Bluetooth Boxen Hersteller gibt es inzwischen wie Sand am Meer – gerade im Low-Budget Segment. Dazu gehört auch der Lautsprecher des heutigen Testberichts, der scheinbar aus dem Hause Docooler stammt. Der Klang kommt dabei aus 4 x 52mm Treibern. Die Energie stammt aus einem 3000 mAh Akku. Wie lange dieser aushält und wie gut der Lautsprecher klingt, klären wir im Testbericht.

Design und Verarbeitung

Auf den ersten Blick sieht man dem W8 Bluetooth Lautsprecher den Preis nicht an. Das Gehäuse besteht aus Pressspanplatten und wurde furniert, um ihm den Look von rötlichem Holz zu verleihen. Das Furnier wurde exakt aufgetragen und man sieht lediglich am Boden des Gehäuses, wo es zusammenläuft. Auch an den Rändern sind wurde sauber gearbeitet.

Das Gehäuse misst insgesamt 37,8 x 8,8 x 7,8 cm und ist damit nicht unbedingt klein. Das Gewicht schlägt mit 1,089 Kilo zu Buche. Damit sollte klar sein, der W8 Bluetooth Lautsprecher ist kein tragbarer Lautsprecher für unterwegs. Auch, dass die Treiber vorne völlig frei liegen, spricht dagegen, den Lautsprecher in den Rucksack zu stecken. So gut das Gehäuse verarbeitet wurde, hat man bei den Treibern nicht unbedingt auf Qualität geachtet. Überall sind dicke Klebernasen übriggeblieben und hier und da sind Kleberfäden, die kreuz und quer hängen. Klar muss man bei einem 30€ Produkt Abstriche in Kauf nehmen, aber andere Hersteller arbeiten hier deutlich besser.

w8 speaker img 001

An der linken Seite befindet sich ein Bass-Reflex-Rohr aus Kunststoff. Leuchtet man hinein, sieht man die gesamte Elektronik, die Kabel für die Treiber als auch den Akku. Somit wurde das Innere des Lautsprechers keineswegs audiotechnisch ausgebaut, sondern die Elektronik irgendwie einfach reingeklatscht. An der Unterseite des Gehäuses wurden Gumminoppen befestigt, sodass die Bluetooth-Box rutschfest steht und das Holz nicht verkratzt wird. Auf der Oberseite befindet sich das Panel zur Bedienung und sämtliche Anschlüsse.

Das Aussehen und die Verarbeitung des W8 Bluetooth Lautsprecher sind im Großen und Ganzen in Ordnung. Die Holzoptik macht sich gut im Wohnzimmer oder Arbeitszimmer und sieht schick aus. Für den Preis kann man kein technisch hoch entwickeltes Gerät erwarten, sodass es kaum verwundert, dass das Innere der Box nicht audiotechnisch ausgebaut wurde.

Bedienung

Die Bedienung des W8 Bluetooth Speaker erfolgt über das Panel auf der Box. Durch das zur Seite schieben des On-Off Schalters wird der Lautsprecher eingeschaltet, was mit einem Klingelton bestätigt wird. Unter dem Schalter befindet sich eine blaue Status-LED, die Auskunft darüber gibt, ob das Gerät noch eingeschaltet ist. Die LED färbt sich rot, wenn der Akku geladen wird. Ansonsten ist auch die restliche Steuerung recht selbsterklärend.

w8 speaker img 004

Über den Mode-Button wird die Wiedergabequelle gewechselt, wobei die Box teilweise die Quelle auch automatisch erkennt. Steckt man das Klinke-Kabel ein, wechselt die Box automatisch auf die Aux-Quelle, selbst wenn über eine andere Quelle bereits eine Wiedergabe läuft. Die Umschaltung auf die Radio-Funktion erfolgt über die Play/Pause Taste. Dazu muss diese lange gedrückt werden. Die beiden Tasten um den Play-Button sind ebenfalls doppelt belegt und verändern bei langem Drücken die Lautstärke, bei kurzem wechseln sie durch die Songs. Auch über einen Micro-SD Karten Slot verfügt die W8 Bluetooth Speaker. Für die Wiedergabe sollte die Micro-SD Karte FAT32 formatiert sein und die Lieder nicht in Unterordnern stecken. Sonst kommt der Lautsprecher nicht damit zurecht.

Der W8 arbeitet mit Bluetooth 4.2 und die Verbindung ist schnell hergestellt. Die maximale Distanz wird mit 10 Metern angegeben, was aber selbst bei freier Bahn nicht ganz erreicht wird. Zu Unterbrechungen kommt es schon ab circa 7 Metern. Befindet man sich im Haus und die Box steht in einem anderen Zimmer, geht das Signal maximal durch eine Wand und auch hier kommt es schon zu Aussetzern. Für die Telefonie ist auch ein Mikrofon eingebaut.

