Startseite » News » Xiaomi: Mi TV 6 OLED mit 55 Zoll Diagonale für den chinesischen Markt vorgestellt

Xiaomi: Mi TV 6 OLED mit 55 Zoll Diagonale für den chinesischen Markt vorgestellt

OLED-Fernseher haben eine eingeschworene Fangemeinde. Die Bildtechnik sorgt für einen perfekten Schwarzwert und sehr hohe Kontraste – Liebhaber von HDR-Inhalten schwören deswegen auf die selbstleuchtenden Dioden. Leider sind entsprechende TV-Geräte oft mit einem sehr hohen Preis verbunden – vierstellig ist der Betrag vor dem Komma bei Sony, Panasonic und LG eigentlich immer. Zumindest in China will Xiaomi das jetzt ändern und präsentiert den Mi TV 6 OLED mit 55 Zoll Bildschirmdiagonale zum schon fast frech günstigen Preis von rund 650 Euro!

Xiaomi Mi TV 6 OLED 55 Zoll Banner I

Mi TV 6 mit OLED-Panel: Spezifikationen und Features im Überblick

Der Xiaomi Mi TV 6 mit OLED-Panel misst 122,7 Zentimeter in der Breite. In der Höhe sind es mit Metallstandfuß 76,56 Zentimeter, bei Wandmontage sogar nur 71,1 Zentimeter. Das Gewicht liegt bei 16,7 Kilogramm – der Standfuß wiegt zusätzlich 200 Gramm. Die Tiefe des Geräts wird durch die Füße auf 274,9 Millimeter erhöht – sonst ist der Fernseher mit 4,6 Millimeter an der dünnsten Stelle tatsächlich überraschend dünn.

Xiaomi Mi TV 6 OLED 55 Zoll IIWarum überraschend? Die Anschlussvielfalt kann sich sehen lassen! Der Mi TV 6 OLED integriert dreimal HDMI, zweimal USB und jeweils einmal AV, RJ45, ATV und S/PDIF. ATV ist übrigens ein Antenneneingang und S/PDIF ein Audioausgang, der von Sony und Philips entwickelt wurde. Intern sorgen vier Lautsprecher für guten Sound, die jeweils 6,25 Watt leisten (12,5 Watt pro Seite, Stereo-Sound).

Bevor wir uns den Bildeigenschaften und Features widmen, werfen wir einen schnellen Blick auf die verbaute Technik. Xiaomi verspricht nämlich besonders flotte Performance im Betriebssystem MIUI for TV 3.0. Das System ist leider auf die Bedürfnisse chinesischer Nutzer angepasst und würde bei einem Launch in Europa durch Android TV ersetzt werden. Der Prozessor wurde erst dieses Jahr vorgestellt und hört auf den Namen MediaTek MT9638. Er integriert vier Cortex A55-Kerne und eine Mali G52-Grafikeinheit. Obendrauf gibt es 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Speicher – immerhin doppelt so viel wie beim Mi TV 4S. WLAN im Dual Band wird ebenso unterstützt wie Bluetooth 5.0.

Das OLED-Panel im Mi TV 6 von Xiaomi

Xiaomi Mi TV 6 OLED 55 ZollDer neuste Fernseher von Xiaomi bringt es auf 3.840 x 2.160 Pixel – typische UHD-Auflösung (4K) im 16:9-Seitenverhältnis also. Die Bildwiederholrate liegt bei 60 Hertz – Gaming-Fans sollten also weiterhin zur Konkurrenz greifen. Ein günstiger OLED-TV mit 120 Hertz wäre zum Beispiel der Sony XR-55A80J oder LG 55C17LB – beide für rund 1.300 Euro. Auf 10 Bit Farbtiefe und Dolby Vision müsst ihr dafür auch beim weitaus günstigeren Mi TV 6 nicht verzichten. Zudem ist der Fernseher von Xiaomi IMAX Enhanced zertifiziert – das bedeutet unter anderem, dass sich der Mi TV mit DTS:X versteht.

Laut Hersteller deckt das OLED-Panel 98,5 Prozent des DCI P3-Farbraums ab. Zudem sind MEMC und DC Dimming integriert. Was will man also mehr? Nun, ein deutschsprachiges oder zumindest durchgehend englischsprachiges System wäre für potenzielle Import-Kunden wie uns natürlich toll. Da der Mi TV 6 OLED aber vorerst nur in China erscheint, dürfte das in den kommenden Wochen nicht Wirklichkeit werden.

OLED von Xiaomi mit 65 Zoll & 77 Zoll

Ebenfalls neu ist der Mi TV 6 OLED mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale. Die Ausstattung ist bei diesem Modell identisch, auch die Limitierung auf 60 Hertz besteht weiterhin. Der Preis der Variante mit größerem Bildschirm beträgt ungefähr 900 Euro. Wem das immer noch zu wenig ist, sollte einen Blick auf den Mi TV Master mit heftigen 77 Zoll werfen, der zudem 120 Hertz unterstützt. Der Preis von 2.600 Euro ist allerdings eine Hausnummer, im direkten Vergleich zu hierzulande erhältlichen Modellen dieser Größe aber in der Tat relativ günstig.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Der Mi TV 6 OLED von Xiaomi mit 55 Zoll Bildschirmdiagonale ist in China ab sofort bestellbar und wechselt für 4.999 Yuan (657 Euro) den Besitzer. Inklusive ist dabei der Aufbau des Fernsehers – wahlweise mit den Standfüßen oder als Wandmontage. Hierzulande ist der TV nicht erhältlich und auch der Import eines schweren und großen Fernsehers gestaltet sich unserer Erfahrung nach schwierig. Wir würden also empfehlen, auf einen möglichen Launch in Europa zu warten oder vorerst zu Konkurrenzmodellen zu greifen. Hierzulande hat Xiaomi vor wenigen Tagen den Xiaomi Mi TV Q1E vorgestellt, der dem Blick ins Reich der Mitte kaum standhält.

Xiaomi Mi TV 6 OLED 55 Zoll IIIFür 650 Euro bietet der Mi TV 6 OLED das nahezu perfekte Gesamtpaket: 4K-Auflösung, Dolby Vision, DTS:X und viele Anschlüsse. Der einzige Kritikpunkt wäre das Fehlen von 120 Hertz – bei diesem Preis irgendwas zu kritisieren, grenzt aber schon fast an Blasphemie. Immerhin soll die Reaktionszeit von einer Millisekunde auch Gamern zugutekommen – wenn ihr auf eine Bildwiederholrate von mehr als 60 Hertz keinen Wert legt, ist das zumindest etwas. Ansonsten scheint die Ausstattung für den chinesischen Markt soweit komplett. Eine europäische Version sollte Google TV als Betriebssystem und eine Schnittstelle für CI+ bieten. Aber leider ist Xiaomi bislang sehr zurückhaltend, was Fernseher für den europäischen Markt betrifft. Dennoch spannend, was man sich für 650€ in China an die Wand hängen kann.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
lars
Gast
lars (@guest_81210)
28 Tage her

Dieser Fernseher wird nie auf dem europäischen Markt erscheinen das ist sicher und wenn dann nur über 1000€ da bin ich mir ziemlich sicher.
Xiaomi hat ja mal gezeigt was wirklich möglich ist bei Fernsehern diese sind aber nie in Europa erschienen.
Auf Galileo/PRO7 hatten sie mal einen Fernseher gezeigt der durchsichtig ist dieser war aber nur für den Markt in China bestimmt.

rund umeli
Gast
rund umeli (@guest_81184)
29 Tage her

bitte testen … obwohl … eh schon halb gekauft … am schwarzen freitag, yeah !

RutenRudi
Gast
RutenRudi (@guest_81183)
29 Tage her

Liebhaber von HDR-Inhalten schwören deswegen auf die selbstleuchtenden Dioden.”
Nicht nur HDR Liebhaber – aber wie sieht es denn mit der HDR Fähigkeit des Geräts aus, dazu wird sonst kein Wort verloren?

In meiner TV-Ecke sind 65″ schon schwierig, daher wären 55″ vermutlich schon ausreichend. Der Preis ist ja wirklich absurd, selbst wenn man uns Europäern 200€ mehr aus der Tasche zieht würde ich da direkt zuschlagen

RutenRudi
Gast
RutenRudi (@guest_81249)
26 Tage her
Antwort an  Benjamin Kalt

Mir war nicht bekannt, dass das ein Standard für HDR ist; aber Infos, ob er auch andere Standards beherrscht, fehlen dann doch. Auf einem Portal auf dem man offenbar in jedem Beitrag erklären muss dass ein OLED echtes Schwarz bietet würde ich meinen dass man sich in einem Fall wie diesem den Zwinker-Smiley sparen kann, wenn eine Nachfrage kommt.