Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Realme GT Neo 2 vs. OnePlus Nord 2

Kameravergleich: Realme GT Neo 2 vs. OnePlus Nord 2

Die technische Basis ist ähnlich, die Hersteller sind interne „Konkurrenten“ im BBK Electronics Konzern und der Preis der beiden Flagship-Killer gewissermaßen identisch: Das neue Realme GT Neo 2 darf sich im Kameravergleich gegen das OnePlus Nord 2 beweisen. So kürt sich das Realme GT Neo 2 mit dem Snapdragon 870 und dem 120 Hertz Display zwar als Performance-Sieger unter 400€, das OnePlus Nord 2 darf sich aber in der gleichen Preisklasse die Kamera-Krone aufsetzen mit dem bärenstarken Sony IMX766. Wie sichtbar die Unterschiede tatsächlich ausfallen, finden wir jetzt im Kameravergleich heraus!

Realme GT Neo2 vs OnePlus Nord 2 Kameravergleich Banner

Kameraspezifikationen, Hardware und Ausstattung im Vergleich

Gleicher Konzern und ähnliche Hardware – Das Realme GT Neo 2 ist der neue Preis-Performance-Hit der Realme GT Serie. Ausgestattet mit einem Snapdragon 870, dem brillanten 120 Hertz AMOLED Panel und 65 Watt Schnellladetechnik zu einem Preis von unter 400€ lässt das GT Neo 2 so manches weitaus teurere High-End-Smartphone alt aussehen. Einzig bei der Kamera schwächelt das neue Realme Flagship, ganz anders das OnePlus Nord 2…

Das Kamerasetup des Realme GT Neo 2:

  • Realme GT Neo 2 Featured BannerHauptsensor: 64MP, f/1.8, Pixelgröße: 0.7µm, FoV: 78,6°, Linsen: 6P, Stabilisierung: EIS
  • Ultraweitwinkelkamera: 8MP, f/2.3, Pixelgröße: 1.12µm, FoV: 119°, Linsen: 5P
  • Makro: 2MP, f/2.4, 4cm Fokus, Linsen: 3P
  • Frontkamera: 16MP, f/2.5, Pixelgröße: 1.0µm, FoV: 78°, Linsen: 5P, Stabilisierung: EIS

Das OnePlus Nord 2 feierte bereits vor fünf Monaten einen gelungenen Einstieg: Die guten alten Zeiten von OnePlus als Flagship-Killer scheinen zurück. Im Vergleich zum Realme GT Neo 2 hat das OnePlus Nord 2 ein AMOLED Display mit „nur“ 90 Hertz und auch der MediaTek Dimensity 1200 ist etwas langsamer. Durch das kleinere Display mit 6,44 Zoll ist das Smartphone kompakter und der Akku mit 4500mAh kleiner. 

Folgende Sensoren kommen im OnePlus Nord 2 zum Einsatz:

  • OnePlus Nord 2 Featured BannerHauptkamera: Sony IMX766 – 50MP, f/1.88, 1.0 μm, 6P, OIS + EIS
  • Ultraweitwinkel: 8MP, f/2.25, FoV: 119°
  • Mono-Sensor: 2MP, f/2.4
  • Frontkamera: Sony IMX615 – 32MP, f/2.45, 0.8 µm, fixer Fokus

Aber gerade die Kamera des Nord 2 gehört mit zu den Besten, was man unter 400€ geboten bekommt. Dementsprechend durfte das Smartphone schon ein paar Mal im Kameravergleich gegen die Konkurrenz antreten:

Die Aufnahmen des Realme GT Neo 2 seht ihr stets auf der linken Seite und das OnePlus Nord 2 rechts. Zunächst präsentieren wir euch in der Galerie die Bilder: Diese könnt ihr auch gerne im verlustfreien Format herunterladen und eigens reinzoomen. Danach bekommt ihr einen Zusammenschnitt vom GT Neo 2 (links) und dem Nord 2 (rechts), wo wir digital in die Bilder hineinzoomen, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslichtaufnahmen

Normale Aufnahmen bei Tag – am besten noch mit Sonne – sind kaum eine Herausforderung für moderne Kamerasensoren. So ist es nicht verwunderlich, dass das GT Neo 2 mit den 16MP Aufnahmen mehr Details festhält. Das äußert sich insofern, dass das Nord 2 mit 12,5MP beim starken Reinzoomen schon mehr Unschärfe offenbart. Dafür verfügt OnePlus offensichtlich über einen größeren Aufnahmebereich mit dem Hauptsensor und fängt so einen breiteren Ausschnitt der Szenerie ein.

