Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Redmi Note 10 vs Poco M3 Pro & Redmi Note 10 5G

Kameravergleich: Redmi Note 10 vs Poco M3 Pro & Redmi Note 10 5G

Selbst bei günstigen Smartphones muss sich der Käufer mittlerweile die Frage stellen, ob der neue 5G Mobilfunkstandard auf der Feature-Liste stehen soll. Unserer Einschätzung nach bringt 5G insbesondere in der Einstiegsklasse keine Vorteile, die den Aufpreis rechtfertigen würden. Aber die Hersteller sehen das offensichtlich anders und erschaffen zu den 4G-Modellen leicht abgespeckte Versionen mit 5G Standard. So gibt es in der Preisklasse um 150€ nun das Redmi Note 10 ohne 5G und das Redmi Note 10 5G mit dem neuen Mobilfunkstandard. Letzteres Smartphone wurde von Xiaomi sogar noch einmal als Poco M3 Pro veröffentlicht.

Redmi Note 10 vs Note 10 5G Poco M3 Pro Kameravergleich Banner

Im Folgenden findet Ihr einen Kamera-Vergleich zwischen dem Xiaomi Redmi Note 10 (ohne 5G) und dem Poco M3 Pro bzw. dem baugleichen Redmi Note 10 5G. Verzichtet man für den 5G Standard auf eine bessere Fotoqualität?

Kamera-Specs

Bevor wir uns die Bilder anschauen, werfen wir erst mal einen Blick auf die Kamera-Hardware:

Redmi Note 10 5G & Poco M3 Pro (baugleich)

  • Hauptkamera: 48MP Omnivision OV48B, f1.79, 1/2″, 0,8µm
  • Makrokamera: 2MP SK Hynix HI259h, f2.4
  • Tiefensensor: 2MP, Galaxy Core GC02m1b, f2.4
  • Selfie: 8MP Omnivision OV8856, f2.0

Redmi Note 10 

  • Hauptkamera: 48 MP Sony IMX582, f/1.8, 1/2″, 0,8µm, PDAF
  • Ultraweitwinkel: 8 MP Sony IMX355, f/2.2, 118˚
  • Makro-Zoom-Kamera: 2 MP GC gc02m1, f/2.4
  • Tiefensensor: 2 Megapixel Omnivision OV02B1B für Bokeh/Portraits
  • Selfie: 13 MP Omnivision OV13B10, f/2.45

Die Smartphones setzen auf ein ziemlich unterschiedliches Kamera-Setup. Während im RN 10 5G & dem Poco M3 Pro ein Omnivision Hauptsensor zum Einsatz kommt, arbeitet das Redmi Note 10 mit einem 48 MP Sensor von Sony. Zudem hat das Redmi Note 10 mit 13 Megapixel eine höher auflösende Selfie-Kamera und verfügt zusätzlich über eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 8 Megapixel. Auf dem Datenblatt hat die 4G-Version also deutlich die Nase vorn. Aber spiegelt sich das auch in der Praxis wider?

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Foto vom Poco M3 Pro / Redmi Note 10 5G und rechts das vom Redmi Note 10. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Ein spannender Vergleich. Der Omnivision-Sensor des Poco M3 Pro / Redmi Note 10 5G macht auf den ersten Blick gar nicht mal schlechtere Aufnahmen als der Sony IMX Sensor. Auffällig ist zunächst, dass das Poco M3 Pro eine deutlich kühlere Darstellung hat und das Redmi Note 10 zu einer leicht übersättigten Darstellung neigt. Einen deutlichen Pluspunkt kann das Redmi Note 10 auch beim Rauschverhalten verbuchen. Die Tageslichtaufnahmen zeigen nahezu kein Bildrauschen, während beim Poco M3 Pro / RN 10 5G immer ein leichtes Rauschen vorhanden ist. Hinsichtlich der Details gibt es hingegen keinen großen Unterschied und auch die Dynamik der Smartphones ist etwa gleich gut.

Nachtaufnahmen

Aufnahmen mit relativ wenig Licht wie in Bild 1 gelingen beiden Smartphones noch recht gut. Details sind ausreichend vorhanden und auch das Rauschverhalten hält sich in Grenzen. Sobald es dann wirklich dunkel wird, bekleckern sich sowohl das Poco M3 Pro als auch das Redmi Note 10 nicht wirklich mit Ruhm. Das Poco M3 Pro bringt zwar etwas mehr Details hervor, dafür ist die Farbwiedergabe schlechter und die Bilder bekommen einen leichten Rotstich. Auch Rauschen ist deutlich mehr vorhanden. Das Redmi Note 10 liefert dafür Bilder mit wenigen Details, dafür aber einer etwas besseren Farbwiedergabe und weniger Rauschen.

Der integrierte Nachtmodus bewirkt bei beiden Smartphones keine Wunder. Beim Poco M3 Pro /RN 10 5G liefert er immerhin noch etwas mehr Details, wobei die Bilder dann noch stärker rauschen. Beim Redmi Note 10 hingegen bekommt man nicht viel mehr Details durch den Night-Mode, aber das Rauschen bleibt auch niedrig.

Portraits

Portraits gelingen dem Redmi Note 10 besser als den beiden 5G Modellen. Dies könnte am besseren Bildprozessor von Qualcomm liegen, der die Randerkennung genauer umsetzt. Zudem ist die Farbwiedergabe etwas natürlicher. Das Poco M3 Pro & das Redmi Note 10 5G haben teilweise einen leichten Rotstich und kommen schlechter mit großen Kontrastunterschieden zurecht.

Selfies

Beide Smartphones schlagen sich beim Aufnehmen von Selfies recht gut. Der Unterschied zwischen 13 und 8 Megapixel ist hinsichtlich der Details nicht so groß wie gedacht. Zumindest hinsichtlich der Details liegen beide Smartphones etwa gleichauf. Die Farbwiedergabe ist beim Redmi Note 10 4G allerdings etwas natürlicher, während das Poco M3 Pro einen leichten Rotstich hat.

Ultraweitwinkel

Eine Ultraweitwinkel-Kamera gibt es in den beiden 5G Smartphones nicht. Insofern geht dieser Punkt an das Redmi Note 10. Eine überragende Qualität haben die Aufnahmen natürlich nicht. Aber dennoch ist es von Vorteil, auf Wunsch Fotos mit einem größeren Winkel aufnehmen zu können.

Videos

Das Redmi Note 10 ohne 5G kann stabilisierte Videos über die Haupt- und Ultraweitwinkel-Kamera mit Full-HD und 30 FPS aufnehmen. Zudem gibt es die Möglichkeit, mit 4K und 30FPS aufzunehmen, dann jedoch ohne Stabilisierung. Das Redmi Note 10 5G & das Poco M3 Pro hingegen können nur in Full-HD 30FPS aufnehmen und haben dabei auch eine Stabilisierung. Die Selfie-Kamera wird bei allen Smartphones auf Wunsch ebenfalls stabilisiert.

Bei den Videos hat das Redmi Note 10 ohne 5G also knapp die Nase vorn, da das Smartphone in 4K aufzeichnen kann und überdies die Möglichkeit bietet, mit der UWW-Kamera zu filmen.

Fazit: Redmi Note 10 vs Poco M3 Pro & Redmi Note 10 5G

Das Poco M3 Pro bzw. das Redmi Note 10 5G schlägt sich in unserem Kamera-Vergleich gar nicht so schlecht gegen das Redmi Note 10. Bei den Fotos mit Tageslicht kann der Omnivision-Sensor sogar eine etwas akkuratere Farbwiedergabe hervorzaubern. Bei Nacht hingegen versagen sowohl das Redmi Note 10 als auch die 5G Smartphones mehr oder weniger. Die Portrait-Aufnahmen, Selfies und natürlich die Ultraweitwinkel-Kamera sind jedoch Vorteile des Redmi Note 10, die dem Smartphone in unserem Vergleich zu einem klaren Punktesieg verhelfen.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare