Startseite » Gadgets » Tablet » Umidigi A11 Tab – günstiges Tablet mit USB 3.1 und 2K-Display startet in den Verkauf

Umidigi A11 Tab – günstiges Tablet mit USB 3.1 und 2K-Display startet in den Verkauf

Der vor allem durch seine Budget-Smartphones bekannte Hersteller Umidigi baut seine A11-Serie weiter aus. Das Umidigi A11 hatten wir bereits im Test und über den Nachfolger A11 Pro Max haben wir hier berichtet. Nun erscheint das Umidigi A11 Tab mit rund zehn Zoll Bildschirmdiagonale, das den zuletzt von chinesischen Herstellern mit nahezu identischen Modellen gefluteten Markt aufmischen soll. Mit welchen technischen Daten Umidigi dieses Ziel verfolgt, lest ihr in unserer Ankündigung!

Umidigi A11 Tab Banner II

Abmessungen, Anschlüsse & Design

Das Umidigi A11 Tab misst 247,2 x 156,9 x 7,9 Millimeter und wiegt 527 Gramm. Das integrierte Display kommt auf eine Diagonale von 10,4 Zoll. Die Displayränder sind relativ dick, aber immerhin auf allen Seiten ungefähr gleich groß. Die Ecken des Bildschirms sind leicht abgerundet und fügen sich dadurch sehr gut in das ebenfalls rundliche Design des Gehäuses ein. Die Selfie-Kamera sitzt mittig über dem Display.

Umidigi A11 Tab TitelbildAuf der elegant und minimalistisch wirkenden Rückseite aus Metall befindet sich ein kleines Kamera-Element, das eine Linse und den LED-Blitz umfasst. Das Logo des Herstellers ist relativ klein und mittig angebracht, was deutlich dezenter wirkt als die zuletzt riesigen Schriftzüge auf den Smartphones von Umidigi. Die einzige erhältliche Farbvariante ist Dunkelgrau.

Im Rahmen des Umidigi A11 Tab sitzen ein SIM-Slot, Kontakte zum Anschließen einer Tastatur, die Lautstärkewippe, ein Ein-/Ausschalter mit integriertem Fingerabdrucksensor und insgesamt vier Lautsprecher. Einen Klinkenanschluss gibt es leider nicht, dafür aber einen via USB 3.1 angebundenen USB C-Port. Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass bisher noch nie ein kleinerer Hersteller den USB 3.0 Standard in ein Tablet integriert hat. In der Praxis sollten dadurch höhere Übertragunsraten und Bildübertragung möglich sein. Glauben können wir das aber erst, wenn wir die Funktion selbst ausprobiert haben 😁.

Umidigi A11 Tab

Im Lieferumfang befinden sich neben der Bedienungsanleitung ein Stecker für den SIM-Slot, ein Netzteil mit zehn Watt, ein Kabel von USB-A auf USB-C und eine Schutzhülle. Bereits auf dem Display vorinstalliert ist eine Schutzfolie.

Technische Daten des Umidigi A11 Tab

Leistung, Speicher & Akku

Den Antrieb des Umidigi A11 Tab übernimmt der in die Jahre gekommene Helio P22 von MediaTek. Ich habe diesen Chip derzeit im Cubot Max 3 im Test und für alltägliche Aufgaben wie Social Media und Instant Messaging reicht die Leistung gerade aus. Das System läuft aber definitiv nicht komplett flüssig und zukunftssicher ist dieser Chip ebenfalls nicht. Das Zocken von etwas aufwändiger animierten Spielen könnt ihr natürlich auch vergessen. Die Benchmark-Ergebnisse des Oukitel WP8 Pro mit demselben Prozessor binden wir für euch ein.

Antutu Ergebnis Geekbench Single Ergebnis Geekbench Multi Ergebnis 3D Mark (Slingshot) Ergebnis

Gepaart ist der Helio P22 im Umidigi A11 Tab mit vier Gigabyte RAM und ganzen 128 Gigabyte internem Speicher, der via microSD-Karte um maximal ein Terabyte erweiterbar ist. Der Akku ist mit 8.000 mAh ebenfalls großzügig bemessen und wird mit zehn Watt aufgeladen. Weiterführende Angaben über die Laufzeit macht der Hersteller nicht, es ist nur von einem starken Akku für einen vollen Tag Entertainment die Rede.

Display & Kameras

Umidigi A11 Tab Banner I e1634066158366Das Highlight des Umidigi A11 Tab ist der Bildschirm. Über eine Diagonale von 10,4 Zoll erstrecken sich 2.000 x 1.200 Pixel, was in 225 Pixel pro Zoll resultiert. Die Ränder um das Display herum messen laut Hersteller 7,8 Millimeter. Angaben zur Helligkeit des IPS-Panels macht Umidigi aber nicht.

Auf der Vorderseite sitzt eine Selfie-Knipse mit acht Megapixel. Videos mit 1.920 x 1.080 Pixel werden bei 30 Bildern pro Sekunde unterstützt und die Blende der Linse liegt bei f/2.2. Es werden sowohl Beauty Filter als auch ein Portraitmodus unterstützt. Auf der Rückseite sitzt ein weiterer Sensor, diesmal mit 16 Megapixel gepaart mit einem Objektiv mit f/2.0-Blende. Erneut sind maximal 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde möglich. Generell sollte man keine guten Fotos von einem günstigen Tablet wie dem Umidigi A11 Tab erwarten.

Software & Konnektivität

Das Umidigi A11 Tab läuft mit dem aktuellen Betriebssystem Android 11. Wenn es beim typischen Update-Zyklus des Herstellers bleibt – quasi gar keine Updates also – wird Android 12 das Tablet wohl nicht erreichen. Sicherheitsupdates dürften ebenso nach wenigen Monaten ausbleiben, wenn es überhaupt jemals welche geben wird. Immerhin scheint Umidigi bei Stock Android zu bleiben und verzichtet auf eine eigene Oberfläche, welche die Entwicklung zusätzlich verlangsamen und erschweren würde.

Die Ausstattung mit Funkstandards kann sich dafür sehen lassen. Mit an Bord sind WLAN a/b/g/n/ac (Dual Band), Bluetooth 5.0, USB-OTG und sogar ein FM-Radio. GPS ist mit dabei – bei einem Tablet aber eher eine Spielerei, die selten wirklich von Nutzen ist. Für die Internetnutzung steht zudem LTE inklusive des wichtigen Band 20 bereit. Die abgedeckten Frequenzen lauten im Detail:

  • Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 66

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Das Umidigi A11 Tab befindet sich derzeit im Vorverkauf, soll aber schon bald verfügbar sein. Der Preis bei Banggood liegt aktuell bei rund 150 Euro, wobei der Onlineshop die Einfuhrkosten nach Deutschland übernimmt.

Im offiziellen Aliexpress-Store des Herstellers ist das Tablet ebenfalls verfügbar – dort kostet es aber 180 Euro, allerdings steht keine Versandmethode nach Deutschland bereit. Ebenfalls dort erhältlich wäre ein Bundle mit der zugehörigen QWERTY-Tastatur, das mit 210 Euro zu Buche schlägt.

Umidigi A11 Tab Titelbild IIBis auf den eher schwachbrüstigen Prozessor glänzt das Umidigi A11 Tab mit einer sehr überzeugenden Ausstattung. Das Display ist hochauflösend, alle wichtigen Funkstandards sind mit an Bord und auch das Design weiß zu überzeugen. Ein Fingerabdrucksensor ist ein nettes Extra, ebenso wie der via USB 3.1 angebundene USB-C-Anschluss. Ob das Umidigi aber wirklich das Zeug dazu hat, sich einen Platz in unserer Tablet-Bestenliste zu erkämpfen, können wir erst nach einem Test beurteilen.

Wünscht ihr euch einen Testbericht zum Umidigi A11 Tab? Schreibt es uns gerne in die Kommentare – dann bemühen wir uns um ein Testgerät!

Quellen

Preisvergleich

182 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
182€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 25.10.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Gnampf
Gast
Gnampf (@guest_81760)
10 Tage her

Ich denke, den Test könnt ihr euch, uns und der Umwelt zuliebe sparen. Denn trotz all der Ausstattung, den zahlreichen Features und Schnittstellen, wird wohl niemand mit Weitblick sein Geld in so eine lahme Ente investieren.