Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Poco X3 vs. Xiaomi Mi 10T Lite

Kameravergleich: Poco X3 vs. Xiaomi Mi 10T Lite

Das Poco X3 ist aktuell wohl das begehrteste Xiaomi-Smartphone im Preisbereich unter 300€. Allerdings hört der chinesische Hersteller nicht auf, neue Modelle mit interessanter Hardware zu veröffentlichen. Und so hat es inzwischen das Xiaomi Mi 10T Lite zu uns geschafft, das sich ebenfalls im Preisbereich unter 300€ einordnet. Wir haben dies zum Anlass genommen, die beiden Mittelklasse-Smartphones einem Kamera-Vergleich zu unterziehen!

Mi 10T Lite vs Poco X3 Kameravergleich Banner

Kamera-Specs im Vergleich

Bevor wir uns die Testfotos anschauen, werfen wir doch erstmal einen kleinen Blick auf die Kamera-Setups der beiden Smartphones…

Xiaomi Mi 10T Lite

  • Hauptkamera: 64 MP Sony IMX 682, f/1.9, 1/1.73″, 0.8µm, PDAF
  • Ultraweitwinkel: 8 MP Omnivision ov8856, f/2.2, 119˚, 1,12µm
  • Makro: 2 MP hi259, f/2.4,
  • Tiefensensor: 2 MP ov02b1b, f/2.4
  • Selfiekamera: 16MP ov16a1q ,  f/2,45, fixer Fokus

Poco X3

  • Hauptkamera: Sony IMX682: 64MP, 1.6μm, 1/1.73“ sensor size, f/1.89
  • Ultraweitwinkel: Hynix hi1337: 13MP, 119° FoV, f/2.2
  • Makrosensor: Hynix hi259: 2MP, 75μm, f/2.4, FF (4cm)
  • Tiefensensor: Omnivision ov02b1b_I: 2MP, 75μm pixel size, f/2.4
  • Selfiesensor: Samsung s5k3t2: 20MP, 1.6μm, f/2.2

Wie unschwer zu erkennen ist, haben beide Smartphones den gleichen Sony IMX 682 Hauptsensor. Unterschiede gibt es dafür bei den weiteren Kameras. So hat das Poco X3 eine höher auflösende Ultraweitwinkel- und Selfie-Kamera. Ansonsten verfügen beide Smartphones noch über einen 2 Megapixel Tiefensensor und beim Poco X3 gibt es dazu noch einen (wenig sinnvollen) 2 Megapixel Makro-Sensor. Aber werfen wir doch einmal einen Blick auf die Fotos.

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Foto vom Poco X3 und rechts das vom Xiaomi Mi 10T Lite. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Bei den Fotos bei Tageslicht gleichen sich die Resultate wie ein Ei dem anderen. Dies verwundert auch nicht, zumal beide Phones auch auf den gleichen Sensor setzen. Farbwiedergabe, Dynamik und Details sind bei beiden Smartphones sehr gut für den Preisbereich unter 300€. Kleine Unterschiede lassen sich teilweise bei der Farbdarstellung ausmacht, die aber eher auf unterschiedliche Lichtverhältnisse zurückzuführen sind. Ein Gleichstand!

Ultraweitwinkel

Bei der Ultraweitwinkel-Kamera zeigt sich das Poco X3 mit seiner 13 Megapixel Kamera im Vorteil. Es sind sichtbar mehr Details vorhanden als beim Xiaomi Mi 10T Lite. Zudem ist die Farbwiedergabe besser. Das Poco X3 ist schon relativ natürlich, während die Fotos des Mi 10T Lite etwas übersättigt wirken. Ein Punkt für das Poco!

Portrait

Die Portrait-Shots der beiden Smartphones sind sich wieder sehr ähnlich. Immerhin spielt hierbei auch wieder der 64 Megapixel Sony Sensor die größte Rolle. Dennoch sehen wir eine etwas bessere Farbwiedergabe beim Xiaomi Mi 10T Lite, wogegen die Fotos vom Poco etwas ausgebleicht wirken. Mit minimalen Abstand geht diese Runde an das Mi 10T Lite.

Selfie

Beide Smartphones liefern bei Selfies für ihre Preisklasse sehr gute Ergebnisse hinsichtlich Farbwiedergabe, Details und Dynamikumfang. Bei ganz genauer Betrachtung zeigt sich aber, dass das Poco X3 etwas mehr Details hervorzaubert und eine etwas natürlichere Farbdarstellung hat. Es handelt sich auch hier um ein sehr knappes Rennen, insgesamt sehen wir aber das Poco X3 leicht im Vorteil.

Nachtaufnahmen

Während die beiden Smartphones bei Tageslicht nahezu identische Ergebnisse lieferten, zeigt sich bei Nacht ein anderes Bild. Scheinbar hat Xiaomi für das Mi 10T Lite am Image-Processing gefeilt. Die Bilder haben eine bessere Farbwiedergabe (Der Himmel ist z.B. schwarz und nicht grau wie beim Poco). Zudem gibt es sichtbar weniger Rauschen und je nach Aufnahme auch deutlich mehr Details. Dieser Punkt geht daher an das Mi 10T Lite.

Fazit

Das Poco X3 und das Xiaomi Mi 10T Lite haben eine vergleichbar gute Kamera. Insbesondere die Fotos der Hauptkamera bei Tageslicht sind nahezu identisch. Dennoch gibt es kleine Unterschiede: Das Poco hat bei Selfies und bei Ultraweitwinkel-Aufnahmen die Nase vorn. Dafür bekommt man beim Xiaomi Mi 10T Lite minimal bessere Portraits und deutlich bessere Nachtaufnahmen.

Was haltet Ihr von den Ergebnissen? Und für welches der beiden Smartphones würdet Ihr Euch entscheiden? Teilt es uns in einem Kommentar mit!


Nächster Beitrag

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
MinJung
Gast
MinJung (@guest_69848)
1 Monat her

Bei den Tageslichtfotos ist das X3 vorne, besonders deutlich sieht man bei den Blättern am Boden, dass deutlich mehr Schärfe vorhanden ist.

Während man bei den Portraits mit dem Blonden zwar deutliches Ausbleichen im Vergleich zum 10T Lite sieht, ist es beim Brünetten eher andersherum (aber weniger stark).

Nur bei den Nachtaufnahmen ist das Poco eindeutig im Nachteil, aber da wird eh die GCam draufgespielt…

Ich würde definitiv zum X3 greifen, gerade bei dem Preisunterschied!

cineman7
Gast
Jörg (@guest_69827)
1 Monat her

Sorry…Wort vergessen…ich teile Eure Beurteilunq…

cineman7
Gast
Jörg (@guest_69826)
1 Monat her

Hey & Hallo zusammen,
ich Eure Beurteilung. Ohne päpstlicher zu sein als der Papst meine ich, in den meisten Portät-Großaufnahmen beim Poco X3 einen leichten Rotstich zu sehen. Die Farbgebung finde ich dort beim Mi 10T lite einen tick natürlicher.
Vielen Dank für Euren Vergleich.