EasyAcc Powerbanks im Test

0

EasyAcc Powerbank Testberichte

Easy Acc mini

EasyAcc Mini

9€ bei 

  • günstig
  • kratz- und fingerabdruckresistent
  • 2,1A Ausgangsstrom
  • Status-LED
  • Taschenlampe
  • Geringe Haltbarkeit
  • weniger kompakt

Der EasyAcc mini ist eine weitere Powerbank im Lippenstift-Format. Sie liefert 3350mAh und bietet als praktische Zusatzfunktion zudem eine Taschenlampe. Mit seinen Maßen von 11*2,4*2,2cm ist die Easy Acc mini ähnlich kompakt wie die Anker Powercore+ mini Powerbank, jedoch knapp 3cm länger. Man kann die Easyacc mini also immer noch problemlos in jeder Jacke- oder Handtasche verstauen. Es sind ein USB- und MicroUSB-Anschluss sowie LEDs zum Anzeigen des Ladestandes vorhanden. Die Verarbeitungsqualiät ist stimmig, wenngleich die EasyAcc Mini auch in diesem Punkt nicht ganz mit dem Aluminiumgehäuse der Anker Powercore+ Mini mithalten kann. Was die inneren Werte angeht, liefert die EasyAcc mini einen Ausgangsstrom von bis zu 2,1A und wird mit 1A geladen. Für eine Powerbank dieser Größe ist dies ein beachtlicher Wert, der von keiner anderen Powerbank geleistet wird. Wer ein Smartphone mit QuickCharge-Funktion besitzt, wird diese Funktion zu schätzen wissen.

Gleichzeitig muss gesagt werden, dass aufgrund des Spannungsunterschiedes im Innern ein Spannungswandler von Nöten ist, der die Spannung auf mindestens 2,5A umwandelt. Dies geht auf Kosten der Haltbarkeit des Akkus, zumindest wenn man permanent Geräte mit 2A lädt. Bei einem Gadget für 9€ sollte dies allerdings verkraftbar sein. Insgesamt erreicht die EasyAcc mini Powerbank ein gutes Ergebnis und empfiehlt sich insbesondere Nutzern, die ein Geräte mit einem starken Ausgangsstrom laden wollen und dafür eine kompakte Powerbank mit niedrigem Preis suchen.

EasyAcc Smart 10000 Testbericht

EasyAcc Powerbank 10000mAh

18€ bei 

  • 7350mAh nutzbare Kapazität
  • günstig
  • kratz- und fingerabdruckresistent
  • Taschenlampe
  • Status-LED
  • 2 USB-Anschlüsse
  • langweiliges Design
  • Verarbeitung nicht hochwertig
  • Noname-Akkus

Die EasyAcc Powerbank PB10000CF ist eine große Powerbank mit einer Kapazität von 10.000 mAh. Zudem hat sie eine Taschenlampe integriert. Die EasyAcc Powerbank hat folgende Maße: 14,4 x 7,5 x 1,5 cm. Somit zählt sie nicht gerade zu den kleinsten Powerbanks und wirkt viel größer als die Powerbank von Xiaomi. Mit einem Gewicht von 281 Gramm ist sie auch recht schwer. Die Verarbeitungsqualität wirkt robust. Die Optik der Powerbank ist minimalisitisch. Der Rahmen besteht aus mattschwarzem Kunststoff und verfügt über eine bunte Leiste, die die Powerbank umgibt. Die Oberfläche ist glatt und liegt fest in der Hand. Am seitlichen Rand befinden sich zwei USB-Anschlüsse und eine LED-Taschenlampe. Die Powerbank gewinnt zwar keinen Schönheitswettbewerb, dafür ist sie griffig und robust gestaltet. Welche Akkus in der EasyAcc Smart 10000 zum Einsatz kommen, verrät der Hersteller nicht. Der Test zeigt aber, dass die Powerbank außerordentlich effizient arbeitet. Durch Spannungsumwandlung, Wärmeabgabe etc. gehen nur ca. 30% der Energie verloren. In der Praxis hat die EasyAcc eine nutzbare Kapazität von 7350mAh. Wer nicht viel Wert auf das Aussehen seiner Powerbank legt und mehr Wert auf die Leistung legt, kann mit der EasyAcc Smart 1000 einen guten Kauf machen.

EasyAcc Monster 20000mAh Testbericht

EasyAcc Monster 20000mAh

30€ bei

  • 13000mAh nutzbare Kapazität
  • günstig
  • kratz- und fingerabdruckresistent
  • Taschenlampe
  • Status-LED
  • 4 USB-Anschlüsse
  • 15 Stunden Ladezeit
  • langweiliges Design
  • keine hochwertige Verarbeitung

Die EasyAcc Monster 20000mAh sieht aus wie eine große Version der EasyAcc Smart mit 10000mAh. Mit einem Gewicht von 454g ist die Powerbank ein gutes Stück schwerer als die Konkurrenz. Auch die Maße von 16,7x 8 x 2,2 cm fallen größer aus. Das Gehäuse besteht aus robustem Kunststoff und ist abgerundet. Die Powerbank verfügt daher über eine gute Haptik und ist resistent gegen Kratzer und Fingerabdrücke. Zudem stehen ganz 4 USB-Anschlüsse und 2 MicroUSB-Anschlüsse zum Laden zur Verfügung. Als Bonusfeature hat die EasyAcc Monster zudem eine integrierte Taschenlampe und 4 LEDs zur Anzeige des Ladestands. Geladen werden kann die Powerbank angeblich mit starken 4A. Als Ladestärke für andere Geräte stehen laut Hersteller 4,8A zur Verfügung. Unser Test zeigt jedoch, dass bei der Verwendung von nur einem MicroUSB-Port zum Laden nur ein Ladestrom von 1,6A erreicht wird. Durch die Kombination von zwei Ladegeräten werden immerhin 2,9A erreicht. In der Praxis wird man die Powerbank jedoch nur mit einem Ladegerät verwenden. Dann vergehen allerdings 15 Stunden zum vollständigen Laden. Ein Wert, der von der Konkurrenz weit unterboten wird und der zudem nicht mit den beworbenen 6 Stunden übereinstimmt. Die Powerbank arbeitet durchschnittlich effizient. In der Praxis stehen 13.000mAh zum Laden von Geräten zur Verfügung. Die EasyAcc Monster 20000mAh wird ihrem hohen Preis in unserem Test nicht gerecht. Die Powerbank von Xiaomi bietet zu einem günstigeren Preis einen besseren Akku und eine kompaktere Verarbeitung.

Über EasyAcc

EasyAcc ist ein chinesisches Unternehmen, das sich auf mobile Energieträger wie Powerbanks sowie auf Bluetooth-Lautsprecher spezialisiert hat. Die Produkte werden in Deutschland über Amazon vertrieben. Ein Kaufargument für die Produkte von EasyAcc stellt der niedrige Preis dar. Nichtsdestotrotz haben die Powerbanks von EasyAcc fast durchgehend gute Kundenbewertungen. Wir haben dies zum Anlass genommen, die Powerbanks von EasyAcc einem gründlichen Test zu unterziehen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentiere als Erster!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz