Startseite » News » TCL 20 Pro 5G, 20L, 20L+ & 20S – Die Mittelklasse-Smartphones im Überblick

TCL 20 Pro 5G, 20L, 20L+ & 20S – Die Mittelklasse-Smartphones im Überblick

Der chinesische Smartphone-Hersteller TCL gibt seiner Mittelklasse ein fettes Update. Anstatt einen riesigen Trubel um ein neues Gerät zu machen, haut die Alcatel-Mutter gleich vier neue Smartphones gleichzeitig raus. Angeführt wird das Pack vom TCL 20 Pro 5G, für preisbewusstere Kunden stehen das 20S, 20L und 20L+ bereit. Das Top-Modell aus der neuen Reihe schlägt im Display-Test von DxOMark sogar das OnePlus 8 Pro. Was bieten die vier neuen Modelle im Detail?

tcl 20 pro 5g banner

Die neuen Smartphones von TCL im Überblick

TCL 20 Pro 5G – das Top-Modell der neuen Mittelklasse

tcl 20 pro 5g titelbildZählt ein 549 Euro teures Smartphone überhaupt noch zur Mittelklasse? Diese Frage würden viele sicherlich mit Nein beantworten. Mit aktuellen Flaggschiff-Preisen jenseits der 1.000 Euro ist diese Aussage aber irgendwie zweifelhaft. Starke Spezifikationen bietet das TCL 20 Pro 5G immerhin auch.

Angetrieben wird das ziemlich große Smartphone vom Qualcomm Snapdragon 750G. Diesen Chip kennen wir aus dem Mi 10T Lite 5G und dem Redmi Note 9 Pro 5G. Das verspricht ein flottes System und eine sehr gute Performance in Games. Sechs Gigabyte RAM und 256 Gigabyte interner Speicher (erweiterbar um bis zu einen Terabyte) stehen ebenfalls bereit. An dieser Stelle ein großes Lob – selbst viele Flaggschiff-Smartphones werden weiterhin standardmäßig mit 128 Gigabyte Speicher angeboten. Das Mi 10T Lite hat sehr ähnliche Spezifikationen, weswegen wir an dieser Stelle die Benchmarks des Modells einbinden.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

Ebenfalls eindrucksvoll sind die Spezifikationen des Displays. Das TCL 20 Pro 5G bietet einen 6,67 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit “Full HD+”-Auflösung. Die Ecken sind abgerundet und das Panel geht in den Rahmen über (Curved beziehungsweise Edge). Inhalte mit einem Standard-Dynamikumfang sollen automatisch in HDR konvertiert werden, was das Display besonders brillant und farbenfroh wirken lassen soll. Das einzige Manko ist die Bildwiederholrate von 60 Hertz.

tcl 20 pro 5g titelbild2Wie immer zählt aber nicht nur das Datenblatt. DxOMark bescheinigt dem TCL 20 Pro 5G ein ausgezeichnetes Display mit einer hervorragenden Farbwiedergabe. In dieser Kategorie stößt es sogar den bisherigen Spitzenreiter OnePlus 8 Pro vom Thron. Auch das Kamera-Setup ist sehenswert: 48 Megapixel Hauptkamera (Sony IMX582), 16 Megapixel Ultraweitwinkel, fünf Megapixel Makro und zwei Megapixel Tiefensensor. Wir sind gespannt, was TCL aus der Technik heraus kitzeln kann. Die Selfie-Kamera kommt übrigens auf 32 Megapixel.

Der nicht entnehmbare Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh. Neben Fast Charging per Kabel verspricht der Hersteller Wireless Charging mit 15 Watt. Das TCL 20 Pro 5G erscheint in den Farben Moondust Gray und Marine Blue und soll 549 Euro kosten.

TCL 20L & 20L+ – typische Mittelklasse ab 229 Euro

Mit etwas weniger Superlativen geht TCL das 20L und das 20L+ an. Beide Modelle kommen mit dem Snapdragon 662 von Qualcomm – einem viel verwendeten Mittelklasse-Chipsatz (bekannt aus dem Poco M3). Das 20L kommt mit vier Gigabyte RAM und wahlweise 64 oder 128 Gigabyte internem Speicher, das 20L+ kommt hingegen mit sechs Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher. Statt AMOLED wie beim Top-Modell haben wir es hier mit IPS-Displays zu tun – Diagonale und Auflösung sind aber unverändert.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

tcl 20l titelbildDer Fingerabdrucksensor ist bei beiden Smartphones in den Power-Button integriert. Ebenfalls in beiden Modellen finden sich Stereo-Lautsprecher und ein 5.000 mAh großer Akku, der mit maximal 18 Watt per Kabel geladen werden kann. Bei den Kameras unterscheiden sich das TCL 20L und das 20L+ wieder. Das günstigere Modell kommt mit einem 48 Megapixel-Hauptsensor, das Plus-Modell mit einem 64 Megapixel-Hauptsensor. Die Selfie-Kamera beider Smartphones löst mit 16 Megapixel auf.

Einen interessanten Unterschied gibt es dann aber noch – das TCL 20L+ unterstützt nämlich Super Bluetooth. Laut Hersteller können dank dieses Features vier Audio-Geräte gleichzeitig via Bluetooth bespielt werden. Meiner Meinung nach ist das ein ausgesprochen tolles Feature! Im Flugzeug kann ich so zum Beispiel mit einem Freund gemeinsam ein Hörspiel hören, indem ich einfach zwei Kopfhörer per Bluetooth verbinde. Auch auf großen Partys mit mehreren Bluetooth-Lautsprechern ist das sicherlich sinnvoll.

Das TCL 20L startet bei 229 Euro, das TCL 20L+ bei 269 Euro. Das ist ein fairer Aufpreis, immerhin kriegt man 256 Gigabyte Speicher und die tendenziell bessere Kamera – und Super Bluetooth natürlich!

TCL 20S – das große Unbekannte

Dieses Modell fällt ein bisschen aus der Reihe. Das TCL 20S ist anscheinend das TCL 20L+ für den US-Markt. Statt dem Snapdragon 662 soll allerdings ein komplett anderer Chipsatz den Takt angeben – welcher das ist, verrät der Hersteller allerdings nicht. Wir erwarten in einigen Tagen weitere Infos zu diesem Modell. Für uns in Europa ist das TCL 20S aber sowieso nicht sonderlich interessant, da es hier nicht auf den Markt kommen wird und dem TCL 20L+ wohl sehr stark ähnelt.

Gemeinsamkeiten aller Modelle: Betriebssystem, Enterprise-Funktionen & HDR-Konvertierung

tcl 20l titelbild2Während Xiaomi auch gerne mal mehrere Modelle in einer Serie veröffentlicht, die eigentlich überhaupt nichts gemeinsam haben, geht TCL bei der 20-Reihe einen anderen Weg. Alle vier Modelle werden direkt mit Android 11 ausgeliefert – sehr begrüßenswert! Außerdem sind alle hier vorgestellten Smartphones von Google zertifiziert – Android Enterprise Recommended nennt der Suchmaschinengigant das. Um diese Kennzeichnung tragen zu dürfen, werden angeblich Tests in den Bereichen Leistung, Konsistenz und Sicherheitsupdates durchlaufen.

Mit den vier neuen Modellen stellt TCL außerdem die neue Technologie Nxtvision vor. Die haben wir beim TCL 20 Pro 5G schon angeschnitten. Deutlich vereinfacht sorgt Nxtvision für ein verbessertes Display, indem von der Software diverse Berechnungen angestellt werden. Diese Funktion ist auch für das SDR zu HDR Upscaling verantwortlich, das alle vier Geräte unterstützen. Inwiefern das wirklich etwas bringt oder TCL sich einfach nur einen coolen neuen Begriff ausgedacht hat, müssen Testberichte zeigen.

Preis & Verfügbarkeit in Europa

Die Preise haben wir bereits weiter oben erwähnt, hier aber noch einmal alles zusammengefasst:

  • TCL 20L: ab 229 Euro
  • TCL 20L+: 269 Euro
  • TCL 20 Pro 5G: 549 Euro

Eine Wahl beim Speicher hat man nur beim TCL 20L, das entweder 64 Gigabyte oder 128 Gigabyte verbaut hat. Während das TCL 20S nur in den USA erscheinen wird, kommen alle anderen Modelle auch zu uns nach Deutschland. Laut Herstellerangaben ist das dritte Quartal 2021 angepeilt – für unseren Geschmack etwas spät. Im Vereinigten Königreich sind die Smartphones bereits erschienen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
tw01
Mitglied
Mitglied
tw01 (@tw01)
6 Monate her

Mi10T Pro Preis für Redmi Note 9 Pro Leistung? Es gibt vielleicht gute Ansätze, aber im dritten quartal und zu dem Preis sehe ich keine große Konkurrenz zu Xiaomi und co. Gerade bei der Hardware, die von billigeren Modellen einfach übertrumpft wird.

Mike
Gast
Mike (@guest_77190)
6 Monate her

Könnte TCL zu einer Alternative von Xiaomi und Realme werden? Aktuell habe ich 2 TVs von denen im Einsatz und die sind ganz gut.