Startseite » Ankündigung » Vivo Y20s – Mittelklasse-Smartphone für 200€ startet in Deutschland

Vivo Y20s – Mittelklasse-Smartphone für 200€ startet in Deutschland

Seit November 2019 bereitet Vivo seinen Marktstart in Europa vor. Mit dem X51 5G hat der Hersteller ein Modell aus der oberen Mittelklasse im Angebot, das mit 800€ deutlich teurer als die Konkurrenz (OnePlus Nord, Mi 10 Lite 5G) ist. Das Vivo Y70 ist hingegen ein typisches Mittelklasse-Smartphone, das man so auch von anderen Premium Marken wie Samsung kennt. Und jetzt kommt mit dem Vivo Y20s das dritte Modell für Europa.

Hier versucht der Hersteller einen Spagat zwischen Einsteiger- und Mittelklasse. Der Preis von ungefähr 200€ lässt das Vivo Y20s dabei direkt mit Modellen wie dem Redmi Note 9 Pro und Realme 6 konkurrieren. Ist der Snapdragon 460 der Dealbreaker oder schafft es Vivo irgendwie, trotz des schwachen Chips ein Smartphone anzubieten, das mit der übermächtigen Konkurrenz in der Mittelklasse mithalten kann?

gallery pc img2

Abmessungen, Design & Anschlüsse

Vivo Y20s in Obsidian Black

Vivo bietet das 164,41 x 76,32 x 8,41 Millimeter große und 192,3 Gramm schwere Y20s in zwei verschiedenen Farben an. Obsidian Black ist ein glänzendes und spiegelndes Schwarz mit leicht grauen Anleihen. Nebula Blue erscheint fast wie eine Reminiszenz an das Smartphone-Jahr 2019 – damals waren sogenannte Twilight-Farben der absolute Renner (Umidigi Z2 Pro, Huawei P30 Pro).

Abgesehen von den durchaus kühnen Farben ist die Rückseite klassisch und schlicht. Ein vertikal angebrachter Vivo-Schriftzug, eine Triple-Kamera in einem schwarz abgesetzten Element. So sehen aktuell die allermeisten Smartphones aus. Was dem Vivo Y20s hingegen merkbar fehlt, ist der Fingerabdrucksensor. Dieser wandert nämlich in den Rahmen des Geräts, wo sich außerdem die Lautstärkewippe und der Micro-USB-Anschluss befinden. Ja, richtig gehört. Micro-USB in einem 200€-Smartphone – das ist gelinde gesagt eine Frechheit.

Auf der Vorderseite des Vivo Y20s findet ein 6,51 Zoll großer Touchscreen seinen Platz. Die Selfie-Kamera ist in einer Waterdrop Notch untergebracht, die Displayränder oben und an den Seiten sind dafür angenehm schmal. Das Kinn unter dem Display wirkt hingegen deutlich massiver als bei aktuellen Konkurrenzmodellen. Die Ecken des Bildschirms sind abgerundet, der Screen liegt aber natürlich flach im Gehäuse.

gallery pc img1

Technische Daten des Vivo Y20s

Prozessor, Speicher & Akku

Vivo Y20s in Nebula Blue

Wie bereits in der Einleitung erwähnt: Im Vivo Y20s kommt der Einsteiger-Chip Snapdragon 460 von Qualcomm zum Einsatz. Bisher hatten wir diesen Prozessor noch nicht im Test, allein die Namensgebung lässt aber schon einige Rückschlüsse zu. Die 4xx-Serie von Qualcomm ist eher der Budget- als der Mittelklasse zuzuordnen. Die meisten Smartphones in diesem Preisbereich setzen auf Chips aus der 6xx- oder sogar 7xx-Reihe. Damit ist eigentlich fast gesetzt, dass das Vivo Y20s seinen Mitbewerbern bei der Systemleistung unterlegen sein wird.

Immerhin kriegt man für sein Geld standardmäßig 128 Gigabyte internen Speicher, der auch via Micro SD-Karte ohne Verzicht auf Dual-SIM erweitert werden kann. Der Arbeitsspeicher ist mit vier Gigabyte durchschnittlich bemessen. Ziemlich gut bemessen ist hingegen der mit 5.000 mAh angenehm große Akku, der mit dem beiliegenden 18 Watt-Netzteil geladen werden kann.

Display & Kameras

vivo y20s display

Vivo setzt im Y20s auf ein 6,51 Zoll großes IPS-Display mit 1.600 x 720 Pixel. Da muss man eigentlich erneut nicht viel zu sagen – das ist für 200€ ein schlechter Scherz. Zugegeben, das Mi A3 hatte ebenfalls nur eine “HD+”-Auflösung, dafür aber immerhin OLED! Ein Display mit diesen Spezifikationen erwarten wir eher in einem Smartphone, das dem Preisbereich von 80€ bis 100€ zuzuordnen ist.

Kann Vivo das Blatt mit den Kameras wenden? Auf der Rückseite sind es immerhin drei an der Zahl:

  • 13 Megapixel (Weitwinkel-Objektiv, f/2.2-Blende)
  • 2 Megapixel (TOF, f/2.4-Blende)
  • 2 Megapixel (Makro-Objektiv, f/2.4-Blende)

Auf der Vorderseite verbaut der Hersteller einen acht Megapixel auflösenden Bildsensor und ein Weitwinkel-Objektiv mit f/1.8-Blende. Alles in allem scheint das kein sonderlich berauschendes Setup zu sein – ein Ultraweitwinkel-Objektiv oder zumindest irgendeine zweite tatsächlich sinnvoll nutzbare Rückkamera sind in diesem Preisbereich eigentlich gang und gäbe.

Konnektivität des Vivo Y20s

Das Vivo Y20s unterstützt Bluetooth 5.0, WLAN im Dual-Band und NFC. Immerhin etwas – Google Pay ist zumindest für mich persönlich unersetzbar geworden. Entsprechend käme ein Smartphone ohne NFC-Support für mich nicht mehr in Frage. GPS, Beidou, Glonass und Galileo sorgen für die Positionierung. Unterwegs kann man mit dem Vivo Y20s übrigens auch ins Internet gehen! Dafür sorgen folgende Mobilfunkfrequenzen:

  • 2G: GSM: B2/3/5/8
  • 3G:WCDMA: B1/2/4/5/8
  • 4G: FDD-LTE: B1/2/3/4/5/7/8/20/28
  • 4G: TDD-LTE: B38/40/41

Preis, Verfügbarkeit & Fazit

Den Preis des Vivo Y20s dürftet ihr als aufmerksamer Leser dieses Artikels mittlerweile verinnerlicht haben. Unserer Meinung nach sind 200€ (bzw. etwas weniger dank der aktuell auf 16% gesenkten Mehrwertsteuer) für dieses Gesamtpaket absolut überzogen. Für 120€ wäre das Vivo Y20s vielleicht konkurrenzfähig, aber gegen die starke Konkurrenz in der Mittelklasse kann ein so schlecht ausgestattetes Smartphone einfach nicht mithalten.

Das Vivo Y20s wird in Deutschland ab sofort von Saturn und MediaMarkt verkauft.

Quellen

Preisvergleich

193 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
193 €*
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
193€* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE
193€* Zum Shop
1-2 Tage - aus Deutschland - 24 Monate Gewährleistung

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.10.2020


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Igor
Gast
Igor (@guest_69875)
1 Monat her

Lol, das gerät ist ein schlechter Scherz für den Preis.
Maßlos überteuert.