Es sollen keine In-Ear Kopfhörer sein und ein USB-C Anschluss ist Pflicht; dann könnten die Xiaomi Dual Driver Earphones Type-C das richtige Modell sein. Wobei „neu“ nicht ganz wahr ist, denn wir hatten das Modell bereits mit 3,5mm Klinkenanschluss im Test: mit Klinkenstecker heißen sie Xiaomi BRE01JY und nun USB-C Xiaomi BRE02JY. Mit den neuen Xiaomi Dual Driver Ohrhörer USB-C Version bekommt man nun gute und günstige Kopfhörer für sein Smartphone, das eben keine Klinkenbuchse mehr besitzt.

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 9 Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 2

Mit ihrer offenen Bauform hat der Klang von Haus aus einen Nachteil – In-Ears oder Over-Ear Kopfhörer dichten den Gehörgang oder das Ohr vor Störgeräuschen ab und übertragen weitaus mehr Bass. Aber auch die Xiaomi BRE02JY haben ihren Vorteil ohne die Abschottung: man kann sie tragen und bekommt trotzdem noch was von der Außenwelt mit – nie mehr daheim beim Musikhören den Postboten verpassen. Wir schauen uns im Test an, ob sich mit dem neuen Anschluss etwas beim Sound getan hat und für wen sich die kleinen Xiaomi Type-C Dual-Driver Earphones lohnen.

Design & Verarbeitung

Beim Design und der Verarbeitung hat sich im Vergleich zu der Variante mit 3,5mm Klinke nichts getan. Wir haben nun die schwarze Variante im Test, sie sind aber auch in Weiß erhältlich und sehen den Apple Earbuds zum Verwechseln ähnlich. Auf die Waage bringen sie 14,8g und das Kabel ist 1,25m lang. Die Kabelfernbedienung mit drei Buttons und Mikrofon ist, wie üblich, an der rechten Seite befestigt. Beim Material findet sich fast ausschließlich Gummi am Kabel und der Ohrhörer Korpus aus Kunststoff. Hier können teurere Xiaomi Kopfhörer eben mit einem Kabel samt Textilummantelung oder Metall an Korpus und Kabelfernbedienung aufwarten.

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 4 Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 2

Die neuen Xiaomi Dual Driver Earphones Type-C Version können aber trotzdem in ihrer Preisklasse und dem Einsatzzweck voll überzeugen. Für mich sind es kleine Ohrhörer, die man mal schnell griffbereit hat zum Telefonieren oder um ein Video zwischendurch zu schauen. Sie sind leicht, passen in die meisten Geräte (USB-C vorausgesetzt) und liefern guten Klang für den Einsatzzweck. Praktisch ist auch, dass sie nicht in den Gehörgang „reingefummelt“ werden müssen und Kunststoff, der gerade jetzt im anstehenden Winter nicht so kalt wird. Die Verarbeitung ist auch auf hohem Niveau: weder am Stecker, den Verbindungen oder den Ohrhörern wackelt etwas oder finden sich scharfe Kanten.

Tragekomfort der Xiaomi Type-C Dual Driver Earphones

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 1Wie auch schon bei der Version der Xiaomi Dual Driver Earphones mit 3,5mm Stecker liegen die neuen BRE02JY einfach lose im Ohr. Ein Haltebügel fehlt und auch keine Aufsätze passen den Sitz dem Gehörgang an. Aber das Konzept geht auf: hierdurch kann nichts drücken und nach kurzer Zeit vergisst man einfach, dass man Kopfhörer nutzt. Dadurch können die Stöpsel bei schnellen und hektischen Bewegungen rausfliegen – beim Joggen ist dies aber noch kein Problem. Auf der Seite kann man mit den Xiaomi USB-C Dual Driver Earphones nur liegen, wenn die Unterlage sehr weich ist.

Funktion

Mit dem USB-C Anschluss habt ihr nun die Möglichkeit jedes Smartphone und Geräte zu bedienen, die inzwischen auf den 3,5mm Klinkenanschluss verzichten. Die Geräte, die den USB-C Anschluss dafür von Haus aus vorhersehen, haben kein Problem mit den Xiaomi BRE02JY. Geräte, die USB-C und 3,5mm Klinke bieten, machen es manchmal leider etwas komplizierter – folgende Geräte haben wir getestet:

  • Xiaomi Mi8 Pro: sofortige Erkennung + bei den Soundeffekten verfügbar
  • AGM X3: sofort erkannt, doppelt Klicken für weiter nicht verfügbar
  • OnePlus 6 (im Bild) und OnePlus 5: in den Einstellungen / Schnelleinstellungen „OTG“ aktivieren, dann ohne Probleme
  • Xiaomi Mi Pad 4: in den Entwickleroptionen „Disable USB audio routing“ deaktivieren, dann werden sie normal erkannt
  • Xiaomi Notebook Air 13 Zoll: ohne Probleme, als Headset erkannt unter Windows 10

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 6 Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 7

Um sein Smartphone auch zu bedienen ohne es aus der Tasche holen zu müssen, ist die Kabelfernbedienung angebracht. Die lauter und leiser Taste erklären sich von selbst, aber der mittlere Button ist doppelt belegt:

  • Mitte: 1x Pausieren / Fortsetzen, 2x Nächster Titel, Halten Sprachassistenten aufrufen

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 5 Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 3

Das Mikrofon ist vom gleichen Typ wie in der 3,5mm Klinkenversion, und für die Zwecke ausreichend. Befindet man sich in ruhiger Atmosphäre, z.B. am Schreibtisch, gibt es keine Probleme beim Skypen. Draußen haben mir meine Gesprächspartner aber öfter gesagt, dass Störgeräusche mitübertragen werden. Was mir aber auch sehr gefällt beim Telefonieren, ist die offene Bauform: hier hört man seine eigene Stimme – bei In-Ears nehme ich hierfür immer einen der beiden Stöpsel aus dem Ohr.

Klang

Der entscheidende Unterschied ist nun mal der Verbindungsstecker zum Smartphone – was für Vorteile kommen nun im Vergleich USB-C und 3,5mm Klinke. Dies bringt in erster Linie die Kompatabilität mit sich für Smartphones wie Xiaomi Mi8, Mi Mix 3 und OnePlus 6T. Da USB-C einen digitalen Anschluss darstellt – Klinkenanschluss nur analog – lassen sich darüber noch weitere Features im Bereich Audio ermöglichen. Wir hatten zum Beispiel schon die Xiaomi USB-C InEars mit Active Noice Cancelling im Test, die ohne Akku auskommen und den nötigen Strom über den USB-C Port erhalten. Aber einen direkten Vorteil bei der Klangqualität bringt ein USB-Type-Port nicht mit sich.

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 4

Jeder Kopfhörer besteht aus einem Konverter von Digital zu Analog (für Lautsprecher einfach notwendig), einem Verstärker und eben dem Lautsprecher. Bei USB-C Kopfhörern befindet sich der Konverter im Kopfhörer – Smartphones mit einem analogem 3,5mm Klinkenport haben diesen eben im Smartphone. Mit guten USB-C Audiogeräten – Kopfhörer oder Lautsprecher – kann sich die Qualität steigern, im Vergleich zu Klinken-Geräten, wenn ein besserer Konverter und Verstärker im externen Gerät verbaut sind. Hier reden wir aber von einem Bereich der eher mess- statt hörbar ist und im tragbaren Bereich (In-Ears für unterwegs z.B.).

Xiaomi Type C Dual Driver Earphones Testbericht 3So sieht es auch einfach im Vergleich der Xiaomi Dual Drivers Earphones mit 3,5mm Klinke und mit USB-C aus. Einen Unterschied können wir nicht heraushören – was ja auch nicht schlecht ist, denn schon die BRE01JY hören sich, für Ohrhörer mit offener Bauform, ziemlich gut an. Durch die fehlende Abdichtung hat es Bass schwer und Störgeräusche bekommt man unterwegs komplett mit. Eine große Überraschung bringt ein Equalizer, vor allem der auf Xiaomi Smartphones. Hier kann man direkt auswählen, welche Kopfhörer-Bauform oder sogar genau das Xiaomi-Produkt angeschlossen ist und bekommt Sound, der schon fast doppelt so gut und ansprechend ist. Fast schon so, als würde Xiaomi wissen, auf was man zu Gunsten des famosen Preis-Leistungs-Verhältnisses verzichten musste, und holt dies wieder über den „Mi Sound Enhancer“ wieder raus.

So nutze ich die Xiaomi BRE02JY am liebsten, um freihändig zu telefonieren, um daheim nebenbei Musik zu hören (und die Klingel nicht verpassen möchte) oder auch sehr gerne für Podcasts und Videomaterial. Musik hört sich auch durch die Bank gut an; Rock z.B. besser als House, da der Bass weniger im Vordergrund steht. So wird man auch nicht voll von der Musik eingenommen und kann besser nebenher was machen als mit In- oder OverEars.

Fazit und Alternative

f721819e0f1d724c31e0f8438c69ede3 s131
Erik Zürrlein:

Wie auch schon die Xiaomi Dual Drivers Earphones mit 3,5mm Klinke haben die Xiaomi BRE02JY ihre Marktlücke zwischen unzähligen InEar-Kopfhörern und verschiedensten Bluetooth Kopfhörern gefunden. Und mit dem USB-Type-C Stecker bedient Xiaomi nun die Smartphones ohne den analogen Anschluss. Für unter 20€ sind die Xiaomi Type-C Dual Driver Earphones erhältlich und mir damit um einiges lieber, als den mitgelieferten USB-C auf 3,5mm Klinkenadapter benutzen zu müssen. Außerdem bekommt man so auch etwas von der Außenwelt mit und auch der Tragekomfort ist auch auf längerer Zeit sehr angenehm.

Beim Sound muss man mit der offenen Bauform etwas zurückstecken: der Klang ist leider schlechter als mit geschlossenen In-Ears. Dies gilt aber für alle offenen In-Ears in diesem Preisbereich. Ist man aber nicht mit HighEnd-Kopfhörern verwöhnt, meine ich, dass es kein Problem ist, auch die Xiaomi Type-C Dynamic Earphone In-Ear Earbuds zu benutzen.

77%
  • KLANG 60 %
  • TRAGEKOMFORT 90 %
  • FUNKTIONSUMFANG 85 %
  • VERARBEITUNG UND HALTBARKEIT 65 %
  • PREIS/LEISTUNG 85 %

Preisvergleich

Nur 15 EUR*
10-15 Tage - Germany Priority line wählen - zollfrei
Zum Shop
16 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express - zollfrei
Zum Shop
28 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop
33 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
pLurchi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
pLurchi
Gast
pLurchi

Darauf habe ich lange gewartet. Nun habe ich mich aber an den Klinke zu USB C gewöhnt und die Vorteile (Notebook nur Klinke) zu schätzen gelernt. Schade Xiaomi, zu spät gekommen mit 2 Jahren nach Mi 6 Einführung.