Startseite » Ankündigung » Xiaomi Mi Notebook Pro 2021 vorgestellt

Xiaomi Mi Notebook Pro 2021 vorgestellt

Im Zuge des zweitägigen “Megalaunch” überschüttet uns Xiaomi geradezu mit neuen Geräten. Mit dabei sind echte Hammer wie das Xiaomi Mi 11 Ultra als bestes Kamera-Smartphone der Welt. Dazu gab es das Mi Band 6 und ein erstes “Falthandy” namens Mi Mix Fold. Bei all den neuen Produkten ging es fast unter, dass auch zwei neue Notebooks, das Xiaomi Mi Notebook Pro 14 und Xiaomi Mi Notebook Pro 15 vorgestellt wurden. Anders als im vergangenen Jahr bekommt das Xiaomi Mi Notebook Pro dieses Jahr ein riesiges Upgrade. Was die beiden Geräte so besonders macht, erfahrt Ihr im folgenden Artikel.

Design und Display

Schon bei den Handys dieses Jahres legt Xiaomi den Fokus auf das Display. Das trifft auch auf die zwei neuen Laptops zu. Dabei kommen recht unterschiedliche Panels zum Einsatz. Das 15,6 Zoll Modell kommt mit einer 2,5K (2356×2160) Auflösung, 60Hz Bildwiederholungsrate und E4 OLED Technologie. Die 14 Zoll Version hingegen setzt auf LCD Technologie, eine Auflösung von 2,5K (2560×1600) und eine Bildwiederholungsfrequenz von 120Hz. Beides sind auf dem schläfrigen Notebook-Markt echte Besonderheiten. Insbesondere das OLED Display der 15 Zoll Version ist so ein Alleinstellungsmerkmal, zumindest bei einem Preis von 1000€.

Xiaomi Mi Notebook Pro 2

Auch ansonsten unterscheiden sich die Bildschirme deutlich. Das 15 Zoll Modell bietet 600 Lux Helligkeit, 100-prozentige Abdeckung des DCI-P3 Farbraums und ein extrem hohes Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. Die 14 Zoll Variante kommt dagegen nur auf 300 Lux Helligkeit und schlechtere Kontrastverhältnisse. Beim Farbraum gibt Xiaomi 100-prozentige Abdeckung des sRGB Standards an. Der große Vorteil der 14 Zoll Version ist die 120Hz Bildwiederholungsrate. Ansonsten sehen wir die typischen Unterschiede zwischen OLED im großen Laptop und LCD im kleineren Gerät. Gemein ist beiden das Seitenverhältnis von 16:10 und Schutz des Displays durch Gorilla Glas.

Das ganze verpackt Xiaomi in einem Gehäuse mit 248,4 x 237,5 x 16,3 Millimeter bei der 15 Zoll Version und 315,6 x 220,4 x 15,9 Millimeter bei der 14 Zoll Version. Das Gewicht liegt bei 1,8 bzw. 1,5 Kilogramm. Beide Modelle setzen dabei auf ein schlichtes Metalldesign mit auffälligem Xiaomi Schriftzug auf der Rückseite. Bislang verzichtete Xiaomi auf den Schriftzug vollständig.

Hardware des Xiaomi Notebook Pro

Xiaomi Mi Notebook Pro 3Hier sind sich die beiden Laptops deutlich ähnlicher. Beide kommen in drei unterschiedlichen Versionen mit den neusten Intel Prozessoren. Eine AMD Version der Notebooks könnte uns im Laufe des Frühlings auch noch erwarten. Zuerst einmal müssen wir aber leider mit Intel auskommen. Die Top-Ausstattung besteht dabei aus einen Intel Core i7-11370H mit Geforce MX450 Grafikkarte.

Die anderen Varianten des Xiaomi Mi Notebook Pro setzen auf den i5-11300H in Kombination mit GeForce MX450 oder Intel Xe Grafikeinheit. Alle Versionen des Xiaomi Mi Notebook Pro verfügen über 16GB Dual Channel DDR4 Arbeitsspeicher und 512GB PCIe Flashspeicher. Laut Intel sind die Chips der H Serie für dünne Geräte mit hoher Leistung gedacht. Damit passen sie auf dem Papier perfekt zum Mi Notebook Pro. In Praxis dürften AMDs Prozessoren mit 6 oder 8 Kernen momentan jedoch mehr Leistung und eine bessere Energieeffizienz liefern. Somit könnte es sich lohnen noch etwas auf die AMD Versionen des Xiaomi Notebook Pro zu warten.

Software des Mi Notebook Pro

Softwareseitig gibts Windows 10 für das Xiaomi Mi Notebook Pro. Besonders Wert legt man hier auf die Verbindung zwischen Smartphone und Computer und hat sich dafür MIUI+ ausgedacht. Noch ist das Programm in der Beta, erlaubt aber bereits der Vernetzung beider Geräte. Beide müssen dafür natürlich von Xiaomi sein. Ist das der Fall, können mit MIUI+ etwa Daten ausgetauscht werden, Benachrichtigungen direkt auf dem Laptop angezeigt werden oder Texte zwischen Laptop und Handy ausgetauscht werden. Zusätzlich bietet Xiaomi eine spezielle Notiz App für MIUI+ an. Das Xiaomi Smartphone muss dann allerdings auch mit MIUI 12.5 laufen und das System wird gerade erst ausgerollt.

Miui 2

Konnektivität, Anschlüsse und Akku

Beide Varianten des Xiaomi Mi Notebook Pro kommen ausgestattet mit drei USB-C Ports. Einer unterstützt Thunderbolt 4, ein weiterer ist zum Laden gedacht und der Letzte unterstützt Daten- und Videoübertragung. Mit dem Verzicht auf weitere Anschlüsse folgt man dem Vorbild Apple. Gut muss man das trotzdem nicht finden. Einen microSD Karten Slot hätte dem Gerät gut zu Gesicht gestanden und über wenigstens einen USB A Anschluss hätten wir uns beim Xiaomi Notebook Pro auch gefreut. Immerhin bleibt uns der 3,5mm Klinkenanschluss erhalten.

Xiaomi Mi Notebook Pro 5

Ansonsten kommen die  Laptops mit WIFI 6 Unterstützung, Bluetooth 5.1, zwei 2 Watt Lautsprechern und einstellbarer Tastaturbeleuchtung. Wer das Gerät importieren möchte, sollte bedenken, dass die Tastatur nicht auf die deutsche Sprache ausgelegt ist, sondern das englische QWERTY-Layout hat. Entsperren lässt sich das Xiaomi Mi Notebook Pro über einen Fingerabdrucksensor. Für Videotelefonie steht eine HD Webcam zur Verfügung.

Xiaomi Mi Notebook Pro 6

Geladen werden kann das Xiaomi Mi Notebook Pro über einen der USB-C Ports. Beide Versionen setzten dabei auf ein 100W Netzteil und unterstützen Powerdelivery 3.0. Das Netzteil soll den 56Wh Akku des 14 Zoll Modells in 30 Minuten halb vollladen. Für den 66Wh Akku des größeren Laptops sind 35 Minuten nötig.

Einschätzung und Preis

Zunächst einmal wurde das Xiaomi Mi Notebook Pro für den chinesischen Markt vorgestellt. Zu einem internationalen Start wissen wir bisher noch nichts. Bislang hat es noch kein Notebook von Xiaomi offiziell nach Deutschland geschafft. In China ist das 15 Zoll Modell umgerechnet zu folgenden Preisen verfügbar:

  • 15 Zoll i5/Intel Xe: 845€
  • 15 Zoll i5/MX450: 910€
  • 15 Zoll i7/MX450: 1040€

Die 14 Zoll Variante ist etwas günstiger und kostet in China umgerechnet:

  • 14 Zoll i5/Intel Xe: 689€
  • 14 Zoll i5/MX450: 780€
  • 14 Zoll i7/MX450: 910€

Zu diesen Preisen bietet das Xiaomi Mi Notebook Pro eine schlichtweg exzellente Ausstattung. Besonders die gut ausgestatteten Displays stechen besonders hervor.

Wie seht Ihr das… Kämen die neuen Xiaomi Mi Notebook Pro 2021 Modelle für Euch infrage? Und welches der beiden Modelle würdet Ihr eher kaufen? Wir werden uns jedenfalls bemühen, schnellstmöglich eines oder sogar beide Xiaomi Mi Notebook Pro 2021 Laptops zum Test zu bekommen. Wobei bereits das RedmiBook Pro 14 + 15 in China kaum zu bekommen sind. Bei den Mi Notebooks wird das kaum besser werden.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jonas
Gast
Jonas (@guest_76592)
7 Tage her

Ist denn schon bekannt, ob die Geräte in Deutschland auch mal auf den Markt kommen?

Starsscream21
Gast
Greymane (@guest_76726)
3 Tage her
Antwort an  Jonas

Jesus… hast du auch nur versucht den Text zu lesen? Da steht alles drin.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_76569)
7 Tage her

Für’n halben Preis bekommt man schon sehr gute Geräte mit mehr Anschlussmöglichkeiten und deutscher Tastatur. Denke daher für Deutschland völlig uninteressant.

princeofjimbeam
Gast
princeofjimbeam (@guest_76560)
7 Tage her

Die Preise sind nicht mehr normal.
Keine deutsche Tastatur, nur USB-C Ports und dann noch irgendwas installiert für MIUI ist ein No-Go für mich. (Win10 bringt ja schon alles mit um sich mit dem Handy zu verbinden)
Aufkleber oder eine Tastaturmatte kommen für mich nicht in Frage bei dem Preis. (für 800€ bekomme auch was mit deutscher Tastatur)
Ferner muss man dann ja auch noch den Laptop neu installieren da man nicht weiß ob irgendwie Werbung auf klappt wegen der MIUI.
Was für ein Win10 ist denn installiert? Home oder die Professionell das geht aus der Ankündigung nicht hervor.  

Ali
Gast
Ali (@guest_76547)
8 Tage her

Ich warte sehnsüchtig auf den Testbericht von Oneplus 9 (Pro)

Chris
Gast
Chris (@guest_76554)
7 Tage her
Antwort an  Ali

Das nennt man wohl Off-Topic-Kommentar. 🙂

jobue
Gast
Jochen (@guest_76556)
7 Tage her
Antwort an  Ali

Da ich auf ein Laptop warte welches ich als Hackintosh nutzen könnte, würde mich solch ein Laptop schon interessieren. Aber auch ein gutes Tablet würde mich interessieren.

Christoph
Gast
Christoph (@guest_76884)
15 Minuten her
Antwort an  Jochen

Thinkpads eignen sich gut als Hackintosh.