Egal ob Amazons Echo, Googles Home oder Apples Homepod, für alle ist Musik wieder einer der Hauptfeatures. Dabei sind aber alle Systeme, wenn es über Bluetooth hinausgeht, eingeschränkt und auf wenige Streaming-Services eingeschränkt. Genau das ist die Marktlücke, die MXQ erkannt hat. Mit dem HF30 hat das chinesische Unternehmen einen Alexa-Smartspeaker herausgebracht, der neben Spotify und Bluetooth noch Tidal und Napster sowie DLNA-Streaming und sogar AirPlay unterstützt. Ob der MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker ein ernstzunehmender Echo-Konkurrent ist, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 2 MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 6

Technische Daten

Screenshot 2018 04 23 19 52 37 881 com.wifiaudio.mxq

In der App wird der Akkustand des Smartpeakers angezeigt

MXQ hat beim Design des HF30 das Rad sicherlich nicht neu erfunden – die Ähnlichkeiten mit dem Amazon Echo der ersten Generation sind nicht wegzudiskutieren. Im etwa 20cm hohen Gerät wurden zwei Lautsprecher mit einer Gesamtleistung von 10W und ein Akku mit einer Kapazität von 4400mAh verbaut, der in etwa sechs Stunden vollständig aufgeladen werden kann. In unserem Test hielt er bei Spotify-Streaming auf niedriger Lautstärke etwa fünf Stunden durch. Durch die microUSB-Buchse auf der Rückseite wird der Lautsprecher sowohl beim Laden als auch beim Dauerbetrieb mit Strom versorgt. Ein USB-Ladegerät wird leider nicht mitgeliefert.

Durch die schweren Komponenten bringt der Smartspeaker circa 900g auf die Waage und ist damit definitiv schwerer als viele reine Bluetooth-Speaker, die wir getestet haben. Dafür hat der MXQ aber auch noch einiges zusätzlich an Elektronik an Bord, WiFi nach den Standards 802.11/b/g/n und vier Mikrofone für die Spracherkennung.

Inbetriebnahme

Da der MXQ Smart Speaker scheinbar auf der gleichen Basis wie der von uns bereits getestete Anker Zolo Halo aufgebaut ist, gestaltet sich auch der Setup-Prozess ähnlich. Lautsprecher an ein USB-Netzteil anschließen, App per QR-Code in der Anleitung herunterladen und dem Installationsprozess folgen. Euer Smartphone muss dabei kurz mit dem vom Smart Speaker erstellten WLAN-Netz verbunden werden, um das Passwort für euer Netzwerk und andere Einstellungen zu übertragen. Anschließend könnt ihr das Gerät durch einen Sprung in die Alexa App noch mit eurem Amazon-Account verknüpfen und schon seid ihr einsatzbereit. Auch andere Services, wie TuneIn oder Tidal können so in der MXQ-App konfiguriert werden.

Screenshot 2018 04 23 19 24 39 508 com.wifiaudio.mxq Screenshot 2018 04 23 19 24 45 549 com.wifiaudio.mxq

Der Installationsassistent führt euch durch alle notwendigen Schritte …

… da der MXQ-Smartspeaker nur 2,4 GHz-WLAN unterstützt!

 

 

 

MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 12 MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 1 MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 13 MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 10

Verarbeitung & Soundqualität

Am Design und der Hardwarequalität ist erstmal nichts auszusetzen. Insbesondere die verwendeten Materialen sind wirklich hochwertig. Die allermeisten Produkte im Smartspeaker-Markt sind so konstruiert, dass sie möglichst günstig produziert werden können, doch MXQ hat sich dafür entschieden, zumindest Teile des Gehäuses aus Aluminium zu fertigen. Der Stoffbezug über dem Lautsprecher, der sehr ähnlich zu den im Google Home und Apple HomePod zum Einsatz kommenden ist, sieht gut aus und gibt sicheren Halt, wenn man den Smart Speaker im Akkubetrieb mitnehmen möchte.

MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 7 MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 8

MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker Testbericht 9Die Soundqualität ist – im Gegensatz zum Anker Zolo Halo – überraschend gut. Im Vergleich mit dem Amazon Echo (erste Generation) gewinnt der Lautsprecher von MXQ eindeutig. Enttäuschend hingegen ist, dass im Bluetooth-Modus ein Rauschen zu hören ist, wenn gerade kein Audio übertragen wird. Besonders der kräftigere Bass macht sich beim Musikhören deutlich bemerkbar, für größere Räume oder Partys werdet ihr mit dem Gerät von MXQ aber nicht glücklich. Hier ist die Kombination aus einem Smartspeaker eurer Wahl (mit Klinke-Anschluss, den man am MXQ aber leider nicht findet) und einem „richtigen“ Lautsprecher immer noch der Königsweg.

