Nach der Veröffentlichung des Xiaomi Mi5s Plus gingen wir zunächst davon aus, dass die Mi Note Reihe eingestampft wurde. Xiaomi belehrte uns jedoch am 25. Oktober mit der Vorstellung des Mi Note 2 eines Besseren. Schaut man auf die Spezifikationen und den Preis, so ist das Xiaomi Mi5s Plus scheinbar die günstiger Variante. Mit 4/64GB, einem Snapdragon 821 Prozessor, Dual-Kamera und 5,7 Zoll Full-HD Display geht das Mi5s Plus in China bereits ab 310€ über die Ladentheke. Das Xiaomi Mi5s Plus schlägt sich im Test solide, der Unterschied zum Premium-Handy Mi5s ist aber deutlich spürbar. Im Test haben wir zusätzlich das LeEco Le Pro 3 als direkten Konkurrenten herangezogen.

Design und Verarbeitung

Das Xiaomi Mi5s Plus ist 78mm breit, 155mm lang, nur 8mm dünn und mit 167g sehr leicht.  Bedenken muss man bei diesen Zahlen, dass sich im Metallgehäuse ein 3800mAh Akku und ein 5,7 Zoll großes Display befindet. LeEco schafft beim Le Pro 3 jedoch bei gleichen Gewicht einen 4000mAh Akku in ein 7,5mm dünnes Gehäuse zu packen. Das Xiaomi Mi5s ist nichtsdestotrotz ausreichend dünn und liegt mit seinem Gewicht und seiner Form gut in der Hand. Neben Aluminium sind oben und unten am Gehäuse zwei Kunststoffleisten. Auch hier unterscheidet sich das Mi5s Plus vom Mi5s oder dem LeEco Le Pro 3, wo nur hauchdünne Antennenlinien zu finden sind. Diesen Unterschied könnte man noch verkraften, beim Mi5s Plus fühlt sich die Rückseite leider sehr stark nach Kunststoff an. Dadurch ist es vom Gefühl eher wie ein Redmi Note 3 Pro und keinesfalls ein Premium-Gerät wie das Le Pro 3 und Mi5s.

xiaomi-mi5s-plus-design-verarbeitung-4 xiaomi-mi5s-plus-design-verarbeitung-2 xiaomi-mi5s-plus-design-verarbeitung-3 xiaomi-mi5s-plus-design-verarbeitung-1

Unter dem Display befinden sich die 3 üblichen Android Sensor-Tasten und eine Benachrichtigungs-LED pulsiert ruhig in verschiedenen Farben oben links. Das Gehäuse kann nicht einfach gewechselt werden und der Zugriff auf den Akku bleibt verwehrt. In den Sim-Karten-Einschub an der rechten Außenseite passen 2 Nano-SIM Karten. Power-Knopf und Lautstärkeregler findet man gut erreichbar an der rechten Außenseite. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verrichtet perfekte Arbeit. Die Erkennungsrate liegt bei 9/10 Versuchen und das Xiaomi Mi5s Plus entsperrt sich in unter 0,5 Sekunden. Die beiden Kameras des Mi5s Plus sind exzellent in die Rückseite eingearbeitet und werden von einem zweifarbiger LED Blitz unterstützt. Ein zeitgemäßer USB-TYPE-C Anschluss befindet sich an der Unterseite.

lieferumfang-xiaomi-mi5s-plus xiaomi-mi5s-plus-doppelkamera-rueckseite

Das Mi5s Plus ist kein größeres MI5s geworden. Das Gehäuse ist komplett unterschiedlich und das Mi5s Plus fühlt sich schlichtweg an wie ein Mittelklasse Smartphone. Ansonsten ist die Verarbeitungsqualität Xiaomi-typisch auf hohem Niveau.

Display

Wer ein 5,7 Zoll Display in seinem Smartphone hat, will vor allem eines: Multimedia genießen. Das IPS Display des Mi5s Plus ist beeindruckend hell (550cd/m²) und der Einsatz im Freien ist problemlos möglich. Hierfür sorgt nicht zuletzt Xiaomi SUN-Light Display (Die Bildschirmhelligkeit wird an den benötigten Stellen hochgeregelt) und der automatische Kontrast (Kontrastanpassung bei Sonneneinstrahlung). Die Farbwiedergabe ist bei Standardeinstellungen absolut akkurat und im Optionsmenü kann man zwischen 3 Modi (standard, warm, kalt) wählen. Mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bringt es das Xiaomi Mi5s auf solide 386 Pixel pro Zoll. Einzelne Bildpunkte sucht man entsprechend vergebens.

xiaomi-mi5s-plus-display-qualitaet-test-3 xiaomi-mi5s-plus-display-qualitaet-test-1

Der Touchscreen reagiert umgehend und sehr genau auf alle Eingaben. Vor Kratzern schützt speziell gehärtetes Displayglas, wobei Xiaomi hierbei nicht auf einen großen Namen wie z.B. Corning Gorilla Glas zurückgreift. Die beliebte Doppelklick Funktion, um das Smartphone aus dem Ruhezustand zu rufen, steht bei Xiaomi unter Display im Optionsmenü zur Verfügung. Beim Display setzt Xiaomi mit dem Mi5s Plus alle Häckchen und muss sich weder vor dem kleinen Bruder, noch vor einem LeEco Le Pro 3 fürchten.

Leistung

Das Xiaomi Mi5s Plus läuft mit dem derzeit stärksten Android Prozessor auf dem Markt. Dieser trägt den Namen Snapdragon 821 und wird von wahlweise 4/64GB oder 6/128GB Speicher unterstützt. Die beiden Leistungskerne takten mit maximal 2,35GHz, das Energiespar-Cluster mit 2,19GHz. Das Xiaomi Mi5s Plus ist bereits in unserer Version (4GB RAM) nicht ins Schwitzen zu bringen. Apps öffnen schnell, Spiele laufen 100% flüssig und Verzögerungen oder Wartezeiten sind nicht mehr vorhanden. Die Geschwindigkeit des RAM Speicher ist mit 15,7 GB/s spitzenmäßig und der interne Speicher läuft mit einer Lese-/Schreib-Ggeschwindigkeit von 465/173 MB/s so, wie man es von einem UFS 2.0 Speicher-Chip erwartet.

xiaomi-mi5s-plus-antutu-benchmark xiaomi-mi5s-plus-geekbench-4-2 xiaomi-mi5s-plus-geekbench-4-1

Besonders beeindruckt uns das gute Hitzemanagement. Wie auch schon beim Mi5s erhitzt sich das Smartphone selbst nach 60 Minuten Asphalt 8 nicht spürbar. Das MIUI V8 System läuft schnell und spritzig wie üblich.

xiaomi-mi5s-plus-speicher-geschwindigkeiten xiaomi-mi5s-plus-3d-benchmark-2 xiaomi-mi5s-plus-3d-benchmark-3

Xiaomi Mi5s Plus mit MIUI V8

Unser Testgerät stammt von Honorbuy und es war eine Custom/Shop ROM vorinstalliert. Nachdem wir 5 verschiedene Antiviren-Programme installiert haben, können wir bestätigen, dass dieses System sauber ist. Der klare Nachteil liegt darin, dass man keine Updates erhält. Positiv ist jedoch, dass man den Bootloader mit der ROM von Honorbuy entsperren kann, somit kann man die ROM wechseln. Wer die offizielle ROM nutzen möchte, kann vor dem Kauf einfach eine E-Mail an [email protected] mit diesem Wunsch schreiben. Dann kann man mit unserer Anleitung die offizielle China ROM entsprechend einrichten. In jedem Fall sollte man bereits jetzt einen Xiaomi Account erstellen und den UNLOCK des Bootloaders beantragen.

Wir haben einen Tag nach Auslieferung den Bootloader entsperrt, die custom Recovery TWRP installiert und die beliebte Xiaomi.EU ROM geflasht. Wir empfehlen euch, dies mit den zuvor verlinken Anleitungen ebenfalls durchzuführen. Diese ROM basiert auf der Xiaomi DEVELOPER ROM und wird einmal im Monat mit einem OTA-Update versorgt. Optional kann man jede Woche auf Xiaomi.EU ein Update heruntergeladen und direkt über die Update-App einspielen.

xiaomi-mi5s-plus-miui-v8-xiaomi-3 xiaomi-mi5s-plus-miui-v8-xiaomi-2 xiaomi-mi5s-plus-miui-v8-xiaomi-1

MIUI V8 lief in unserem 10 Tagen Test-Zeit durchgehend butterweich, ohne wahrnehmbare Verzögerungen oder nennenswerte BUGs. Da MIUI V8 in jedem unserer aktuellen Xiaomi Tests ausführlich behandelt wurde, verweise ich an dieser Stelle einfach auf den Xiaomi Redmi Note 4 Test.

Kamera

Das Xiaomi Mi5s Plus verfügt über zwei Sony IMX258 Kamera-Sensoren. Einen 13MP Standard-Sensor und einen 13MP Schwarz/Weiß Sensor mit jeweils einer F/2.0 Öffnung. Diese Sensoren kennen wir bereits vom Xiaomi Redmi Pro. Die Hauptkamera des Xiaomi Mi5s Plus glänzt mit ausreichend vielen Details und kräftiger Farbwiedergabe. Der HDR-Modus hellt das Bild stark auf und verändert die Farben deutlich ins Unnatürliche. Trotzdem können diese Aufnahmen überzeugen. Die dynamische Reichweite lässt im Vergleich zum Mi5s zu wünschen übrig, so ist das Bild in Scenarios mit hoher Hell/Dunkel Differenz entweder zu hell oder zu dunkel. Bei wenig Licht schraubt sich der ISO-Wert umgehend nach oben und die Bilder werden körnig und unscharf. Die Kamera ist sichtbar schlechter als die eines Mi5s, kann aber mit einem LeEco Le Pro 3 problemlos mithalten.  

Man könnte vermuten, die Dual-Kamera wäre ein Highlight des Xiaomi Mi5s Plus, dies können wir aber nicht bestätigen. Wenn man in der Kamera-App den sogenannten „Stereo-Mode“ aktiviert, wird der zweite Schwarz/Weiß Sensor mit dem normalen Sensor kombiniert eingesetzt. Leider verlangsamt sich die Auslösezeit spürbar, die Bildqualität bleibt schlichtweg unverändert. Auch vermissen wir die Einstellung zur Veränderung der Hintergrundschärfe, wie dies beim Redmi Pro der Fall war. Man kann auch im direkten Vergleich als normaler Nutzer keinen Unterschied zwischen normalen Modus und Doppel-Kamera Modus feststellen.

Eine optische Bildstabilisierung gibt es nicht, leider fehlt momentan auch noch die elektronische Bildstabilisierung, welche beim Mi5s vorhanden ist. Xiaomi wird dies wahrscheinlich mit einem Software-Update nachliefern. Die Frontkamera ist exakt die gleiche Cam mit 4MP wie im Mi5s. Die Videoqualität der Frontkamera ist überraschend gut und es lassen sich auch schöne Selfies produzieren. Auch die Tonaufnahmen in Videos sind gut. Videos können mit der Hauptkamera mit 4K aufgezeichnet werden, verfügen aber nur über 25 FPS. Nichtsdestotrotz sind diese ansehnlich und der Autofokus funktioniert gut, für wackelfreie Aufnahmen kommt man um einen Tripod nicht herum. Tageslichtfotografen und Selfie-Fans kommen mit dem Xiaomi Mi5s Plus auf ihre Kosten, die Dual-Kamera ist derzeit nur Gimmick und auch die elektronische Bildstabilisierung für Videoaufnahmen sollte Xiaomi noch nachliefern.  

Konnektivität und Kommunikation

xiaomi-mi5s-plus-sim-karten-nanoWie beim Xiaomi üblich, unterstützt das Mi5s plus alle Frequenzen im 2G und 3G Netz, die in Deutschland benötigt werden. Im 4G (LTE) Netz muss auf das wichtige Band 20 verzichtet werden. Der Empfang ist spitzenmäßig und mit meiner Telekom SIM hatte ich in ganz Würzburg und Umgebung vollen 4G Empfang. Mit der O2 SIM kann ich in Würzburg nur H+ nutzen, in der Praxis ist kein Unterschied zu 4G wahrnehmbar! Der Empfang des Mi5s Plus überzeugt im Test. Die Gesprächsqualität ist gehoben, sowohl der Anrufer wird mit hoher Lautstärke deutlich verstanden und auch die Stimme glasklar weitergeleitet. Selbst der Freisprecher verrichtet durch das zusätzliche Mikrofon an der Oberseite für die Geräuschunterdrückung einen super Job.

Das Dual-Band WIFI Modul (ac-standard) funkt mit gutem Datendurchsatz und hervorragender Reichweite ohne Störungen. Der aktuellste Bluetooth 4.2 Standard darf natürlich auch nicht fehlen und bringt es problemlos auf 15m Reichweiten. NFC und OTG werden unterstützt und selbst der Infrarot-Sensor ist zurück. Neben den 3 Standard-Sensoren (Beschleunigungs-, Helligkeits- und Näherungs-Sensor) gibt es einen Kompass-, ein Gyroskop- und einen Hall-Sensor. Der Lautsprecher des Xiaomi Mi5s Plus ist ein wenig lauter als der des Mi5s und gefällt mir auch vom Klangbild ein wenig besser.

Das GPS-Modul führt innerhalb von wenigen Sekunden einen stabilen FIX durch und ist bestens für die Auto- und Fußgänger-Navigation geeignet.

Akkulaufzeit

xiaomi-mi5s-plus-akkubenchmark-pcmarkDie Akkulaufzeit des Xiaomi Mi5s Plus ist schlichtweg hervorragend. Aus dem nicht besonders großen 3800mAh Akku für ein 5,7 Zoll Handy holte ich im intensiven Testbetrieb 2 Tage Laufzeit aus dem Smartphone raus. Dabei hatte ich nach 2 Tagen 7-8 Stunden DOT (Zeit mit eingeschaltetem Display) mit Benchmarks, Navigation und Spielen. Im PCMark Akkubenchmark hielt das Xiaomi Mi5s Plus bei mittlerer Displayhelligkeit (300cd/m² – hoch genug für den Einsatz im Freien) beachtliche 9 Stunden durch (100-20%). Auch die Ladegeschwindigkeit überzeugt völlig, 20% Schritte bis 80% Ladestand vollzieht man mit jedem beliebigen Qualcomm Quick-Charge 3 Adapter in 15min. Von 80% auf 100% dauert es dann aber 30 Minuten, die gesamte Ladezeit für den 3800 mAh Akku liegt also bei 1 Stunde und 30 Minuten. Während des gesamten Ladevorgang behält das Xiaomi Mi5s Plus einen kühlen Kopf, spürbaren Unterschied zum normalen Betrieb konnte ich nicht feststellen.

Preisvergleich

Shop Preis  
Gearbest onlineshop 346 EUR * 7-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Empfehlunghonorbuy onlineshop Nur 438 EUR * 2-4 Tage – zollfrei
UUonlineshop-logo 402 EUR * 5-10 Tage – SF-Express wählen – zollfrei
efox-shop onlineshop 403 EUR * 7-14 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
Aliexpress Onlineshop 400 EUR * 7 Tage – DHL-Express – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Fazit und Alternative

85% Klasse!

Das Xiaomi Mi5s Plus kostet derzeit in der 4/64GB Version weniger als 400€. Dafür erhält man ein Smartphone auf dem neusten Stand der Technik. Das Mi5s hat ein helles und scharfes Display. Die Systemleistung ist zukunftssicher und das Mi5s Plus in die Knie zu zwingen ist ausgeschlossen. Nach der Installation der Xiaomi.EU ROM hat man ein deutsches MIUi V8 System ohne Fehl und Tadel. Die Kameras sind auf gutem Niveau. In Punkto Konnektivität und Empfang kann das Mi5s Plus deutlich punkten. Die Akkulaufzeit ist ein echtes Highlight des 5,7 Zoll Smartphone. Kritik gibt es für das nicht vorhandene Premiumgefühl und auch das fehlende LTE Band 20 muss vor dem Kauf bedacht werden. Wir hätten uns das Mi5s mit identischem Design und Austattung in Groß gewünscht, leider ist das Mi5s Plus ein anderes Handy geworden.

Für LTE Fans bietet sich das LeEco Le Pro 3 mit Band 20 an. Das LeEco ist in punkto System chancenlos gegen das MIUI des Xiaomi Mi5S, bietet dafür das Premium-Gefühl, das wir beim Mi5S vermisst haben. Wer nicht dringend auf ein Smartphone angewiesen ist, sollte zudem den Test des Xiaomi Mi Note 2 abwarten.

  • Verarbeitung und Design 70 %
  • Display 90 %
  • Betriebssystem und Performance 100 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Kamera 80 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Schreibe einen Kommentar

6 Kommentare zu "Xiaomi Mi5s Plus Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Jiru
Gast
Jiru

Weiss jemand wo man das Gerät in einer anderen Farbe als Gold erhält? Konnte bis jetzt nichts finden. Sieht mir so leider zu sehr nach Bling-Bling aus.

Mattbratt68
Gast
Mattbratt68

geekbuying hat alle Farben!!

Slaimon
Gast
Slaimon

Das ZTE Axon 7 bietet doch mehr für gerade knapp 430 Euro… Ist zudem in Deutschland zu kaufen… Ein Test wäre hier echt spitzenmäßig, oder gab es den bereits… Jedenfalls weiter so, mir gefallen die Tests und die Seite generell sehr gut…

chankoedo
Gast
chankoedo

Schade, dass der große Bruder augenscheinlich eine viel schlechtere Kamera mit sich bringt. Find ich ehrlich gesagt, bei dem Preisunterschied nicht wirklich nachvollziehbar und richtiggehend schwach!

suman
Gast
suman

No its camera is a good performer and better than mi5s but yup its comes close to certain flagships available.

Philipp Ottmann
Gast
Philipp Ottmann

Also das Mi Note 2 sieht ja echt toll aus, aber mit der Preis für die Internationalen Version von 500€ ist es dann doch kein Schnäppchen mehr. Da kann man sich auch ein Gerät aus Deutschland kaufen. Ich glaube mit dem Le Max 2 ist man vom Preis Leistung am Besten.
Sind denn die Bilder beim Le pro 3 sichtbar besser da die Wertung gleich bei 80 geblieben ist.

wpDiscuz