Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Poco X3 Pro vs. Redmi Note 10s

Kameravergleich: Poco X3 Pro vs. Redmi Note 10s

Der Preisbereich um 200€ ist besonders hartumkämpft. Das Poco X3 Pro und das Redmi Note 10s stellen dabei die beiden besten Geräte von Xiaomi dar. Das Alleinstellungsmerkmal des Redmi Note 10s ist das AMOLED-Display, während das Poco X3 Pro eine brachiale Performance liefert. In dem folgenden Kamera-Vergleich werden wir untersuchen, welches der beiden Handys die besseren Fotos macht.

Poco X3 Pro Redmi Note 10S Kameravergleich Banner

Kamera-Hardware

Bevor wir uns den Testaufnahmen widmen, werfen wir zunächst einen Blick auf die Kamera-Hardware.

Poco X3 Pro:

  • Hauptkamera: 48 Megapixel (Sony IMX582), 1/2 Zoll, Objektiv mit f/1.79
  • Ultraweitwinkel: 8 Megapixel (OmniVision OV8856), Objektiv mit f/2.2 und 119° Blickwinkel
  • Makro: 2 Megapixel (Hynix HI259), Objektiv mit f/2.4
  • Tiefensensor: 2 Megapixel (OmniVision OV02B1B_I), Objektiv mit f/2.4
  • Selfie: 20 Megapixel (Samsung S5K3T2), Objektiv mit f/2.2

Redmi Note 10s

  • Hauptkamera: 64 MP Omnivision OV64B4, f/1.8, 1/2″, 0,7µm, PDAF
  • Ultraweitwinkel: 8 MP Sony IMX355, f/2.2, 118˚
  • Makro-Zoom-Kamera: 2 MP GalaxyCore gc02m1, f/2.4
  • Tiefensensor: 2 Megapixel Omnivision OV02B1B für Bokeh/Portraits
  • Selfie: 13 MP Omnivision OV13B10, f/2.45

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Foto vom Redmi Note 10s und rechts das vom Poco X3 Pro. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslichtaufnahmen

Beide Smartphones produzieren bei Tageslicht gute Aufnahmen. Bei genauerer Betrachtung fallen aber durchaus ein paar Unterschiede auf. Direkt ersichtlich ist, dass das Poco X3 Pro alles etwas zu warm darstellt. Die Grüntöne der Pflanzen im zweiten Bild oder die rote Tonfarbe der Töpfe wirkt einen Tick zu kräftig und übersättigt. Das Redmi Note 10s hingegen liefert eine akkurate Farbdarstellung und auch etwas bessere Kontraste. Zudem kann das Redmi Note 10s mehr Details in den Aufnahmen hervorbringen. Die Tageslichtaufnahmen sind daher ein Punkt für das Redmi Note 10s.

Ultraweitwinkel

Bei der Ultraweitwinkel-Kamera setzen beide Smartphones auf eine 8 Megapixel Knipse, beim Poco X3 Pro von Omnivision und beim Redmi Note 10s von Sony. Die Details der Aufnahmen sind bei beiden Smartphones gleichauf. Einen Unterschied gibt es auch hier aber wieder beim Kontrast und der Farbdarstellung: Die Fotos des Redmi Note 10s wirken natürlicher und weniger übersättigt, während die Aufnahmen des Poco X3 Pro einen leichten Rotstich aufweisen.

Portraits

Bei den Portrait-Aufnahmen gelingt dem Poco X3 Pro überraschenderweise ein Gegenschlag. Die Farbdarstellung des Redmi Note 10s ist etwas zu kalt, was Personen etwas blass wirken lässt. Das Poco X3 Pro produziert hier mit seiner warmen Farbdarstellung die deutlich besseren Resultate. Die Randerkennung klappt bei beiden Smartphones gut, wobei auch hier das Poco X3 Pro leicht die Nase vorn hat.

Nachtaufnahmen

Bei den Nachtaufnahmen machen beide Smartphones keine besonders ansprechenden Fotos, was letztendlich in diesem Preisbereich normal ist. Eine abschließende Beurteilung fällt uns zudem aufgrund der inkonsistenten Ergebnisse schwer. Mal hat das Poco X3 Pro eine bessere Farbdarstellung, mal ist es das Redmi Note 10s. Hinsichtlich der Details liegen beide Smartphones etwa gleichauf, wobei das Poco X3 Pro in manchen Situationen deutlich mehr Schärfe in den Bildern hat.

Selfies

Beide Smartphones nehmen wirklich hervorragende Selfies auf und können sich in dieser Kategorie auch mit deutlich teureren Smartphones messen. Das Redmi Note 10s hat mit seiner 13 Megapixel Kamera mindestens genauso viele Details in den Bildern wie das Poco X3 Pro. Zudem ist die Farbwiedergabe beim Redmi Note 10s etwas natürlicher und der Kontrast etwas stärker. Die Selfies sind daher ein knapper Punkt für das Redmi Note 10s.

Videos

Das Poco X3 Pro ist eines der wenigen Smartphones, die im Preisbereich unter 200€ stabilisierte 4K-Aufnahmen bieten. Das Redmi Note 10s stabilisiert hingegen nur Videos bis zur Full-HD Auflösung. Wer viel Wert auf gute Videos legt, sollte also unbedingt zum Poco greifen.

Fazit

Das Redmi Note 10s kann sich in unserem Kamera-Vergleich als knapper Sieger hervortun, da es die besseren Fotos mit der Haupt- und Selfie-Kamera produziert und zudem eine bessere Ultraweitwinkel-Kamera hat. Allerdings ist das Poco X3 Pro mit seinen stabilisierten 4K-Aufnahmen besser für Videos geeignet und auch die Portraits gefallen uns beim Poco Smartphone etwas besser.



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
SezerD
Gast
SezerD (@guest_79356)
2 Monate her

Servus joscha, zu diesem mini kamera test kann man echt nicht viel sagen, ich bin sehr zufrieden mit der kamera des poco x3 pro’s. Ich habe seit langem außerdem die gcam drauf und es ist erstaunlich krass was man aus dem Sony sensor rausholen kann. Mit der richtigen configdatei erhalte ich selbst nachts sehr schöne bilder. Gruss