Aukey Bluetooth Kopfhörer EP-B4 im Test

2

Aukey Bluetooth KopfhörerDie Aukey EP-B8 sind gut verarbeitete Bluetooth-Headphones. Sie richten sich an alle, die das lästige Kabel zum Handy loswerden wollen und sind ideal zum Sport treiben geeignet. In unserem Testbericht haben wir die Aukey EP B4 Bluetooth-Kopfhörer genauer unter die Lupe genommen. Wie die Bewertung im Detail ausfällt, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Verpackung

Die Aukey EP-B4 sind in schwarz, schwarz-rot, und schwarz-grün erhältlich. Die Verpackung der Aukey EP-B4 ist ein einfacher Pappkarton.

20€ bei Amazon

Die EP-B4 werden mit folgenden Lieferumfang versendet:

  • Bedienungsanleitung in Englisch, Deutsch, und anderen Sprachen
  • zwei Paaren Ohraufsätzen in klein und groß
  • drei Paaren abnehmbarer, sichelförmiger Ohrmuschelhalter
  • einem Kabelclipper
  • einem Schutzbeutel aus Stoff
  • einem Ladekabel
  • einem Garantieblättchen

Der geringe Preis hat den Hersteller offensichtlich nicht davon abgehalten, ein umfangreiches Zubehör beizulegen. Mit den zahlreichen Aufsätzen sollte jeder Nutzer die Aukey Bluetooth Headphones passgenau tragen können.

Design

Die Aukey EP-B4 sind vom Design her unspektakulär. Sie sind schlicht gehalten, und bestehen vollständig aus Kunststoff. Das Kabel ist flach und ca. 50 cm lang. Die Ohraufsätze sind recht klein, was zum Tragekomfort beiträgt. Am rechten Ohraufsatz befindet sich eine Wähltaste, die dazu dient, die Lautstärke zu verstellen und zwischen den einzelnen Lieder hin- und her zu wechseln. Am linken Ohraufsatz befindet sich der Ladekabelanschluss.

Die Verarbeitungsqualität weist einige kleine Mängel auf. So sitzt die Wähltaste leider sehr locker, und der Ladekabelanschluss wird von einem unhandlichen Aufsatz versperrt, der sich schlecht ablösen lässt.
Dennoch sitzen die Aukey EP-B4 Bluetooth Kopfhörer sicher und bequem im Ohr. Die Schallabdichtung lässt leider etwas zu wünschen übrig, ist aber noch in Ordnung.
Die Aukey EP-B4 sind sehr leicht, was sie zu idealen Sportkopfhörern macht. Der Tragekompfort ist angesichts der geringen Preises hoch.

Klang/Gesprächsqualität

Die Klangqualität der Aukey EP-B4 ist für Bluetooth-Kopfhörer und einem Preis von 20 Euro sehr gut. Die Musik wird auf allen Frequenzen klar wiedergegeben. Dies ist angesichts des geringen Preises und der Tatsache, dass die Kopfhörer über Bluetooth verfügen, eine Seltenheit. 
Der Klang ist hell, die Bässe kommen gut zur Geltung, und Stimmen werden in einem angemessenen Maße in den Vordergrund gerückt. Durch die beeindruckend kräftigen Bässe eignen sich die Kopfhörer insbesondere zum Hören von House, Rock, Rap und Techno.
Der Musik fehlt es natürlich etwas an Plastik, sie wirkt etwas flach und bisweilen treten, allerdings nur bei höheren Lautstärken, leichte Störgeräusche auf. Das ist aber auch bei teureren Bluetooth-Kopfhörern oft ein Problem.
Die Gesprächsqualität ist auf beiden Seiten recht gut. Die Lautstärkeabstufung ist fein.

Konnektivität

Die Bluetooth-Verbindung baut sich schnell auf und ist sicher auch bei Bewegung. Die Reichweite beträgt etwa 7 Meter, abhängig von der Signal-Stärke des Smartphones.  Mit Bluetooth 4.1 verfügen die Aukey Bluetooth Kopfhörer zudem über einen neueren Standard als die meisten Bluetooth-Headphones in diesem Preisbereich.

Fazit

Für rund 20 Euro bekommt man mit den Aukey EP-B4 funktionale und für diesen Preis angemessene Bluetooth-Kopfhörer. Ein paar kleine Mängel lassen sich natürlich ausfindig machen, was aber Funktionalität und Verbindungsstabilität angeht, leisten die EP-B4 eine gute Arbeit! Wer Designer-Headphones mit High-End Klang sucht, ist hier nicht richtig, wer aber gute und preiswerte Sportkopfhörer sucht, ist mit den Aukey EP-B4 sehr gut beraten.

Preisvergleich

Shop Preis  
Amazon Shop bewertung 20 EUR * 

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu "Aukey Bluetooth Kopfhörer EP-B4 im Test"

Benachrichtigung
avatar
Torsten
Gast
Torsten

Ich habe die EP-B4 wieder zurückgeschickt. Wie ich finde sind diese Kopfhörer für „bewegungsintensiven“ Sport wie z.B. Joggen völlig ungeeignet.
Dadurch, dass das Nackenkabel nicht starr ist „schlägt“ es bei jedem Schritt bzw. Hüpfer im Nacken auf und verursacht einen Krach, der kabellosen Musikgenuss ohne Störgeräusche nahezu unmöglich macht. Somit sind die Kopfhörer m.M.n nur für Fitnesstudiogäste geeinget die um Kardiogeräte einen weiten Bogen machen.

NoWi
Gast
NoWi

Wie lang ist die Akkulaufzeit?

wpDiscuz