor hat hier nur acht Megapixel. Außerdem scheint der Helio A22 hier ein wenig geringer getaktet zu sein als im “regulären” Tecno Spark 4. Dabei könnte es sich aber durchaus um einen Fehler im Datenblatt handeln, die technischen Daten auf der Herstellerwebseite widersprechen sich teilweise gegenseitig und Drittanbieter geben häufig komplett andere Daten an.

Das Tecno Spark 4 Air ist eine kleinere Variante des Tecno Spark 4. Das Display ist mit 6,1 Zoll immerhin 0,42 Zoll kleiner. Die sonstigen technischen Daten sind identisch, allerdings ist der Akku von 4.000 mAh auf 3.000 mAh geschrumpft.

Tecno Pouvoir 3 / 3 Plus / 3 Air

Das Tecno Pouvoir 3

Die Pouvoir-Reihe von Tecno (Pouvoir ist Französisch und bedeutet “Macht”) konzentriert sich vor allem auf eine möglichst starke Akkulaufzeit, die für Smartphones aus der Einsteigerklasse einmalig sein soll. Mit einem Mal Laden sollen vier Tage Nutzung möglich sein.

Das “normale” Tecno Pouvoir 3 kommt mit dem MT6739WA, der vor drei Jahren vorgestellt worden ist und unter anderem aus dem Umidigi A3 bekannt ist. Der große Vorteil des Chips gegenüber vorigen Low-Budget-Modellen von MediaTek ist, dass er LTE unterstützt. Die Performance ist bei vernünftiger Anpassung der Hardware an die Software ebenfalls akzeptabel. Der Akku des Pouvoir 3 hat eine Kapazität von 5.000 mAh. Als Betriebssystem kommt noch Android 8.1 Oreo zum Einsatz.

Das Tecno Pouvoir 3 Air

Das Pouvoir 3 Air kommt hingegen bereits mit Android 9 Pie, allerdings in der “Go”-Edition mit abgespecktem Funktionsumfang und extra für schwächere Geräte angepasste Apps. Ein Gigabyte RAM und 16 Gigabyte ROM sind in der Tat ziemlich wenig und 960 x 480 Pixel Bildschirmauflösung nicht mehr wirklich zeitgemäß. Dafür ist der Akku mit abermals 5.000 mAh extrem groß.

Das Tecno Pouvoir 3 Plus

Das stärkste Modell im Bunde namens Tecno Pouvoir 3 Plus hat sogar einen 6.000 mAh großen Akku. Außerdem ist die Technik mit vier Gigabyte RAM, 64 Gigabyte ROM, einem HD-Display und dem MediaTek Helio P22 deutlich zeitgemäßer. Auf der Rückseite kommt außerdem eine Triple-Kamera zum Einsatz anstatt wie beim Pouvoir 3 bzw. 3 Air auf jeweils einen einzelnen Sensor zu setzen. Durch die Waterdrop Notch sieht das Pouvoir 3 Plus außerdem moderner aus als seine kleinen Brüder.

Tecno Pop 3 / 3 Plus

Die Pop-Reihe von Tecno ist ebenfalls in der Einsteigerklasse zu verordnen und hat keine besonders herausstechenden Features.

Das Tecno Pop 3 Plus

Das Tecno Pop 3 kommt noch mit dem alten MediaTek MT6580P, weswegen das Smartphone kein LTE unterstützt. Die äußerst knapp bemessenen 16 Gigabyte ROM und ein Gigabyte RAM unterstreichen den Eindruck, dass es sich hier um ein Ultra Low Budget-Smartphone für wenig anspruchsvolle Nutzer handelt. 960 x 480 Pixel Bildschirmauflösung und der 3.500 mAh runden dieses Bild ab.

Das Tecno Pop 3 Plus kommt mit einem deutlich größeren Display (6,52 Zoll statt 5,7 Zoll) und dank des Helio A22 von MediaTek auch mit 4G-Empfang. Das Betriebssystem ist nicht mehr Android 8.1 Oreo, sondern Android 9 Pie in der “Go”-Edition. Der Akku ist um 500 mAh auf 4.000 mAh gewachsen und die Auflösung des Displays beträgt jetzt 1600 x 720 Pixel.

Tablets von Tecno

Allzu viele Mitspieler im Tablet-Markt gibt es nicht mehr und Tecno hat seine Kapazitäten scheinbar auch aus diesem Feld abgezogen. Das letzte Tablet, das der Hersteller veröffentlicht hat, ist das Tecno DroiPad 7D mit Android 7.0 Nougat. Ebenfalls auf der Webseite gelistet ist das Tecno PhonePad 3 mit Android 6.0 Marshmallow.

Zusammenfassung

Tecno ist für uns im deutschsprachigen Raum aktuell nicht sonderlich interessant, da der Hersteller fast ausschließlich in Indien und Afrika operiert. Die meisten Smartphones sind im Budget-Bereich anzusiedeln, nur gelegentlich gibt es Ausreißer in die untere Mittelklasse. Ohne realistische Preise zu wissen sind die Handys aber nicht sinnvoll mit Modellen von Realme, Xiaomi und co. vergleichbar. Auf Tecno gestoßen sind wir übrigens durch unseren Artikel zum Smartphonemarkt 2019. Dort wurde Tecno in einer Statistik unter den Top 10 gelistet, wenn es nach verkauften Smartphones weltweit geht. Also dass ein China Shop Tecno Smartphones ins Angebot aufnimmt, ist aktuell nicht auszuschließen.
%name

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Comment threads
3 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Shorty2020IgorH.E. Recent comment authors
  Subscribe  
Kommentar Updates
Igor
Gast
Igor

Leider total uninteressant der Bericht.
Die Zusammenfassung bestätigt es ja auch.

H.E.
Gast
H.E.

Wieso? Der Trend geht immer mehr in Richtung internationalen Vertrieb. Da finde ich schon interessant, mal über den Tellerrand zu schauen.

Igor
Gast
Igor

Wenn es soweit ist das man es auch Kaufen kann, dann ok, stimme ich dir zu.
Bis dahin ist es eben uninteressant.
Man muss nicht alle 1000 Smartphone Hersteller kennen, wer weiß ob die es überhaupt noch in 10 Jahren gibt.

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Techno ist der weltweit 10.größte Hersteller.
Daher sehr interessant.
Finde es unproblematisch wenn man die 20 größten Hersteller kennt.
Ein Blick über den völlig einseitigen deutschen Smartphonetellerrand kann nie schaden

Shorty2020
Gast
Shorty2020

Danke für den schnellen Bericht!
Leider schwanken die LTE-Band Unterstützung enorm bei den Modellen, manche haben das deutsche Band 20 dabei, manche keins für Deutschland.
Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden 🙂

Du bist gerade offline!