Was zwar schick aussieht, aber der Realität nicht entspricht: Realme übersättigt die Farben und das auch ohne aktivierte „AI“. Eine Tendenz ins Rötliche ist auch nicht zu verleugnen. Das Nord 2 belässt hier das Farbprofil deutlich natürlicher. Dem Kontrast hilft die aggressive Software ebenfalls nicht und das Nord 2 besitzt die bessere Dynamik. Und schon in der Dämmerung bekommt das GT Neo 2 so langsam seine Probleme, wo das Nord 2 mehr Licht einfängt.

0:1 – Kein großer Abstand, aber OnePlus geht in Führung.

Nahaufnahmen

Bei Nahaufnahmen hat das Realme GT Neo 2 hardwaretechnisch die besseren Voraussetzungen und setzt sie auch in der Praxis um. Mit den 64MP werden mehr Details festgehalten. Das Nord 2 hat bei geringem Abstand mit einem Hintergrund-Blur zu kämpfen und auch Kanten werden bei der Trennung unscharf. Außerdem hat das Realme ja noch den extra Makrosensor… 😉

1:1 – Nahaufnahmen gehen an das Realme GT Neo 2.

Nachtaufnahmen

Der Sony IMX766 im OnePlus Nord 2 gehört mit zu den lichtstärksten Kamerasensoren auf dem Markt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Kombination aus Sensor, OIS und gutem Night Mode das Realme GT Neo 2 mit dem 64MP alt aussehen lässt. So deutlich wird der Abstand erst bei wenig künstlichem Licht sichtbar, aber auch so plagt sich das GT Neo 2 mit ISO-Rauschen, matschigen Texturen und gerade zum Rand hin wird das Bild unscharf. Das Nord 2 zeichnet auch bei Nacht Farben natürlich auf und präsentiert helle Aufnahmen mit einem tollen Kontrast.

Der extra Nachtmodus „rettet“ das Realme GT Neo 2 zwar etwas vor der Blamage. So schafft man es zumindest noch ansehnliche Nachtaufnahmen zu knipsen, übertreibt es aber wieder etwas mit den Farben.

1:2 – Das Nord 2 zieht bei Nacht dennoch weit davon.

Ultraweitwinkel

Die technische Basis ist vermutlich die gleiche. Das Nord 2 und GT Neo 2 haben beide einen 8MP Sensor mit einem Aufnahmebereich von 119° und einer Blende von f/2.25 bzw. f/2.3. Viel Budget war bei der Ultraweitwinkelkamera nicht mehr vorhanden und hier rennt das OnePlus Nord 2 dem Realme GT Neo 2 nicht deutlich davon. In der Praxis ist das Nord 2 hier nicht ganz so schlecht und dies ist auch dem Herbstwetter geschuldet, aber das Realme GT Neo 2 beweist gerade zum Rand hin mehr Schärfe. Hier bekommt man keinen Pixelmatsch präsentiert und die aggressive Bildaufhübschung steht dem UWW-Sensor, der hardwaretechnisch eher schwach auf der Brust ist.

2:2 – Der Ultraweitwinkelsensor im Realme GT Neo 2 schießt die besseren Aufnahmen.

Ultraweitwinkelaufnahmen bei Nacht

Ohne den dedizierten Night Mode sind die UWW-Nachtbilder sehr ähnlich. Beide Fast-Flagships fangen wenig Licht ein und präsentieren Farben recht dunkel. Haben wir OnePlus noch gelobt, wie viel Qualität sie mit dem Nachtmodus aus dem Ultraweitwinkelsensor in der Dunkelheit herauskitzeln, so zeigt Realme nochmal bessere Arbeit. Der Nachtmodus schafft es den Kontrast noch weiter zu verbessern und präsentiert sattere Farben.

3:2 – Das GT Neo 2 holt sich diese Kategorie.

Bokeh / Portrait

Mithilfe der Software wird beim Realme GT Neo 2 und beim Nord 2 das Motiv bzw. die Person schnell erkannt und der Vorder- vom Hintergrund sauber getrennt. Der Grad der Unschärfe darf bei beiden Modellen selbst eingestellt werden. Hier fällt auf, dass OnePlus deutlich natürlichere Farben wählt, was aber den Portraitaufnahmen auch mehr steht. Die Bokehs des GT Neo 2 geraten etwas zu hell und zeigen auch hier einen leichten Rotstich. Sonst hält OnePlus deutlich mehr Details fest und zeichnet Strukturen mit einem weitaus höheren Kontrast auf.

3:3 – Portraitaufnahmen gehen ebenfalls an das OnePlus Nord 2.

Frontkamera

Der zweite hochwertige Sensor im OnePlus Nord 2 befindet sich vorne in der Punch-Hole-Notch: Der Sony IMX615 löst mit 32MP auf und hat ebenfalls die Konkurrenz bereits in die Schranken gewiesen. Das Realme GT Neo 2 kann mit den 16MP hier leider (wieder) nicht mithalten. Der Hintergrund wird unschärfer aufgezeichnet, der Kontrast ist schwächer und im Vergleich zum Nord 2 schleicht sich sogar ein kleiner Rotstich ein.

Das Nord 2 hingegen zeichnet klar deutlich mehr Details auf durch die höhere Auflösung, beweist aber auch eine besonders starke Farbgebung durch das Image Proccessing.

3:4 – Das Nord 2 hat klar die bessere Frontkamera verbaut.

Selfies bei Nacht

Auch in der Nacht gelingen die Selfies des Nord 2 besser. Zwar ist das ISO-Rauschen im Hintergrund bei beiden Smartphones gegeben, OnePlus zeichnet die Person im Fokus aber sichtlich besser ab.

Einen Night Mode für die Frontkamera haben beide an Bord – Ja, hier muss man mit dem Smartphone merkwürdig lange in der Position verharren. OnePlus holt zwar beim Nord 2 nicht mehr Licht heraus, aber schafft es, die Detaildichte auf einem höheren Level zu lassen. Nur ein paar weichgezeichnete Stellen trüben den Eindruck etwas. Das Realme GT Neo 2 setzt den Front-Nachtmodus zwar auch gut um, präsentiert aber eine etwas zu hohe Körnung.

3:5 – Bei Nacht ist die Frontkamera des OnePlus-Flagships ebenfalls etwas besser.

Videos

Auch bei bewegten Bildern hat das OnePlus Nord 2 sichtbar die Nase vorne durch den besseren Hauptsensor. Zwar geht ein Großteil der Stabilisierung auf das Konto des EIS bzw. der Software, aber auch der OIS fängt kleine Mikroruckler ab. So hat Realme zwar eine gute Bildstabilisierung an Bord, das Nord 2 ist aber nochmals ein Stück besser. Bei OnePlus hat man außerdem die Möglichkeit, live im Video zwischen den Sensoren zu wechseln. Das Realme GT Neo 2 hat im Grunde nur einen Vorteil: Der Snapdragon 870 ermöglicht das Filmen mit 4K und 60fps, allerdings nicht stabilisiert, was mit dem Dimensity 1200 im Nord 2 nicht möglich ist.

3:6 – Das Nord 2 ist das bessere Smartphone zum Filmen.

Fazit

Auch wenn der Unterschied bei Tag noch nicht auf den ersten Blick gegeben ist, liegen bei Nacht mindestens zwei Preisklassen dazwischen. Auch bei Videos und Selfies hat das OnePlus Nord 2 die Nase vorne. Bei den nahen und sehr nahen Aufnahmen kann das GT Neo 2 gegenhalten: Der kleinere Sensor hat bauartbedingt den passenderen Fokus / Aufnahmebereich. Und zu guter Letzt: Auch wenn Ultraweitwinkelbilder beim GT Neo 2 nicht empfehlenswert sind, so sind sie doch sichtlich schöner als beim Nord 2.

Dass dies ein Sieg nach Punkten wird, hätte man sich bereits davor denken können – Ein sichtbares K.O. ist aber noch beeindruckender. Realme liefert viel Leistung für den Preis, muss aber in Sachen Kamera nachbessern. Das OnePlus Nord 2 verteidigt seinen Titel als „Kamera-Smartphone“ der oberen Mittelklasse auch hier mit links.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ThePrez
Gast
ThePrez (@guest_82871)
11 Tage her

Mein 2018er Mate 20 Pro um 399 EUR macht bessere Photos…

Carsten
Gast
Carsten (@guest_82854)
12 Tage her

Danke für den ausführlichen Vergleich.
Das habe ich mir schon so in Etwa gedacht/erhofft.
Was würde ich für einen Vergleich Samsung S20 FE 5G Und Oneplus Nord 2 geben!!!

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_82852)
12 Tage her

Ist natürlich bissl fieß, ein Gerät mit OIS zu einem ohne OIS zu vergleichen, aber er zeigt ganz gut, das bei Realme kameratechnisch nicht viel vorrsn geht und BBK Electronics wohl eher im Konzern Oneplus statt Realme bevorzugt.

dani
Mitglied
Mitglied
dani (@dani)
11 Tage her
Antwort an  Shorty2020

Wird nicht eher nochmal deutlich, dass das eine Wert auf die Kamera legt und das andere auf die Performance?

Lade jetzt deine Chinahandys.net App