Startseite » Gadgets » Powerbank » Anker Nano 5000mAh Powerbank im Test – einmal Voll laden bitte

Anker Nano 5000mAh Powerbank im Test – einmal Voll laden bitte

Getestet von Michael am
Vorteile
  • klein, kompakt und leicht
  • 5 Farben zur Auswahl
  • integrierter USB-C Ladeanschluss
  • zahlreiche Ladestandards
Nachteile
  • mechanische Belastung des USB-C beim Laden
  • durchschnittliche Effizienz
  • lange Ladedauer (2:20 Stunden)
Springe zu:

In den letzten Monaten ist es etwas ruhig in unserer Powerbank Testsektion geworden. Zu viele Hersteller mit zu vielen Produkten überschwemmen den Markt und lassen das Angebot undurchsichtig erscheinen. Powerbanks sind in der Regel so günstig, dass einfach irgendein Modell auf gut Glück gekauft wird, ohne vorher einen Test zu lesen. Dennoch möchten wir uns heute die Anker Nano 5000mAh Powerbank etwas genauer anschauen, da sie mit einigen Besonderheiten aufwartet.

Anker Nano 5000 Einleitung

Die Powerbank bietet mit 5000mAh ungefähr so viel Kapazität, um das Handy einmal aufzuladen. Dabei ist sie äußerst kompakt und leicht und hat einen integrierten USB-C-Anschluss, wodurch das Mitführen eines Kabels entfällt. Ob die kleine 25€ Powerbank auch im Test überzeugen konnte, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Design und Verarbeitung der Anker Nano 5000mAh

Klein, kompakt und bunt präsentiert sich die Anker Nano Powerbank.

Anker Nano 5000 farben

Sie ist in insgesamt 5 verschieden Farben erhältlich und trifft damit den momentanen Zeitgeist, nachdem alles ein wenig individuell und anders sein muss.

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber unser mintgrün-graues Testmodell ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Zumindest meiner besseren Hälfte hat sie sofort gefallen und wurde daher nach dem Testzeitraum sofort annektiert. Mit nur 77 x 36,8 x 55 Millimeter und einem Gewicht von 100 Gramm passt die Anker Nano 5000mAh in jede Hosentasche. Der integrierte USB-C-Anschluss ist klappbar und macht das Mitführen eines Kabels überflüssig. Wer dennoch gerne ein Kabel verwenden möchte, kann dafür den USB-C-Anschluss an der Seite nutzen. Dieser kann sowohl als Ladeport für die Powerbank als auch für die Ladung von Geräten verwendet werden. Auf der rechten Seite befindet sich noch ein unscheinbarer Powerbutton, der den Ladevorgang startet, falls dieser nicht automatisch starten sollte.

Lieferumfang der Anker Nano 5000mAh Powerbank

Die Powerbank kommt in einem unscheinbaren Karton zu euch, der folgendes Zubehör enthält:

  • Anker Nano 5000mAh Powerbank
  • Bedienungsanleitung
  • USB-C-Kabel

Ladung, Leistung und Kapazität der Anker Nano 5000mAh

Neben den verschiedenen Farben ist der klappbare Ladeport eins der Hauptfeatures der Anker Nano 5000mAh Powerbank.

Die Werbung suggeriert uns, dass wir im Handumdrehen unsere Akkukapazität durch ein kleines Ansteckmodul erweitern können und unser Gerät somit sofort wieder einsatzbereit ist. Wer sein Smartphone allerdings etwas länger nutzen möchte, sollte solche Nutzungsszenarien wie auf den Werbefotos unterlassen. Die 100g Gewicht sind beim Anheben des Handys eine hohe Belastung für den USB-C-Anschluss. Bei einer schnellen Bewegung oder dem Ablegen des Smartphones besteht Gefahr den Anschluss des Handys zu beschädigen. Selbst Anker empfiehlt bei der Nutzung sowohl Handy als auch Powerbank festzuhalten. Wir empfehlen daher, wenn immer es geht, das beiliegende Ladekabel zu verwenden.

Ladeleistung

Anker wirbt für seine Powerbank mit einer Ladeleistung von 22,5W und integriert zahlreiche Ladestandards.

  • Quick Charge 3.0 18W
  • Samsung AFC
  • Huawei FCP 15W
  • Huawei SCP 22,5W
  • PowerDelivery mit 20W

Somit lassen sich aktuelle Handys von Samsung, Apple, Motorola, Nubia und Huawei entsprechend schnell laden. Dank Quick Charge sind bei Xiaomi oder Oukitel zumindest bis zu 18W möglich. Angesichts der Maximalleistung von 22,5W ist der Begriff Schnellladen sowieso relativ zu sehen.

Werden beide USB-Anschlüsse der Powerbank verwendet, reduziert sich die maximale Leistung auf insgesamt 18W. Das bedeutet, jeder Anschluss kann dann noch 9W liefern. Die Powerbank unterstützt auch das gleichzeitige Laden und Entladen. Auch hier wird die Leistung auf 18W reduziert. Die Powerbank wird dann also mit 9W geladen und mit 9W entladen.

Ist der Akku einmal erschöpft, dauert eine vollständige Ladung der Powerbank 2 Stunden und 20 Minuten. Die Ladeleistung schwankt in Abhängigkeit von der Temperatur zwischen 18 und 8W und nimmt mit steigendem Ladestand immer weiter ab.

Kapazität

Anker gibt die Kapazität mit 5000mAh bei 3,6V an. Das entspricht einer Kapazität von 18Wh. Um die tatsächlich nutzbare Kapazität zu ermitteln, haben wir unser USB-Multimeter mit dazugehöriger elektronischer Last verwendet und die Powerbank mit konstant 12W entladen.

Nach etwa einer Stunde war der Akku erschöpft und 12,7Wh standen auf dem Messgerät. Dies entspricht rund 70% der Werksangabe von 18Wh. Damit liegt die Effizienz der Anker Nano auf einem durchschnittlichen Niveau. Ihr könnt die Anker Nano 5000mAh also eher als kleine Energiereserve betrachten, mit der sich ein leerer Akku auf rund 60-80% laden lässt.

Testergebnis

Getestet von
Michael

Der Hersteller hat mit der Anka Nano 5000mAh Powerbank ein interessantes und durchdachtes Produkt vorgestellt. Wer unterwegs auf kompakte Abmessungen und möglichst wenig Gewicht wert legt, hat hier den perfekten Begleiter gefunden. Die verschiedenen Farben und der Umstand, kein Kabel mitnehmen zu müssen, sind definitiv Kaufargumente. Bei der Nutzung des klappbaren Anschlusses ist allerdings entsprechend Vorsicht geboten, um den Ladeport des Handys nicht zu beschädigen. Wer dies beachtet, erhält hier für 25€ ein cooles Gadget, um seine Geräte mit neuer Energie zu versorgen.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
26 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 26 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 22.04.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App