Startseite » News » Xiaomis Flagship im Überblick – Poco & Mi-Modelle 2020

Xiaomis Flagship im Überblick – Poco & Mi-Modelle 2020

Mit dem neuen Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro ist bei Xiaomi das Jahr 2020 hinsichtlich der Flagship-Smartphones erstmal abgeschlossen und wir müssen uns bis zum zweiten Quartal 2021 gedulden, wenn das Xiaomi Mi 11 auf den Markt kommt. Außer Xiaomi schüttelt mit der Mi Mix Serie nochmal ein Ass aus dem Ärmel 😉. Zeit nochmal alle Modelle im Überblick anzuschauen: Wie war die Ausstattung und welches Flaggschiff lohnt sich zum jetzigen Stand am meisten?

Xiaomi Flagships 2020 Vergleich Beitragsbild

Nach dem Poco F2 Pro sind dem europäischen Markt die zwei interessantesten Modelle als Global Version verwehrt geblieben. Zum 10-jährigem Jubiläum des chinesischen Unternehmens kamen das Xiaomi Mi 10 Ultra und Redmi K30 Ultra auf den Markt. Das Mi 10 Ultra setzt dabei Maßstäbe bei der Kamera, Ladegeschwindigkeit und bei der Ausstattung. Das Redmi K30 Ultra war mit dem MediaTek Dimensity 1000+ und 120Hz AMOLED Display für umgerechnet 250€ „eine unmissverständliche Kampfansage an die Konkurrenz“. Beide hatten wir im Test, nur fehlt bei beiden LTE Band 20. Beim Redmi K30 Ultra sogar zusätzlich noch die Global ROM.

Xiaomi Flagships 2020 Vergleich Überblick

Angebote für die vorherige Generation sind so gut wie ausgestorben und wenn dann entdeckt man selten noch ein Xiaomi Mi Mix 3 zum günstigen Preis. Sonst wird man maximal gebraucht noch fündig – Das gilt besonders für das Xiaomi Mi 9 SE, einen der letzten kompakten Vertreter. Oftmals ist der Preis aber sogar höher als vor ein paar Monaten, was den Kauf im Vergleich zu den neuen Geräten unattraktiv macht.

Ausblick auf die nächste Generation Flagships

Der Veröffentlichungszyklus der neuen Flagship-Smartphones ist seit Jahren schon recht beständig und man weiß, wann die Hersteller ungefähr starten. Das Xiaomi Mi 11 und vermutlich Mi 11 Pro darf man für Ende Februar sich im Kalender markieren. Keine neue Generation ohne neuen Top-Qualcomm Chip: Der Snapdragon 875 wird bereits im Dezember präsentiert.

Poco hatte vor dem F2 Pro nur das F1 und hat sich für das neue Modell auch anderthalb Jahre Zeit gelassen. Nach dem Erfolg der bisherigen Modelle darf man aber 2021 auch mit einem Poco F3 (Pro) rechnen.

Poco F2 Pro

Nach dem Poco F1 hat sich auch das Poco F2 Pro den Titel als echter „Flagship-Killer“ erarbeitet: Ein HighEnd-Smartphone für etwas über 300€! So darf natürlich der Snapdragon 865 und ein AMOLED Display nicht fehlen, bei der Kamera setzt man auf den Sony IMX686 mit 64 Megapixeln und der 4700mAh große Akku sorgt für eine gute Laufzeit.

Dazu hat das Poco F2 Pro noch seltene Annehmlichkeiten, wie ein Full-Screen-Display mit Pop-Up-Selfiekamera, einen 3,5mm Klinkenanschluss oder einen Telemakrosensor. Trotz all dem Lob und dem günstigen Preis muss man auf ein paar Features auch verzichten: eine höhere Bildwiederholungsfrequenz, einen optischem Kamerazoom oder Wireless Charging.

POCO F2 Pro
Vorteile / Nachteile
  • sehr guter Empfang (WIFI, Netz, GPS)
  • Dual-SIM + 3,5mm Klinke
  • starke Leistung (SD865 + UFS 3.1)
  • gute Hauptkamera (IMX686)
  • exzellente Videostabilisierung (4k/30FPS)
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • toller Telemakro Sensor
  • sehr gutes AMOLED Display
  • keine 90/120Hz Bildwiederholungsrate
  • Fingerabdrucksensor nicht perfekt
  • kein Wireless Charging
Zusammenfassung
Das Poco F2 Pro setzt die richtigen Haken im Test. Allerdings gibt es natürlich ein paar Dinge, auf die man im Vergleich zu teureren Smartphones verzichtet. Das hat ein Flagship-Killer eben so an sich, sonst wäre es ja auch einfach ein gewöhnliches, sauteures Flaggschiff. Verzichten muss man beim F2 Pro auf ein Display mit höherer Bildwiederholungsfrequenz, auf kabelloses Laden und auf zusätzliche Kamerafeatures. Wobei die Telemakro-Kamera...

Xiaomi Mi 10T

Schon 2019 brachte Xiaomi in der zweiten Jahreshälfte mit dem Xiaomi Mi 9T und Mi 9T Pro zwei Alternative Flagships raus. Dieses Jahr bekommen beide Modelle den schnellen Snapdragon 865. Der größte Streitpunkt bei den beiden Geräten ist aber die Wahl des Displays: Statt AMOLED setzt man lieber auf eine höhere Bildwiederholungsrate mit 144 Hertz in Kombination mit einem IPS LCD Panel.

Beim Xiaomi Mi 10T setzt sich die Kamera aus einem Sony IMX682 64MP Sensor, 13MP Ultraweitwinkelkamera und 5MP Makrokamera zusammen. Der Akku misst bei beiden Modellen 5000mAh und lässt sich mit 33 Watt wieder aufladen. Preislich liegt das Xiaomi Mi 10T bei einer offiziellen UVP von 499€, wobei man es im Angebot bereits für 390€ bekommt.

Xiaomi Mi 10T
Vorteile / Nachteile
  • astreine Verarbeitung
  • extrem starke Leistung
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • gute Haupt- und Selfiekamera
  • flüssiges 144Hz Display
  • IPS statt AMOLED Display
  • sekundäre Kamerasensoren enttäuschen
  • 60FPS Videos nicht stabilisiert
  • Kameramodul ragt weit aus der Rückseite heraus
Zusammenfassung
Für einen Preis von rund 400€ bietet das Xiaomi Mi 10T ein sehr gutes Gesamtpaket, das aber nicht in allen Belangen überzeugt. Der wohl kontroverseste Teil ist das 144Hz IPS Display. Inhalte wirken wunderbar flüssig, jedoch muss man auf den hohen Kontrast und die Helligkeit von AMOLED verzichten. Ansonsten bietet das Smartphone eine hervorragende Verarbeitung und ein extrem schnelles System dank des Snapdragon 865 Prozessors. Die Kamera...

Xiaomi Mi 10T Pro

Für das Mi 10T Pro wird seitens Xiaomi ein Aufpreis von 100€ fällig, statt der 599€ bekommt man es im Angebot bereits ab 469€. Das einzige Upgrade ist beim Pro-Modell die Hauptkamera. Wie auch das Mi 10 und Mi 10 Pro bekommt das Xiaomi Mi 10T Pro den starken 108MP Sensor spendiert, der durch einen OIS stabilisiert wird.

 

Die Ausstattung bleibt im Vergleich zum normalen Mi 10T unverändert. So hat auch das Xiaomi Mi 10T Pro den Snapdragon 865 und 5G an Bord, das LCD Panel misst 6,67 Zoll und hat 144 Hertz und bietet der Akku eine Kapazität von 5000mAh. Gerade beim Mi 10T Pro wird es schwer das Downgrade gegenüber einem normalen Xiaomi Mi 10 zu rechtfertigen, das man schon zu einem ähnlichen Preis bekommt.

Xiaomi Mi 10T Pro
Vorteile / Nachteile
  • sehr gute Leistung
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • flüssiges 144Hz Display
  • gute Haupt- und Selfiekamera
  • astreine Verarbeitung
  • IPS statt AMOLED Display
  • kein QI-Charging oder IP-Zertifizierung
  • durchschnittliche Ladezeit
  • Kameramodul ragt weit aus der Rückseite heraus
  • hoher Aufpreis?
Zusammenfassung
Das Xiaomi Mi 10T Pro bietet im Vergleich zur Standard-Version nur eine bessere Hauptkamera. Allerdings zeigt sich in unserem Kameravergleich, dass der Zuwachs an Bildqualität eigentlich nur bei Nachtaufnahmen wirklich erwähnenswert ist. Ob dieser Punkt alleine den Aufpreis rechtfertigt, ist anzuzweifeln. Klar ist das Mi 10T Pro immer noch ein gutes Stück günstiger als das Mi 10 Pro – aber seien wir doch mal ehrlich: Im Preisbereich um...

Xiaomi Mi 10

Xiaomis älteste Flagship-Reihe ging auch dieses Jahr in die nächste Generation, nur wurde sie leider abermals teurer. Eine offizielle UVP von 800€ bzw. inzwischen 600€ in Deutschland ist vielleicht der verbauten Hardware angemessen, der Konkurrenz ist man damit aber nicht voraus. Das normale Xiaomi Mi 10 hatte dazu den faden Beigeschmack, dass einige herausragende Features dem Mi 10 Pro vorbehalten waren.

Nichtsdestotrotz ist das Xiaomi Mi 10 ist ein gutes Flagship und bewies dies auch im Testbericht. So kommt klar der Snapdragon 865 zum Einsatz und beim Display findet sich ein curved AMOLED sowie 90 Hertz wieder. Auch die Leistung der Kamera ist mit dem 108MP Sensor sehr gut, die anderen Sensoren aber eher schwach. Bei der Ausstattung vermisst man nichts – Wireless Charging, 5G, NFC, 4780mAh – und bekommt eine astreine Verarbeitung.

Xiaomi Mi 10
Vorteile / Nachteile
  • exzellentes 90 Hertz AMOLED Display
  • rasante Performance (SD865, UFS 3, DDR5)
  • starker Empfang und viele Sensoren
  • sehr schöne Videos und Fotos
  • sehr gute Selfie Kamera
  • bärenstarke Akkulaufzeit (60 und 90 Hertz)
  • Wireless Charging (30W) + QC4.0+ (30W)
  • Quad-Kamera Setup enttäuscht (2 unnütze Sensoren)
  • Nachtaufnahmen noch verbesserungsfähig
  • keine IP-Zertifizierung
  • dick und schwer
  • teuer
  • Global Version nur Einzel-SIM
Zusammenfassung
Das Xiaomi Mi 10 ist ein waschechtes Flagship geworden. Ausgestattet mit den neusten technischen Raffinessen, dem schnellsten Android Prozessor und einer Haupt-/Selfiekamera auf höchstem Niveau. Diese technischen Neuerungen aktuell auch zu nutzen, ist eher das Problem. So ist der Snapdragon 865 nicht spürbar schneller als ein 855+, WIFI 6 Router gibt es noch fast keine und 5G wird in Deutschland auch auf sich warten lassen. Damit fährt man...

Xiaomi Mi 10 Pro

Die herausragenden Features waren dem Mi 10 Pro vorbehalten, allerdings schlägt sich das auch im Preis nieder: Zu Marktstart knackte man fast die 1000€ Marke, inzwischen „nur noch“ 800€ und im Angebot mal für 630€. Mit dem Xiaomi Mi 10 Pro bekommt man alle Vorteile des normalen Mi 10 und ein deutliches Upgrade bei der Kamera. So hat man einen Snapdragon 865, ein curved 90Hz AMOLED und einen 4500mAh Akku.

Bei der Kamera bleibt es beim 108MP Hauptkamerasensor, aber gerade die Sensoren drumherum sind deutlich besser. Die Ultraweitwinkelkamera löst hier mit 20MP auf und dazu bekommt man für Zoom-Aufnahmen eine Telefoto- und Periskopkamera. Zusätzlich dazu schraubt man die Ladepower hoch auf 65 Watt und ermöglicht auch Wireless Charging mit 30 Watt. Das beste Xiaomi ist das Mi 10 Pro nicht mehr, denn nun gibt es ja das Mi 10 Ultra, aber ganz oben kann das Mi 10 Pro noch immer mitspielen.

Xiaomi Mi 10 Pro
Vorteile / Nachteile
  • exzellentes 90 Hertz AMOLED Display
  • rasante Performance (SD865, UFS 3, DDR5)
  • starker Empfang und viele Sensoren
  • sehr schöne Videos und Fotos
  • sehr gute Selfie Kamera
  • bärenstarke Akkulaufzeit (60 und 90 Hertz)
  • Wireless Charging (30W) + kabelgebunden (65W)
  • tolle Zoom Aufnahmen
  • Nachtaufnahmen noch verbesserungsfähig
  • keine IP-Zertifizierung
  • dick und schwer
  • sau teuer
  • USB-C nur 2.0
  • kein Dual-SIM (Global Version)
Zusammenfassung
Nun Butter bei die Fische: Das Xiaomi Mi 10 Pro ist pfeilschnell, perfekt verarbeitet, hat ein herausragendes Display, eine spitzenmäßige Akkulaufzeit und eines der besten Kamera-Setups auf dem Markt. Über einige Kleinigkeiten kann man sich beschweren, so fehlt USB-C 3.1 und wasserdicht (IP-Zertifizierung) ist das Mi 10 pro auch nicht. Ab einem bestimmten Preis sind manche Kleinigkeiten eben auch relevant. Dass das Xiaomi Mi 10 pro dick und...

Einschätzung und Preisgestaltung

2020 ist (neben Corona) klar das Jahr des Snapdragon 865 – Der Nachfolger, Snapdragon 865+ kam so gut wie nie zum Einsatz – und des Poco F2 Pro. Noch Anfang des Jahres sah es so aus, als würden der Snapdragon 865 von Qualcomm und der Zwang zum neuen 5G-Standard die Preislatte ein Stück höher setzen. Das trifft auch noch immer zu, mit Ausnahme des Poco F2 Pro! Mit einer UVP von fast 500€ sah es zunächst nicht so aus, dann begann der Preiskampf: Zwischenzeitlich war man fast bei der 300€ Marke. Noch immer ist das Poco F2 Pro die Kaufempfehlung, aber man muss schnell sein, denn bald wird der Flagship-Killer nicht mehr erhältlich sein.

Aber auch wenn das Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro zunächst kritisiert wurden, aufgrund des Griffs zum LCD Panel um 144 Hertz zu nutzen, so flattern die ersten gute Angebote bereits rein und die neuen Flagships werden attraktiver. Auch sind das Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro als die edlen Ableger mit starker Ausstattung und starkem Testergebnis noch immer gute Alternativen – Top Angebote sind aber leider rar gesät.

So gibt es von Xiaomi noch immer die günstigen Flagship-Killer – Top-Hardware mit etwas weniger „Luxus“ – aber eben auch die richtig teuren Modelle. Gerade bei Letzterem ist die Konkurrenz mindestens auf Augenhöhe und Samsung, OnePlus, Asus, Oppo oder Google nicht viel teurer.



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare