Startseite » Gadgets » MoreFit Smartwatch im Test

MoreFit Smartwatch im Test

Getestet von Jonas Schlag am
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • wechselbares Armband
  • stabile Bluetooth Verbindung
Nachteile
  • billige Ladevorrichtung
  • schlechte Übersetzung
  • unzuverlässige Akkuanzeige
Springe zu:

Der Smartwatch Markt ist nicht gerade übersichtlich, immer mehr Anbieter überschwämmen den Markt, um die Uhr an unserem Handgelenk noch etwas intelligenter zu machen. Dabei versucht man sich natürlich auch beim Preis zu unterbieten. Immer wieder sehen wir dabei Anbieter, von denen man bisher nie etwas gehört hat. Einer davon ist MoreFit mit ihrer Smartwatch, die wir heute im Test haben.

Lieferumfang, Design und Verarbeitungsqualität

Der Lieferumfang der MoreFit Smartwatch beschränkt sich auf das übliche und damit alles, was benötigt wird, um die Uhr zu nutzen. Die Uhr selbst, ein proprietäres Ladegerät und eine kleine Transporttasche aus Polyester. Dazu gibt es eine mäßig übersetzte Bedienungsanleitung.MoreFit Smartwatch Test 1

Die Verarbeitungsqualität der Uhr ist vernünftig. Keine Spaltmaße, ein angenehm wertiges Gewicht, und ein abgerundeter Körper, der an den sichtbaren Stellen aus Metall oder Glas besteht. Dazu kommt ein leicht dehnbares Silikonarmband mit Metallverschluss und doppelter Sicherungslasche. Die Verarbeitungsqualität des Armbands geht absolut in Ordnung. Außerdem habe ich trotz der hohen Temperaturen nur wenig unter der Uhr geschwitzt. Sollte das Armband nicht gefallen, kann es problemlos ausgetauscht werden. Einziger Kritikpunkt an der Uhr ist der physische Button. Sein Druckpunkt ist in Ordnung, die Kanten jedoch nicht gerundet. Positiv anzumerken ist noch der Staub und Wasserschutz nach IP67.

Display der MoreFit Smartwatch

Beim Display der MoreFit Smartwatch handelt es sich um ein 1,4 Zoll TFT LCD Display mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel. Das sorgt für ein ausreichend scharfes Bild, auch wenn durchaus noch Pixel zu erkennen sind, wenn man es darauf anlegt. Schade ist, dass die Bildschirmränder wirklich sehr breit ausfallen, insbesondere oben und unten sieht das einfach nicht modern aus.

MoreFit Smartwatch Display 2

Bedienung

Die Bedienung der Uhr ist bestenfalls schwergängig. Maßgeblich trägt dazu die schlechte Ein/Aus Automatik bei. Die klappt eigentlich nur, wenn die Uhr wirklich parallel zum Gesicht steht. Alternativ kann die Uhr über den physischen Button geweckt werden, das klappt gut.

Die Uhr selbst kann über Bluetooth mit dem Handy verbunden werden und über eine dazugehörige App gesteuert werden (dazu später mehr). Die Bluetooth Verbindung ist stabil, es wird der Standard 4.0 unterstützt. Die meisten Funktionen der Uhr sind direkt über sie selbst zu erreichen. Die Steuerung beruht dabei auf einem Kreuz Setup. Nach rechts Wischen führt einen zur Übersicht über den Schlaf, nach links zu den täglichen Schritten. Oben sind die Einstellungen zu finden und unten die weiteren Optionen. Hier kann etwa das Wetter oder Nachrichten eingesehen werden. Ein Pluspunkt der Uhr sind die Sensoren für Blutdruck, Puls und Blutsauerstoff. Alle drei Sensoren funktionieren halbwegs zuverlässig.

MoreFit Smartwatch Test 4

Toucheingaben sind meistens kein Problem, beim Wischen kommt es jedoch teilweise zu störenden Aussetzern. Ansonsten sind alle Flächen gerade noch so groß gehalten, dass man die auf dem kleinen Display auch nutzen kann. Empfangene Nachrichten können über die Uhr gelesen werden. Hierfür werden alle wichtigen Messenger unterstützt, als fehlend ist mir nur Slack aufgefallen. Das Anzeigen von Nachrichten klappt zuverlässig, auch wenn es teils nicht einfach ist, den kleinen Text zu entziffern. Störend fällt auf, dass Emojis stets mit “[emoji]” angezeigt werden.

App

Mit der DaFit App aus dem Google Playstore oder Apple Store kann die Uhr mit dem Handy verbunden werden. Innerhalb der App können dann Einstellungen für die Smartwatch verändert werden, etwa welche Benachrichtigungen man erhalten will oder welches Ziffernblatt man nutzen möchte. Außerdem können die Messungen von Blutdruck, Puls und Blutsauerstoff eingesehen werden. Das Gleiche gilt auch für die vergangenen sportlichen Aktivitäten und gegangene Schritte. Für diese Dinge lassen sich zudem wöchentliche und monatliche Übersichten anzeigen. Leider ist die Übersetzung teilweise nicht gut. Während die Beschreibung der Schlafmessung astrein formuliert ist, stolpert man in den Einstellungen öfters über seltsame Formulierungen. Dennoch ist mit etwas Mühe alles verständlich.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit der Uhr hat bei mir etwa sechs Tage pro Ladung betragen. In dieser Zeit habe ich die Uhr über Nacht getragen, mich von ihr wecken lassen und gelegentlich etwas Sport getrieben. Sehr unschön ist, dass die Akkuanzeige nicht verlässlich ist. Sie neigt dazu, die ersten 20% deutlich in die Länge zu strecken, nur um dann am Ende 30% an einem Tag zu verbrauchen. Das geht gar nicht. Außerdem springt die Akkuanzeige teilweise einfach zwischen den Werten, ihr geht also mit 45% aus dem Haus und kommt mit 56% wieder zurück – seltsam. Der Akku der Uhr misst 170mAh, eine Ladung dauert gute 2,5 Stunden. Leider ist die Ladevorrichtung sehr billig, sieht schlecht aus und die Kontakte richtig anzuordnen, ist teilweise ein Krampf.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Schlag

Die MoreFit Smartwatch schafft es nicht, aus dem Dschungel der Smartwatches mit Fitnessfunktionen hervorzustechen. Die drei Sensoren sind begrüßenswert, die sonstige Grundfunktionalität ist auch weitestgehend gegeben. Allerdings hat man immer wieder das Gefühl, dass man hier ein Produkt in der Hand hat, das einfach so auf den Markt geschmissen wurde. Normalerweise habe ich kein Problem mit schlechter Übersetzung, aber hier war die so omnipräsend, dass man einfach das Gefühl hat, dass keine Mühe in die Uhr geflossen ist, dann doch lieber alles in Englisch!

Das Design der Uhr ist klar von Apple kopiert, und zwar gut. Alle Kante sind gerundet, nichts wirkt wirklich billig – bis das Display angeht und man die riesigen Ränder sieht.

Insgesamt ist die MoreFit Smartwatch eine teils gelungene Smartwatch zu kleinem Preis, richtig Spaß wird man aber dann doch nicht mit dem Produkt haben. Unsere Alternativen Empfehlungen lauten Amazfit Bip S oder Xiaomi Mi Band 5.

Preisvergleich

18 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 35 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
18€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 35€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 30.09.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare