AGM gehört neben NOMU zu den Newcomern im Outdoor-Smartphone Sektor. Nach dem überzeugenden Auftritt des AGM X1 haben wir nun das günstigere und entsprechend leistungsschwächere AGM A8 zum Testen vorliegen. AGM betont ihre hochwertigen Komponenten und verbaut derzeit auch nur Snapdragon Prozessoren in ihren Smartphones. Unser AGM A8 Testgerät ist mit einem bereits in die Jahre gekommenen Snapdragon 410 bestückt. Ein 5 Zoll HD Display, 4GB RAM, 64GB ROM, ein 4050mAh Akku und eine obligatorische IP68 Zertifizierung runden das Paket stimmig ab. Auch läuft das AGM A8 bereits mit Android 7, wobei Nutzer des teureren AGM X1 noch bis August gedulden müssen.

Versionen und Bestellung

AGM A8 Versionen

Das AGM A8 steht in 2 verschiedenen Version und 3 verschiedenen Speicherausstattungen zur Verfügung. Zunächst eine US und eine EU-Version, die sich in den unterstützten Netzfrequenzen unterschieden. Hier sollte man penibel auf die EU-Version achten, da nur diese LTE Band 20 unterstützt. Die EU-Version des AGM A8 gibt es wahlweise mit 3/32GB Speicher oder wie in unserem Fall mit 4/64GB Speicher. Zusätzlich gibt es auch noch ein AGM A8 SE mit schwächerer Kamera und ohne NFC, aber ebenfalls mit voller LTE Unterstützung für Deutschland.

Design und Verarbeitung

Das AGM A8 besteht zum Großteil aus dickem, schwarzen Kunststoff. Das Design wird mit 2 silbernen Metallleisten an der linken und rechten Außenseite ergänzt. Lautstärkeregler und Power-Knopf strahlen in grellem Gelb an der rechten Flanke und sind im Gegensatz zu manch anderen Outdoorsmartphones einfach zu drücken und verfügen über ordentliches Feedback. Die Abmessungen betragen 159×83×16 mm und das Gerät bringt enorme 248g auf die Waage. Damit ist es auch outdoortypisch schwer und dick, liegt mit seinem 5 Zoll Display aber noch angenehm in der Hand. Die Ränder links und rechts zum Display betragen 9mm.

AGM A8 Design Verarbeitung 5 AGM A8 Design Verarbeitung 6

Der Rückdeckel kann einfach nach dem Entfernen zweier Schrauben gelöst werden. Darunter findet man zunächst einen Druck-Deckel, der vor eindringendem Wasser schützt. Löst man auch diesen heraus, bekommt man Zugriff auf den 4050 mAh Akku (wechselbar), die beiden SIM-Slots (2 x Nano) und einen extra Micro-SD Slot (bis 128GB). Unter dem Display findet man die 3 typischen Android Sensortasten und diese sind sogar beleuchtet. Eine Benachrichtigungs-LED sucht man hingegen vergeblich. Unter den Softtouchbuttons prangert das AGM LOGO, ebenso mittig auf der Rückseite. Als besonderes Design-Element befindet sich auf der Rückseite noch eine Halterung, um eine Schlaufe am AGM A8 zu befestigen.

AGM A8 Design Verarbeitung 4 AGM A8 Design Verarbeitung 3 AGM A8 Design Verarbeitung 2 AGM A8 Design Verarbeitung 1

Die Rückkamera schließt perfekt mit der Rückseite ab und darunter findet man einen etwas schwachen Einzel-LED-Blitz. Das AGM A8 ist IP68 zertifiziert. Dies bedeutet staubdicht und gegen dauerndes Untertauchen geschützt. Wie es der Zufall so wollte, habe ich unser Testgerät direkt nach der Ankunft mit einer volle Tasse heißen Kaffee mit Milch und Zucker übergossen. Anschließend habe ich das Smartphone unter dem Wasserhahn abgespült und auch den 5-minütigen Tauchgang überstand das AGM Smartphone problemlos. Um die Anschlüsse (Micro-USB und Klinkenanschluss) vor eindringenden Wasser zu schützen, sind diese tief in das Gehäuse eingelassen und werden mit dicken Gumminoppen verschlossen. Dies ist äußerst unpraktisch, da AGM auch keinen Adapter für den Klinkenanschluss mitliefert, den muss man sich also selbst bestellen, da die meisten Kopfhörer nicht bis zum tiefsitzenden Anschluss vordringen. Weniger drastisch ist das ganze beim USB-Anschluss, da hier das ein oder andere Kabel auch noch ausreicht, trotzdem ist das mitgelieferte Kabel ein kleines Stück länger.

AGM A8 Design Verarbeitung 7 AGM A8 Micro USB Anschluss

Display

Das 5 Zoll große Display des AGM A8 löst mit 1280 x 720 Pixel auf. Dies resultiert in durchaus scharfe 294 Pixel pro Zoll. Im normalen Betrieb sind keine einzelnen Pixel mehr erkennbar. Blickwinkelstabilität, Farbwiedergabe und Kontrast können für den Preisbereich überzeugen. Einzig die etwas geringe maximale Helligkeit (300 cd/m²) könnte man bemängeln. Im Praxiseinsatz im Freien ist es aber weniger gravierend als gedacht. Inhalte kann man auch an einem hellen Tag noch gut ablesen, einzig wenn die Sonne direkt auf das Display strahlt, geht nichts mehr. Einstellungen um die Farben den individuellen Bedürfnissen auszupassen gibt es leider keine. Auch SmartWake Features braucht man nicht suchen.

AGM A8 Display 2 AGM A8 Display 1

Für die Eingaben sorgt im AGM A8 ein 10-Punkt Touchscreen. Dieser verarbeitet alles schnell und stets sehr genau. Die Glasfront besteht aus kratzresistenten Gorilla Glas 3 und wird zusätzlich bei Auslieferung von einer Displayschutzfolie geschützt. Das Display des AGM A8 kann bis auf die maximale Helligkeit im Test ordentlich punkten.

Leistung

Der verbaute Snapdragon 410 taktet mit 4*1,2 GHz und war Mitte 2014 hauptsächlich in Low Budget Smartphone, wie dem Xiaomi Redmi 2 im Einsatz. Eine Andreno 306 GPU sorgt für bescheidene Grafikleistung, wobei die 4GB RAM eine ordentliche Multitaskingperformance mitbringen. In der Praxis richtet sich der Prozessor an Nutzer, die ihr Handy primär zum Telefonieren, Surfen, und leichten Multimedia Aufgaben (Youtube, Netflix,…) verwenden. Das System läuft meist noch angenehm schnell und flüssig. Die Ladezeiten zum Öffnen und Wechseln zwischen verschiedenen Apps sind etwas länger, gelegentlich gönnt sich das AGM A8 auch mal eine Denkpause. Auch die Darstellung komplexer Websites im Browser erfolgt schnell. Natürlich ist das AGM A8 kein Smartphones für’s Gaming. Dennoch gelingt es dem Handy, einfache Spiele wie Temple-Run oder Subwaysurf flüssig darzustellen. Bedingt durch das dicke Gehäuse ist auch nach einer Stunde Volllast keine Erwärmung zu verzeichnen.

AGM A8 Antutu Benchmarks AGM A8 Geekbench 4 1 AGM A8 3DMark Benchmark

Der interne Speicher ist mit einer Lese/Schreibgeschwindigkeit von 18/25 MB/s beängstigend langsam. Dies resultiert in spürbare Wartezeiten beim Installieren von neuen Apps. Auch die RAM-Geschwindigkeit kann mit 3GB/s nicht überzeugen. Dafür ist der Speicher großzügig bemessen mit wahlweise 3/32 oder 4/64GB. Zusätzliche Speichererweiterung mit einer 128GB Micro-SD ist auch bei gleichzeitiger Nutzung von Dual-SIM möglich.

passende MicroSDs auf

AGM A8 Speicher Geschwindigkeiten AGM A8 Geekbench 4 2

Warum kein Hersteller bereit ist, ein sehr leistungsstarkes Outdoorsmartphone auf den Markt zu bringen, ist mir persönlich ein Rätsel. Ein Outdoorsmartphone soll wohl nicht als Spielekonsole herhalten. Im Praxiseinsatz und für den Preis ist die Leistung des AGM A8 akzeptabel. Wer eine deutlich schnelleres Outdoor-Handy will, muss auch deutlich tiefer in die Tasche greifen. Für den geringen Preis des Handys ist die Leistung allemal in Ordung.

AGM A8 mit Android 7

AGM A8 System Android 7 1 AGM A8 System Android 7 3 AGM A8 System Android 7 2

Das Update, auf das die AGM X1 Nutzer noch warten, ist auf dem AGM A8 bereits angekommen. Das Handy läuft mit einem stabilen und nahezu unveränderten Android 7 System. Der Google Playstore ist natürlich vorhanden und auch die deutsche Systemsprache lässt sich problemlos einstellen. Doch auch hier ist nicht alles Gold was glänzt, denn der Android Sicherheitspatch ist mit August 2016 stark veraltet. Beschwerden von irgendeinem Antivirenprogramm gab es aber keine. Also auch hier darf AGM gerne nochmal ein aktuelles Update nachliefern. Eine App für OTA Updates direkt auf das Smartphone ist bereits vorinstalliert. Schwerwiegende BUGs oder Fehler konnten wir in der Testwoche keine finden.

Kamera

Die Rückkamera schießt Fotos mit 13 Megapixel im 4/3 Format und maximal FHD Videos mit 30 FPS. Der Autofokus arbeitet bei guten Lichtverhältnissen schnell und die Auslösezeit ist zufriedenstellend. Für ein Outdoor-Smartphone können die Bilder in Punkto Schärfe, Detailanzahl und Farbwiedergabe überzeugen. Zumindest solange genügend Licht zur Verfügung steht. Eine leichte Unschärfe an den Bildrändern lässt sich aber nicht leugnen, ebenso sind die Aufnahmen etwas zu grobkörnig. In Innenräumen oder bei starker Bewölkung nimmt die Qualität der Aufnahmen stark ab. Die schwachbrüstige 2MP Kamera ist für Videotelefonie ausreichend, schöne Selfies sollte man aber keine erwarten.

Konnektivität und Kommunikation

AGM A8 EmpfangWohlgemerkt nur die EU-Version des AGM A8 unterstützt alle 2G, 3G und 4G (LTE) Frequenzen in Deutschland. Die Empfangs-Leistung ist nicht ganz so hervorragend wie beim X1, aber trotzdem klassentypisch klar über dem Durchschnitt. Im Gespräch wird die Stimme klar und deutlich übertragen und die Ohrmuschel ist bei Bedarf sehr laut. Die Freisprechfunktion erzeugt ein leichtes Echo, kann aber trotzdem noch verwendet werden.

Positiv zeigt sich weiterhin der WIFI Empfang. Das WLAN Modul funkt im 2,4GHz Netz mit n-Standard und erreicht sowohl eine hohe Reichweite als auch einen maximalen Datendurchsatz bei einer 100Mbit Leistung. Das Bluetooth 4.0 Modul zeigt bis 10m Entfernung keine Aussetzer und hält durchgehend eine stabile Verbindung aufrecht.

Der Mono-Lautsprecher auf der Rückseite überzeugt mit kräftiger Lautstärke. Dafür sind Bässe kaum wahrnehmbar und ab 70% scheppert es dann auch ordentlich. Die Soundqualität bei angeschlossenen Kopfhörer ist zwar gut, aber die Lautstärke nicht sonderlich hoch.

AGM A8 GPS TestZu guter Letzt ist auch der GPS Empfang Outdoor-Smartphone tauglich. Innerhalb weniger Sekunden verbindet sich das AGM A8 mit bis zu 20 Satelliten und kann selbst in Gebäuden die Position bestimmen. Für die Fußgängernavigation steht ein E-Kompass zur Verfügung. Sowohl die Fußgänger- als auch Autonavigation verliefen im Test ohne Probleme. Die 3 Standardsensoren (Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensor) sind vorhanden, aber leider kein Gyroskop, womit die Nutzung von VR-Brillen verwehrt bleibt. Da das AGM A8 ohnehin in keine VR-Brille reinpasst, ist dies eigentlich auch egal. Als besonders Feature gibt es sogar NFC. OTG wird natürlich auch unterstützt.

Akkulaufzeit

AGM A8 Akkutest 2 AGM A8 Akkutest 1

Ein wechselbarer 4050 mAh Akku sorgt für eine gediegene, wenngleich nicht außergewöhnliche Laufzeit beim AGM A8. Im PCMark Akkutest bringt es das Handy auf starke 11,5 Stunden Laufzeit bei mittlerer Displayhelligkeit. Mit einer intensiven Nutzung von 4 Stunden am Tag erreicht man knapp 2 Tage Laufzeit. Für ganztägige Bergwanderungen, Fahrradtour oder Reitausflüge ist man also bestens gerüstet. Eine Stunde Youtube über WLAN bei mittlerer Displayhelligkeit kostet 7-8% Akku. Auf Quick-Charge muss man verzichten und es vergehen mit dem mitgelieferten Ladeadapter 2,5 Stunden bis das Smartphone wieder voll aufgeladen ist. Von 10-50% dauert die Ladung 1 Stunde und 15 Minuten.

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Für unter 150€ erhält man mit dem AGM A8 ein Smartphone mit vielen Stärken. Der Prozessor ist zwar alt, gewährleistet aber weiterhin eine angenehme Nutzung der Grundfunktionen. Die Kamera das A8 macht ansehnliche Aufnahmen. Der GPS, Netz und WLAN Empfang sind spitze, Android 7 läuft stabil und das Handy ist äußerst robust und wasserdicht. Auch das Display überzeugt bis auf die niedrige Helligkeit restlos. Wechselbarer Akku und Dual-SIM bei gleichzeitiger Speichererweiterung sind auch selten. Obendrauf gibt es dann auch noch ordentlich Akkuleistung. Vor dem Kauf sollten man sich noch im Klaren sein, dass man ein dickes und schweres Handy erwirbt, das keine Benachrichtigungs-LED hat und dessen Anschlüsse tief sitzen. Der Kaufempfehlung steht auch beim zweiten AGM Test nichts im Weg, wenn man die Updatepolitik noch in den Griff bekommt, werden uns hier wohl noch weitere gute Geräte erwarten.

73%
  • Design und Verarbeitung 80 %
  • Display 70 %
  • Leistung und System 60 %
  • Kamera 80 %
  • Konnektivität 70 %
  • Akku 80 %

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
148 EUR*
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
159 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop
185 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 15.07.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

2
Schreibe einen Kommentar

 
2 Comment threads
0 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
ImmanuelDieter Schröder Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Immanuel
Gast
Immanuel

Leider habe ich den Fehler gemacht und direkt bei agmmobile.com bestellt. ich warte schon über 3 Monate auf das Handy und werde nur vertröstet.

Immanuel

Dieter Schröder
Mitglied
Dieter Schröder

Hallo,
bin seit kurzem Besitzer eines AGM A8. Soweit sehr zufrieden, allerdings finde ich den Menüpunkt „Anrufeinstellungen“ nicht um meine Rufnummer Senden oder Unterdrücken zu können.
Wäre toll wenn ihr mir helfen könntet.

MfG Dietetr