Konnektivität

Neben dem eingebauten Akku kommen wir nun zum zweiten Hauptfeature des MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speakers – seine Verbindungsmöglichkeiten.

Zuerst zu den integrierten Streamingdiensten: Der Lautsprecher hat hier Spotify (Spotify Connect), Tidal und Napster im Angebot. Auf Prime Music und Google Music muss leider verzichtet werden, aber diese Services findet ihr wegen der fehlenden Programmierschnittstellen (APIs) auf keinem Drittanbietergerät. Die fehlende Deezer-Integration ist dagegen verwunderlich, da der französische Anbieter doch auf Googles Home vertreten und steht in Punkto Marktanteilen noch vor Napster.

Alle Assistentenplattformen haben trotz Skills, Actions und Integrationen Probleme mit Audioquellen abseits der großen Musikanbieter. Der Lautsprecher von MXQ unterstützt dazu, wie eigentlich alle Konkurrenzprodukte, Bluetooth. Gerade wenn man zuhause ist, möchte man aber eigentlich lieber netzwerkbasierte Protokolle (z.B. DLNA) nutzen, die eine bessere Audioqualität und eine problemlose Übertragung im gesamten Heimnetz versprechen. Außer bei Apples HomePod, der aber auch nur das hauseigende AirPlay unterstützt, sucht man diese Funktionen auf den Featurelisten der Smartspeaker aber vergeblich. Umso erfreulicher ist es, dass der MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker sowohl das auf Android-Geräten verfügbare DLNA als auch Apples proprietäre AirPlay unterstützt – beide Varianten funktionierten in unserem Test ohne Verbindungsprobleme und mit hervorragender Qualität.

Screenshot 2018 04 23 19 52 30 180 com.wifiaudio.mxq Screenshot 2018 04 23 19 52 44 117 com.wifiaudio.mxq

Der Smartspeaker kann im Setup-Prozess mit eurem Alexa-Account verbunden werden…

…in der App werden alle verfügbaren Streaming-Services angezeigt

 

Smartspeaker-Funktionalität

Wo Alexa drauf steht, ist leider nicht überall die gleiche Menge an Alexa drinnen. Bei beiden bisher von uns getesteten Drittanbietergeräten muss man in Punkto Assistentenfeatures Abstriche machen. Der MXQ Smart Speaker antwortete, wie auch von den Amazon-Geräten gewohnt, problemlos auf Fragen nach Uhrzeit, Wetter, Sportergebnissen usw., bei der Integration mit anderen Diensten haperte es jedoch. Fragt man den Lautsprecher zum Beispiel beim Spotify-Streamen nach Titel und Interpret entschuldigt sich Alexa nur, dass diese Funktion nicht verfügbar sei – auf eine richtige Antwort wartet man vergeblich.

Fazit und Alternative

c84e9cae60ec885205eaf51412a418b7 s131
Christian Amend:

Der MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker ist gegen das “große” Amazon Echo positioniert und muss sich deswegen auch gegen ihn messen lassen. Welches Gerät für euch das richtige ist, kommt darauf an, was euch wichtiger ist: Audioqualität und Konnektivität oder Alexa-Funktionalität. Zwar bietet der Lautsprecher von MXQ auch keinen Hi-Fi-Genuss, für die Spotify-Playlist nebenbei reicht der 10 W-Lautsprecher aber allemal. DLNA und AirPlay sind super, wenn ihr oft Podcasts oder anderes Audio aus nicht unterstützten Apps hört. Wollt ihr aber eine wirklich runde Version von Alexa, die auch alle Features beherrscht, seid ihr weiterhin beim „Original“ besser aufgehoben. Der Akku des MXQ-Geräts ist ganz nett, doch außerhalb eures WLANs ist er nur ein einfacher Bluetooth-Lautsprecher – und da gibt es weitaus bessere Alternativen.
MXQ hat also versucht ein Allround-Gerät zu entwickeln und dies auch mit Einschränkungen geschafft. Insbesondere wenn ihr Wert auf eine Integration mit vielen Services legt, solltet ihr euch den MXQ Smart Home HF30 Alexa Voice Control Smart Speaker näher ansehen.

Preisvergleich

Nur 70 EUR*
10-15 Tage - Express-Postversand wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 17.05.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Schreibe einen Kommentar

 
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: