Startseite » News » Honor Watch GS3: Premium-Wearable startet für 206 Euro in China

Honor Watch GS3: Premium-Wearable startet für 206 Euro in China

Nachdem Xiaomi für den chinesischen Markt das Premium-Wearable Watch S1 vorgestellt hat, zieht der Konkurrent Honor nach und kündigt ebenfalls eine Smartwatch an. Diese ist im deutlich gehobenen Preissegment angesiedelt und startet vorerst nur in China, könnte aber früher oder später auch bei uns erscheinen. Welche Features die Honor Watch GS3 bietet und ob der hohe Preis gerechtfertigt ist, lest ihr bei uns!

Honor Watch GS3 Banner III

 

Honor Watch GS3: Abmessungen, Farben & Spezifikationen

Honor Watch GS3 Titelbild SilberblauDie Honor Watch GS3 hat einen Durchmesser von 45,9 Millimeter, ist an der dünnsten Stelle 10,5 Millimeter dick und wiegt ohne Armband 44 Gramm. Sie erscheint in den Farben Silber, Gold und Schwarz. Die Armbänder sind wechselbar und kommen in den Farben Blau und Braun (Leder) und Schwarz (Silikon). Das Gehäuse der Uhr besteht laut Honor aus Stahl und ist bis zu fünf Atmosphären wasserdicht.

Im Innern der Smartwatch stehen vier Gigabyte Speicher und 32 Megabyte Arbeitsspeicher bereit. Der Akku soll für 14 Tage Laufzeit in einem typischen Szenario sorgen und 30 Stunden am Stück Aktivitäten aufzeichnen können. Nur fünf Minuten Ladezeit sollen zudem für einen vollen Tag der Nutzung ausreichen, obwohl nur mit fünf Watt geladen wird. Das mag auch an den stromsparenden Funkstandards liegen: Bluetooth 5.0 mit Low Energy, WLAN im 2,4 GHz-Band, NFC und sogar GPS sind in die Honor Watch GS3 integriert.

Honor Watch GS3 Banner II

Kommen wir zum Display. Der AMOLED-Bildschirm der Smartwatch ist rund, misst 1,43 Zoll in der Diagonale und kommt auf eine Auflösung von 466 x 466 Pixel. Daraus resultieren 326 Pixel pro Zoll, wodurch einzelne Bildpunkte bei normaler Nutzung nicht erkennbar sein dürften. Die Helligkeit des Panels ist anpassbar, wobei unklar ist, ob die automatische Anpassung der Helligkeit an das Umgebungslicht unterstützt wird. Ein Mikrofon und ein Lautsprecher sind übrigens auch mit an Bord.

Features – kontaktloses Bezahlen, Benachrichtigungen und Sport

Honor Watch GS3 Titelbild GoldbraunDie reinen technischen Daten sehen schon einmal gut aus, aber welche Funktionen bietet die Honor Watch GS3? Erst einmal schauen wir auf die Kompatibilität: Das Wearable ist mit Smartphones kompatibel, auf denen mindestens Android 6.0 oder iOS 9.0 läuft. Natürlich gibt es eine App, welche dann die Daten von der Smartwatch ausliest und Benachrichtigungen und Anrufe an die Uhr weiterleitet. Ihr könnt mit der Honor Watch GS3 also telefonieren, insofern sich euer gekoppeltes Handy in Reichweite befindet.

NFC ermöglicht kontaktloses Bezahlen und GPS das Aufzeichnen von Strecken, ohne dass ein Smartphone in der Nähe sein muss. Das GPS-Feature gepaart mit der besonders akkuraten Pulsmessung, Blutsauerstoffmessung und über 100 Sportmodi macht die Honor Watch GS3 zu einem soliden Fitness-Begleiter. Bei der ganzen körperlichen Ertüchtigung soll der Zeitplan nicht leiden, weswegen Termine direkt über die Uhr in den Kalender eingetragen werden können und auf Nachrichten und Anrufe mit einem Klick geantwortet werden kann.

Honor Watch GS3 Banner IV

Der Funktionsumfang kann mittels vieler chinesischer Apps erweitert werden, wodurch das Wearable eine Schaltzentrale für Euer digitales Leben werden soll. Das gilt in vollem Umfang aber nur für den chinesischen Markt, da die beworbenen Funktionen in Europa nicht genutzt werden können. Wir hoffen also auf eine globale Version der Smartwatch!

Preis, Verfügbarkeit & unser Fazit

Die Honor Watch GS3 ist vorbestellbar und kostet 1.499 Yuan, umgerechnet also 206 Euro. Wer auf das Lederarmband verzichtet, zahlt 180 Euro. Besonders für ein vorerst nur in China erhältliches Wearable ist das ein sehr hoher Preis. Die Uhr ist gut 50 Euro teurer als die bereits nicht erschwingliche Xiaomi Watch S1. Dafür gibt es ein schickes Design, ein lückenloses Datenblatt und viele in China nutzbare Features. Als Import-Kandidat bietet sich das Wearable hingegen nicht an, da Funktionen wie kontaktloses Bezahlen hierzulande nicht funktionieren. Auch die App-Auswahl ist komplett auf den chinesischen Markt angepasst.

Dennoch wünschen wir uns natürlich eine globale Version der Honor Watch GS3, dann vielleicht sogar mit Wear OS und Google Pay, Chromecast-Unterstützung und weiteren im Westen beliebten Features. Ob es dazu kommen wird, steht allerdings in den Sternen.

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App