Startseite » News » Realme und Xiaomi sind nicht zu bremsen – Smartphonemarkt Q4 2020

Realme und Xiaomi sind nicht zu bremsen – Smartphonemarkt Q4 2020

Die Marktanalyse Firma Canalys hat die Absatzzahlen auf dem Handymarkt des vierten Quartals 2020 präsentiert. Jonas hat euch bereits Anhand der Analyse von Counterpoint Research den weltweiten Absatz an Smartphones für das letzte Quartal präsentiert. In diesem Artikel schauen wir uns einzelne Länder an, die Canalys grafisch aufbereitet für Q4 2020 angibt. Dabei hat es Realme innerhalb kürzester Zeit in 15 Ländern unter die Top 5 der Smartphonehersteller nach Marktanteilen geschafft. In Europa sind das jedoch nur Griechenland und Tschechien, denn der Hersteller konzentriert sich aktuell mit all seiner Kraft auf den chinesischen Markt. Wirklich präsent ist Realme in Deutschland aktuell nicht und Top-Smartphones wie das Realme X7 kamen bis heute nicht auf den Markt. Erik hat euch die acht 5G Smartphones für China kurz vorgestellt. In Europa ist nur ein einsames Realme 7G in der Mittelklasse auf dem Markt.

Chinas Smartphonemarkt im Wandel

Chinas Smartphonemarkt verändert sich

Die Frage danach, warum man sich so sehr auf China konzentriert, ist ziemlich leicht zu beantworten. Huawei kann bedingt durch US-Sanktionen keine Smartphones mehr produzieren und damit schrumpft der Marktanteil des Herstellers weltweit enorm, aber auch in China fällt man um gewaltige 44% im 4. Quartal 2020. Diese Marktanteile will sich die Konkurrenz sichern und insbesondere Xiaomi wächst hier um 52% auf einen Marktanteil von 15%. Aber auch Oppo kann 23% zulegen und Vivo legt mit Apple zusammen um jeweils 20% zu. Auf dem größten Handymarkt der Welt ist Realme hingegen noch weit von den Top 5 entfernt. Würde man Realme und Oneplus jedoch zum Mutterkonzern Oppo zählen, dann hätte Oppo wahrscheinlich den größten Marktanteil. Sämtliche Analysefirmen listen die Hersteller der BBK Gruppe (Oppo, Realme, Oneplus, Vivo) zwar einzeln, aber rechnen den Marktanteil in der Analyse auch gerne einmal zusammen. Das offizielle Statement von Counterpoint Research bezüglich BBK Gruppe stelle ich euch hier einfach mal kommentarlos rein:

“There is no legal or public connection between the 3 companies but we are referring to the BBK group as one loosely connected group.

The CEOs of Oppo and Vivo used to work at one company, BBK before spinning off. There are connections and similarities in their operations but there are no official ties. There can be common shareholders but that has not been unveiled.

However Oppo is the owner of Oneplus and Realme.”

Sämtliche Marken verfolgen also ihre eigene Agenda und haben völlig unabhängige Teams. Das gilt insbesondere für Vivo, denn dort kann man nur bedingt Gemeinsamkeiten zu Oppo, Realme und OnePlus finden.

Uneingeschränkte Marktdominanz von Apple in den USA und Japan

Man muss hier unbedingt dazusagen, dass das 4. Quartal immer Apple gehört. Dann werden nämlich die neuen Iphones vorgestellt, die Android Hersteller nutzen für die neuen Flagships für gewöhnlich den Mobil World Congress zu Beginn des Jahres. Dennoch ist es beachtlich, dass Apple in den USA einen Marktanteil von 60%, in Japan sogar 66% und in Deutschland 38% vorweisen kann. Das jährliche Wachstum ist aber durchaus beschränkt und das, obwohl man sich in den USA oder Japan nicht mal ernstzunehmenden Konkurrenten stellen muss. Im Vergleich zu Q4 2019 ging der Marktanteil von Apple in den USA um 3% zurück und in Deutschland konnte man nur 2% zulegen. In Japan hingegen wächst Apple hingegen um 44%, was angesichts von “Konkurrenten” wie Sharp, Sony oder Kyocera kaum verwunderlich ist.

Sehr auffällig ist an dieser Stelle schon wieder Xiaomi. In Japan und den USA ist man noch nicht aktiv, aber in Deutschland rückt man mit einem Marktanteil von 10% und einem gewaltigen Wachstum von 140% auf den dritten Platz vor. Samsung hingegen ist als langjähriger Weltmarktführer kaum ins Wanken zu bringen und verliert lediglich in den USA knapp 24%.

Oppo klettert in Europa auf den fünften Platz

Unbenannt

Als Huawei unter Beschuss durch die US-Regierung geriet, meldet sich zunächst Oppo und dann Vivo zu Wort. Beide starteten mitten in der Corona-Pandemie 2020 ihre Expansion nach Europa. In Westeuropa hat es Oppo immerhin auf den fünften Platz geschafft, wobei 3% Marktanteil noch ausbaufähig sind. Wer letztendlich durch den Wegfall von Huawei am meisten profitiert, ist noch nicht geklärt. Joscha hat euch seine Meinung bereits in einem ausführlichen Artikel dargelegt. Joschas Einschätzung nach wird der Gewinner Xiaomi sein, wobei die 58% Wachstum von Xiaomi diese These auch zu bekräftigen scheinen. Die 227% von Oppo sollte man hingegen nicht ernst nehmen, da es im Q4 2019 Oppo noch gar nicht wirklich in Europa gab.

In Südostasien dominiert die BBK Gruppe

Südostasien BBK Asien

Der aufstrebende südostasiatische Markt bleibt fest in der Hand der BBK Gruppe. Vivo und Oppo teilen sich in den südostasiatischen Entwicklungsländern den ersten und zweiten Platz mit jeweils 21% Marktanteil. Samsung muss hier Federn lassen und landet bei 15%. Das große Wachstum von Realme ist in Europa kaum spürbar, aber im südostasiatsichen Raum klar zu sehen. Während Xiaomi hier gerade mal um 4% wächst, zeigt Realme mit 37% und einem Marktanteil von 13%, wo es lang geht.

Der riesige indische Markt – Alle legen zu

In Indien wachsen alle Indien ist ein Smartphone-Moloch und wird schon länger von Xiaomi dominiert. Aber Samsung lässt mit 14% Wachstum und 21% Marktanteil nicht locker und hat seine Mittelklasse auch entsprechend gestärkt, um mit den Preis-Leistungsstarken Marken mithalten zu können. Auch in diesem riesigen Markt kann der junge Hersteller Realme mit 12% auf sich aufmerksam machen.

Chinesische Marken dominieren die Top 5

Smartphonemarkt Q4 weltweit

Auch wenn Huawei aktuell auf der Seitenlinie ausharren muss, sind Hersteller wie Oppo, Vivo, Realme und Xiaomi im Aufwind. Diesen enormen Druck auf dem Markt kann lediglich Apple und Samsung noch etwas entgegenhalten. Und obwohl Xiaomi es bereits auf Platz 3 geschafft hat, ist das Wachstum mit 31% durchaus beachtlich. Der Kampf um Chinas Handymarkt nimmt weiter Fahrt auf und der Wegfall von Huawei bringt uns in Europa nun Vivo, Realme, Oppo und Xiaomi. Auf dem fünften Platz kommt mit 2% Marktanteil noch HMD Global, also Nokia.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sönke
Gast
Sönke (@guest_74324)
1 Jahr her

Mi Store App. Und dann bei Xiaomi Deutschland kaufen. Davor kann ich nur warnen. Ich hatte große Probleme ein defektes Handy zurück zu geben. Kundenservice ist Grottenschlecht. Schaut Mal bei den Rezessionen.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App