Insgesamt ist die Bedienung des W8 intuitiv und nicht kompliziert. Der Lautsprecher bietet mit Aux, Bluetooth und MicroSD-Anschluss genug Möglichkeiten für Wiedergabequellen. Die Qualität der Knöpfe wirkt allerdings etwas billig.

Klang

Kommen wir nun zur wichtigsten Kategorie und zu der Frage: Was kann der W8 Bluetooth Speaker? Durch die Größe und ein vorhandenes Bassreflex-Rohr könnte man hier, wenn der Preis es nicht schon vorhersagen würde, einen etwas besseren Klang erwarten. Ausgestattet ist der W8 aber lediglich mit vier 3W Treibern. Diese bieten allerdings tatsächlich einen akzeptablen Klang für den Preis und die vergleichsweise niedrige Erwartung meinerseits. Bei maximaler Lautstärke erreicht der Lautsprecher circa 77 dB und reicht aus, um circa 20qm zu beschallen. Bei maximaler Lautstärke wird das Klangbild in der Regel nicht verzerrt. Die Ausnahme stellen Lieder mit anhaltenden, tieferen Frequenzen dar, da die Lautsprecher diese nicht wiedergeben können. Dann wird die maximale Lautstärke etwas zurückgefahren, damit die Treiber nicht übersteuern. Gleichzeitig wird aber auch das Klangbild dadurch verzerrt. Ansonsten wird der Bass aber recht gut wiedergegeben und ist deutlich wahrnehmbar. Die Mitten sind relativ satt, die Höhen dafür für meinen Geschmack zu vorherrschend. Gerade bei höherer Lautstärke sehr unangenehm. Wenn für die Wiedergabe ein Aux-Gerät genutzt wird, lässt sich aber dankenswerter Weise über den Equalizer des jeweiligen Gerätes steuern. Dann holt man aus dem W8 echt noch einen schönen Klang raus, der verglichen mit der Standardeinstellung sehr voll wirkt.

Kommen wir zu einem Thema, das ich bis heute nicht verstehe, warum das wirklich jeder immer verbauen muss – das Mikrofon. In der Regel ist Telefonieren über das integrierte Mikrofon bei solchen Boxen kein Genuss. Auch der W8 macht hier keine Ausnahme, ich klinge beim Empfänger sehr blechern und wenn die Box im Raum steht und ich mich nicht direkt darüber beuge bin ich auch noch leise dazu. Telefonieren gehört also nicht zu den Stärken dieses Gerätes.

Insgesamt macht der W8 Bluetooth Lautsprecher in Sachen Klang eine recht gute Figur. Für circa 30€ bekommt man hier tatsächlich was Brauchbares für Zwischendurch. Der Klang via Bluetooth ist schon gut, wer das Klangbild aber mehr auf seinen persönlichen Geschmack abstimmen möchte, sollte auf die Übergabe via Aux zurückgreifen und am Quellgerät einen Equalizer nutzen. Telefonieren lässt es sich zwar über die Box, die Qualität des Mikrofons lässt allerdings zu Wünschen übrig.

Akku

In der Box verbaut ist ein 3000 mAh Akku, der im Dauertest für circa 36h Stunden bei 50% Lautstärke Energie liefert. Allerdings werden die meisten schon vorher zum Ladekabel greifen, da ein ständiger, nerviger Ton darauf hinweist, dass die Box bald leer ist. Allerdings kann man ab da noch mehrere Stunden laufen lassen, denn der Warnton kommt schon ab 20% Kapazität, für mich ein absolutes Unding. Aufgeladen ist die Box in knapp unter 5 Stunden und die Kapazität kann ich sogar bestätigen.

Fazit und Alternative

6ea339e8bb2cc41b1e819f16b2fc3e34 s131
Mathias:

Der W8 Bluetooth Speaker eignet sich bestens für Sparfüchse, denn hier bekommt man für wenig Geld eine ganz passable Qualität. Der Lautsprecher sieht dabei sogar noch edler aus, als er eigentlich ist und reicht aus, um die meisten Räume beschallen zu können. Die Telefonfunktion ist für mich persönlich unnötiges Beiwerk und liefert einfach keine akzeptable Qualität. Ich würde den W8 kaufen, wenn ich eine Box suchen würde, die in einem Nebenraum oder im Büro für Hintergrundbeschallung sorgen soll.

75%
  • Design und Verarbeitung 70 %
  • Bedienung 80 %
  • Klang 70 %
  • Akku 80 %

Preisvergleich

Nur 31 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
37 EUR*
10-15 Tage – Duty-Free shipping – zollfrei
Zum Shop
39 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 26.03.2019

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei