Mit dem Umi Max stellt der Hersteller Umi ein neues 5,5 Zoll Smartphone vor, dessen Hardware sich in der Mittelklasse platziert. Als Highlight bietet das Handy einen Helio P10 Prozessor, der von 3GB RAM Unterstützt wird. Zudem ist das Handy mit einer 13 Megapixel Panasonic-Kamera, einem 4000mAh Akku und Android 6 ausgestattet. Ob das Umi Max im Praxiseinsatz überzeugen kann, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Design und Verarbeitung

Hält man das Umi Max in der Hand, fallen an dem Handy besonders zwei Dinge auf: Das Smartphone ist hervorragend verarbeitet und hat ein ausgesprochen hohes Gewicht. Mit 203 g ist das Umi Max deutlich schwerer als die meisten Smartphones der gleichen Größe. Das hohe Gewicht ist zwar dem großen 4000mAh Akku geschuldet, dennoch muss angemerkt werden, dass Xiaomi es bei dem Redmi Note Smartphones schafft, einen ebenso großen Akku mit einem Gewicht von lediglich 160g und einer geringeren Breite zu vereinen. Auch die Dicke des Gerätes liegt mit 10 mm über dem Durchschnitt. Das hohe Gewicht mag den einen stören und dem anderen gefallen. In jedem Fall wirkt das Umi Max durch seine edle Verarbeitung sehr hochwertig. Hält man das Handy in der Hand, wird dieser Eindruck durch das Gewicht durchaus bestätigt. Trotzdem hinterlässt das Umi Max einen recht klobigen Eindruck.

Umi Max (4)

Das Gehäuse besteht mit Ausnahme zweier Kunststoffleisten am oberen und unteren Ende der Rückseite komplett aus Aluminium. Das Smartphone wirkt optisch und haptisch sehr hochwertig. Der Rahmen ist an den Seiten leicht abgeschliffen und wölbt sich zur Mitte der Rückseite leicht. Es gibt keinen abnehmbaren Rückdeckel und der Zugriff auf den Akku bleibt somit verwehrt. Sim-Karten und Micro-SD-Karten können über einen Hybrid-Slot auf der linken Seite eingesetzt werden. Das Umi Max kann entweder mit zwei Micro-Sims oder einer Micro-SD und einer Micro-Sim betrieben werden. Die Buttons bestehen ebenfalls aus Aluminium. Sie haben zwar einen guten Druckpunk, sitzen jedoch ziemlich klapprig im Gehäuse. Neben den Lautstärkereglern und dem Powerbutton rechts bietet das Umi Max links noch einen konfigurierbaren Schnellstart-Button, mit dem eine beliebige App per Knopfdruck geöffnet werden kann. Unterhalb des Smartphones befindet sich ein USB Anschluss mit dem neusten Type-C Standard.

Umi Max (6)Umi Max (5) Umi Max (3) Umi Max (2)

Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich unterhalb der Kamera ein Dual-LED-Blitz und der Fingerabdrucksensor, welcher knapp 1 mm in das Gehäuse eingelassen ist. Auf der Vorderseite befindet sich das 5,5 Zoll großen Display, das seitlich lediglich von 2,2 mm breiten Rändern umgeben ist. Unterhalb des Displays befindet sich der kreisrunder Home Button, der von einer mehrfarbigen LED beleuchtet wird und zugleich als Benachrichtigungs-LED dient. Über verpasste Benachrichtigungen informiert der Button optisch ansprechend durch ein pulsierendes Licht. Die zwei weiteren Soft-Touch-Buttons links und rechts neben dem Home Button sind nicht durch ein Symbol markiert. Zudem kann in den Einstellungen gewählt werden, ob das Smartphone mit den Soft-Touch-Buttons oder mit On-Screen Buttons bedient wird.

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Handy ein MicroUSB-Kabel, ein Netzstecker, eine Betriebsanleitung und ein Stecker zum Herausnehmen des Simkarte. Weiteres Zubehör gibt es günstig auf Aliexpress.

passendes Zubehör aus Aliexpress

Umi Max Status LED (1) Umi Max Status LED (2)

Display

Das Umi Max hat ein 5,5 Zoll großes IPS Display vom renommierten Hersteller Sharp, das mit 1920*1080 Pixel auflöst. Mit einer Pixeldichte von 401ppi liegt das Smartphone weit über dem Retina-Wert und einzelne Bildpunkte können nicht mehr mit dem bloßen Auge ausgemacht werden. Die Bildqualität des Umi Max ist gehoben und überzeugt angesichts des Preises auf ganzer Linie. Das Smartphone hat gute Kontraste und eine ausgezeichnete Blickwinkelstabilität. Die Helligkeit ist auch für den Außeneinsatz hoch genug. Eine Schwäche zeigt das Umi Handy jedoch bei stärkerer Lichteinstrahlung. Sobald helles Licht auf das Display scheint, spiegelt das Display recht stark. Zudem sieht man bei genauem Hinsehen blasse Streifen sowohl im hellen Licht, als auch im ausgeschalteten Zustand.

Umi Max (1)

Der Touchscreen registriert bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig und arbeitet präzise. Das Glas des Displays ist an den Seiten leicht abgerundet (2.5D-Glas), was für einen hochwertigen haptischen Eindruck sorgt. Laut Hersteller kommt zudem Corning Gorilla Glas 3 zum Einsatz, was das Display resistent gegen Kratzer machen soll. Wir bezweifeln jedoch, dass tatsächlich Gorillaglas verbaut ist, da unser Testgerät trotz vorsichtiger Nutzung nach einer Woche schon einige Kratzer im Display hat.

Wer das Bild den eigenen Vorlieben anpassen will, kann mit dem vorinstallierten MiraVision Tool sämtliche Display-Einstellungen konfigurieren. Sonstige Funktionen wie SmartWake gibt es auf dem Umi Max nicht.

Leistung

Das Umi Max läuft mit dem Helio P10 (MT6755) Prozessor von Mediatek. Die acht Cortex A53 Kerne der CPU takten mit jeweils 2GHz. Zudem steht eine Mali T860 GPU und 3GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Mit dieser Ausstattung präsentiert sich das Umi Max als solides Mittelklasse Handy und ist schneller als die meisten Smartphones seiner Preisklasse. Das System läuft sehr schnell und geschmeidig. Auch das Surfen im Internet und die Nutzung von Apps gehen beinahe ohne jegliche Ladezeiten vonstatten. Dank des 3GB großen Arbeitsspeichers bietet das Smartphone für die meisten Nutzer eine ausreichend gute Multitaskingfähigkeit. Auch bei der Nutzung mehrerer Apps entsteht keine Verlangsamung der Arbeitsgeschwindigkeit. Das Umi Max ist für die Erledigung der alltäglichen Anforderungen der meisten Nutzer gut geeignet.

Umi Max Antutu Benchmark 49000 (1)Umi Max Geekbench 4 Umi Max A1 SD Bench

Der 16Gb große interne Speicher des Umi Max kann bei Verzicht auf die Dual-Sim Funktion mit einer Micro-SD erweitert werden. Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit des internen Speichers von 185/74 MB pro Sekunde ist gut. Auch die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers ist mit fast 6 GB/s überraschend schnell.

MicroSD auf

Umi Max 3D Mark (3)Umi Max 3D Mark (2) Umi Max PC Mark Work Performance

Auf dem Umi Max können alle grafisch weniger anspruchsvollen Games problemlos gespielt werden. Bei leistungsintensiveren Games zeigt sich ein durchmischtes Bild. Asphalt 8 etwa kann aufgrund starker Lags kaum gespielt werden. Modern Combat hingegen lässt sich beinahe vollkommen flüssig spielen. Die Hitzeentwicklung des Smartphones gerät auch bei längerem Gaming nicht in den kritischen Bereich. Insgesamt ist das Umi Max zwar kein Gaming-Handy, für’s gelegentliche Zocken ist das Gerät allerdings geeignet.

Umi Max mit Android 6

Das Umi Max läuft mit einem Android 6 System, welches vom Hersteller nahezu unberührt gelassen wurde. Als Nutzer genießt man die Vorteile eines übersichtlichen und schnellen System, das auch vollkommen ohne vorinstallierte Bloatware auskommt. Die Veränderungen am System beschränken sich auf einige Erweiterungen in den Einstellungen, in denen z.B. der Schnellstart-Button oder die Notification-LED konfiguriert werden können. Der Google Playstore ist natürlich vorinstalliert und alle Apps lassen sich ohne Einschränkung nutzen. In unserer Testphase lief das System des Umi Max schnell und ohne Abstürze oder Bugs.

Umi Max Android 6 (2) Umi Max Android 6 (4) Umi Max Android 6 (3)

Das Umi Max soll Updates per WLAN über die integrierte Update-Funktion erhalten. Auf unserem Testgerät war bei Auslieferung die Firmware-Version V20160810 installiert. Obwohl es zum Testzeitpunkt bereits ein Update für die Firmware gab, wurde dieses vom Handy nicht gefunden. Um auf die neuste Version zu kommen, mussten wir das Umi Max mit dem SPFlashtool manuell updaten. Es bleibt zu hoffen, dass zukünftige Updates über die integrierte Update-Funktion installiert werden können. Insbesondere für Nutzer ohne Erfahrung mit dem Flashen von Firmware würde dies sonst einen erheblichen Aufwand bedeuten.

Kamera

Die Kamera des Umi Max hat 13 Megapixel und einen Sensor von Panasonic. Die Bildqualität ist mittelmäßig. Die Bilder haben im Zentrum eine gute Schärfe, allerdings nimmt diese zum Rand hin ab. Bei guten Lichtbedingungen können ab und an ein paar gute Fotos aufgenommen werden, allerdings gibt es bessere Kameras im Preisbereich. Der Autofokus arbeitet immerhin sehr schnell und auch die Auslösezeit ist sehr gering. Schaut Euch selbst die Testbilder an und urteilt selbst, ob Euch die Qualität überzeugt.

Die 5 Megapixel Frontkamera macht brauchbare Bilder. Auch hier mangelt es an Schärfe, dafür ist die Farbwiedergabe halbwegs brauchbar.

Konnektivität

Das Umi Max ist ein Dual-Sim Handy. Solange man den Speicher nicht durch eine Micro-SD-Karte erweitert, können zwei Micro-Sim Karten gleichzeitig in dem Handy betrieben werden. Dabei unterstützt das Handy alle in Deutschland nötigen 2G, 3G und LTE Frequenzen. Der Empfang war jederzeit zufriedenstellend und Gespräche können mit guter Qualität geführt werden. Auch die Verwendung der Freisprechfunktion ist möglich.

Das Wifi-Modul (802.11 a/b/g/n) hat eine etwas unterdurchschnittliche Reichweite und kann sich mit 2,4GHz und 5GHz Netzen verbinden. Für den normalen Gebrauch genügt der Empfang, wenn man weit vom Router entfernt ist, kann es jedoch zu Problemen kommen. Das Bluetooth 4.1 Modul hält über 8 Meter eine stabile Verbindung aufrecht.

Der Fingerabdrucksensor des Umi Max funktioniert gut. Es können bis zu 5 verschiedene Finger eingescannt werden. Das Entsperren dauert unter einer Sekunde und ist auch aus dem Stand-by möglich. Der interne Lautsprecher hat eine durchschnittliche Qualität. Der Klang verzerrt kaum, ist allerdings etwas blechern und mit wenig Tiefen. Schließt man Kopfhörer an das Umi Max an, erhält man einen überraschend guten Sound, der sich für das mobile Musikhören gut eignet.

Umi Max GPSDas GPS verrichtet ebenfalls eine gute Arbeit und verbindet sich schnell mit bis zu 16 Satelliten. Weder bei der Fußgänger- noch bei der Autonavigation gab es Probleme. Auch ein Kompass ist vorhanden.

Was die Sensoren angeht, hat das Umi Max einen Beschleunigungs-, Näherungs-, Helligkeits- und Kompass-Sensor verbaut. Auch ein Gyroskop zur Verwendung von VR-Brillen ist vorhanden.

Akku

Das Umi Max kommt mit einem starken 4000mAh Akku von Sony. Dieser bietet für Normal-Nutzer genügend Laufzeit, um das Handy bis zu zwei Tagen am Stück zu benutzen. Wer sein Handy intensiver und häufiger nutzt, schafft es mit dem Umi Max auch über den Tag. Das Umi Max bietet einen ausdauernden Akku, der insbesondere Nutzer, denen eine durchschnittliche Akkulaufzeit nicht genügt, glücklich machen wird.

Beim Gaming leistungsintensiver 3D Games verliert das Umi Max in 30 Minuten 12% der Akkukapazität. Es können also etwa 4 Stunden mit dem Handy gespielt werden, bevor die Lichter ausgehen. Im PC-Mark Battery Benchmark, der die Nutzung von Standard- und Officefunktionen und Apps simuliert, erreicht das Umi Max mit 8:50h ein gutes Ergebnis.

Umi Max BatteryUmi Max PC Mark Battery

Ein Kritikpunkt am Umi Max ist allerdings, dass das Handy lediglich mit einem 1A Ladeadapter ausgeliefert wird. Mit diesem dauert es ganze 4 Stunden, bis das Handy vollständig aufgeladen ist. Wer sich hiermit nicht zufrieden gibt, muss einen schnelleren Ladeadapter kaufen. Mit einem 2A Quick-Charge Adapter schafft man es, das Umi Max in 105 Minuten aufzuladen.

Preisvergleich

Shop Preis  
Gearbest onlineshop 162 EUR * 3-6 Tage – zollfrei
TomTop Erfahrung Bewertung 153 EUR * 4-10 Tage – zollfrei
Empfehlungefox-shop onlineshop Nur 170 EUR * 48h aus EU – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.11.2016

Fazit und Alternative

80% Okay

Das Umi Max ist ein brauchbares Smartphone mit einigen kleinen Schwächen. Zu bemängeln sind in jedem Fall das hohe Gewicht des Smartphones und die lange Ladezeit mit dem mitgelieferten Ladeadapter. Den größten Kritikpunkt am Smartphone stellt derzeit die miserable Kameraqualität dar. Hier bleibt zu hoffen, dass der Hersteller mit einem Update für Verbesserung sorgt.

Von diesen Mängeln abgesehen liefert der Helio P10 Prozessor mit 3GB RAM eine sehr gute Systemgeschwindigkeit. Der Nutzer erhält ein Smartphone mit zeitgemäßer Performance, mit dem sich Apps und mobiles Internet ohne größere Ladezeiten nutzen lassen. Auch wer gelegentlich ein Game auf dem Smartphone zocken will, ist mit dem Umi Max gut beraten. Multimedia-Inhalte kommen auf dem 5,5 Zoll großen Display gut zur Geltung und auch der Akku liefert genügend Laufzeit für unterwegs. Sollte Umi die Kameraprobleme in den Griff bekommen, würde das Umi Max ein rundum solides Handy darstellen. Als Alternativen bieten sich das Xiaomi Redmi Note 3 Pro oder das Vernee Apollo Lite an!

  • Verarbeitung und Design 80 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Konnektivität und Kommunikation 90 %
  • Kamera 60 %
  • Akkulaufzeit 90 %

Schreibe einen Kommentar

6 Kommentare zu "Umi Max Testbericht"

Benachrichtigung
avatar
Lurpog
Gast
Lurpog

Wie ist es für $169 bei Geekbuying aus dem Spanischen Lager.

Stephan Müßigbrodt
Gast
Stephan Müßigbrodt

Hallo, ich habe mal eine Frage zu das Gerät.
Das Gerät ist ja mit einer Mediatec SoC ausgestattet. Und im Text oben steht die Ladezeit beträgt 4 Stunden. Und mit einem 2A Quickcharge Netzteil dauert es nur 105 Minuten. Klickt man auf den Link kommt man auf Amazon. Und dort ist es ein Qualcomm Quickcharge 3.0 Netzteil.
Meine Frage:
Ist ein Qualcomm Quickcharge 3.0 Netzteil überhaupt mit Diesem Smartphone (Mediatec) kompatibel?

Ludger
Gast
Ludger

Hat sich irgendwas verändert? Neulich hatte es noch 3 von 5 Sterne, jetzt jedoch 4.

Ludger
Gast
Ludger

Lustig, auf der mobilen Seite sehe ich 4, auf der Desktopseite 3 Sterne. Das ist schon seltsam…

arminius
Gast
arminius

Wenn es die selben GPS Probleme mit Google Maps hat wie das UMI Super, dann gute Nacht!

Tom
Gast
Tom
Das UMI Max ist vermutlich ein UMI Super mit schwächeren Specs, oder verstehe ich das falsch? Ich hatte das UMI Super, aber das Ding hat ebenfalls bereits einen fetten Kratzer. Gegenüber einem Xiaomi wirkt es tatsächlich recht klobig und auch der Benchmark-Test spricht klar für Xiaomi. Wenn ich nochmals die Wahl hätte ob UMI oder Xiaomi, würde ich klar von Anfang an auf Xiaomi setzen. Grosse Community, Updatesicherheit auch für ältere Geräte und sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Bei Umi ist nämlich auch noch das Problem vorhanden, dass man kaum Ersatzteile bekommt. Display kaputt? Tja, wird dann schwierig, ein Neues zu bekommen. Die grossen Shops haben nämlich keine, man muss beim Händler anfragen, von dem man das Phone hat (also der Kontaktperson). Ich hatte einen solchen Fall. Und obwohl bereits vor zwei Monaten gemeldet, habe ich noch immer kein Ersatz-Display erhalten (trotz Bezahlung). UMI machte zudem beim Akku (des UMI Super) Falschangaben… Read more »
wpDiscuz