Rahmenlose Smartphones sind derzeit im Trend. Angefacht wurde der Hype durch das Xiaomi Mix und spätestens seit dem Galaxy S8 hat das neue Konzept eine breite Masse erreicht. Kein Wunder, dass längst auch die kleinen chinesischen Hersteller erste Smartphone mit einem rahmenlosen Design präsentieren. Der alteingesessene chinesische Hersteller Doogee präsentiert nun das Doogee Mix, dessen Namen bereits auf das sehr erfolgreiche Xiaomi Mix anspielt. Das Konzept des Handys ist relativ simple: Ein kompaktes Gehäuse, das auf der Vorderseite ein Display mit kaum sichtbaren Rändern aufweist, kombiniert mit Hardware der gehobenen Mittelklasse zu einem günstigen Preis.

Im Innern des Doogee Mix befindet sich ein Mediatek Helio P25 Prozessor, der je nach Version von 4 oder 6 GB RAM unterstützt wird. Zudem gibt es ein Dual-Kamera Setup mit einer 16 Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite, sowie 64GB Speicher und volle LTE Unterstützt. Sowohl Hardware als auch Design des Doogee Mix klingen also vielversprechend. Kann das Handy jedoch auch tatsächlich überzeugen oder hapert es an den Details? Dies werden wir im folgenden Testbericht des Doogee Mix herausfinden.

Design

Als Doogee die ersten Ankündigungen zu einem rahmenlosen Smartphone veröffentlichte, waren wir sehr skeptisch, ob es gelingen wird, ein solch anspruchsvolles Konzept mit einem niedrig angesetzten Verkaufspreis in die Wirklichkeit umzusetzen. Wenige Wochen später liegt uns nun das Doogee Mix zu einem ausführlichen Test vor und wir sind zunächst positiv überrascht. Das Smartphone ist optisch ein außergewöhnliches Produkt geworden. Das Display umfasst nahezu die gesamte Front und nur auf der unteren Vorderseite gibt es einen 1,5cm breiten Rand, in den der Homebutton/Fingerabdrucksensor integriert wurde. Die Ränder an den Seiten und der Oberseite sind mit etwa 3mm Breite zwar vorhanden aber kaum wahrnehmbar. Die gesamte Verarbeitung wirkt stimmig. Unser Testgerät hebt sich zudem durch seine strahlend blaue Farbe von anderen Smartphones ab. Alternativ gibt es aber noch eine Version in unscheinbarerem Schwarz.

Doogee Mix 2 1200x799

Mit Maßen von 14,4*7,6*0,8cm und einem Gewicht von 191g ist das Handy zwar nicht besonders leicht, dafür allerdings kaum größer als ein normales 5 Zoll Handy. In punkto Kompaktheit macht dem Doogee Mix in seinem Preisbereich kein anderes Handy etwas vor. Die Vorder- und Rückseite ist komplett verglast, der Rahmen besteht aus Metall. Dies gibt dem Smartphone einen sehr edlen Look, sorgt aber ohne die Verwendung einer Schutzhülle für eine doppelte Bruchgefahr. In den oberen Rahmen wurde die Ohrmuschel integriert.

Doogee Mix 3 1200x799

Unterhalb des Displays befindet sich ein multifunktioneller Homebutton. Klickt man dieses kurz an, wird der Zurück-Befehl ausgelöst. Hält man den Button etwa eine halbe Sekunde gedrückt, gelangt man zur Homescreen. Zudem kann der Button als Fingerabdrucksensor genutzt werden. Diese Funktion erfüllt er mit einer hohen Genauigkeit (~9/10 Versuchen) und entsperrt das Smartphone auch bei ausgeschaltetem Display in etwa einer halben Sekunde. Die üblichen Soft-Touch Buttons wurden durch den multifunktionalen Homebutton ersetzt. Allerdings gibt es ausblendbare On-Screen-Buttons zur alternativen Bedienung. Eine Status-LED ist leider nicht verbaut. Gewöhnungsbedürftig ist zudem die Platzierung der Front-Kamera auf der unteren Seite. Will man ein Selfie aufnehmen, muss man das Handy verkehrt herum halten. Simkarten können über einen Einschub auf der linken Seite eingesetzt werden. In dem Handy finden entweder zwei NanoSIMs oder eine NanoSIM und eine MicroSD Platz. Auf der Unterseite gibt es einen herkömmlichen MicroUSB-Anschluss und auf der Oberseite können Kopfhörer über den 3,5mm Klinke-Anschluss angeschlossen werden.

Doogee Mix 5 300x200Doogee Mix 6 300x200 Doogee Mix 8 300x200 Doogee Mix 1 300x200

Das Doogee Mix hebt sich optisch durch seine geringen Ränder vom Einheitsbrei-Look ab. Die Verarbeitungsqualität ist dabei überzeugend. Das Handy liegt gut in der Hand und ist trotz seines großen Displays kaum größer als gängige 5 Zoll Geräte. Beachten sollte man allerdings, dass das Handy mit 191g trotz seiner kompakten Bauweise nicht besonders leicht ist.

Lieferumfang des Doogee Mix

Doogee Mix 11 300x200Im Lieferumfang befindet sich folgendes Zubehör:

  • MicroUSB-Kabel
  • Netzstecker
  • Displayschutzfolie für Vorder- und Rückseite
  • Bedienungsanleitung
  • Schutzhülle

Löblich ist, dass Doogee eine gute Schützhülle in den Lieferumfang des Smartphones gepackt hat, mit der man das Kratz- oder Bruchrisiko deutlich verringern kann. Die Hülle besteht aus samtigen Kunststoff und umschließt das Smartphone sicher und fest.

Display

Doogee Mix 9 1200x799

Neben dem randlosen Design stellt das Display eine weitere Überraschung dar. Statt eines herkömmlichen IPS-Panels greift Doogee zu einem SuperAMOLED Display von Samsung. Die Vorteile bestehen vor allem in einem hervorragenden Kontrast und sehr knackigen Farben. Mit einer Auflösung von 1280*720 Pixeln bringt es das Doogee Mix auf eine Bildpunktdichte von 267 Bildpunkten pro Zoll. Einzelne Pixel sind bei genauem Hinschauen noch sichtbar. Das Bild ist trotzdem ausreichend scharf und gut geeignet für Multimedia und Games. Ein Full-HD Display wäre zweifelsfrei ein wünschenswertes Feature gewesen, aber auch mit dem HD-Display bringt das Doogee Mix ein gutes Bild zustande. Die Helligkeit liegt im Durchschnitt und der Außeneinsatz ist problemlos möglich, solange die Sonne nicht direkt auf das Display strahlt.

Als Zusatzfunktionen bringt das Doogee Mix noch Gestensteuerung und eine praktische Smartwake Funktion mit. Zudem wurde Mediateks MiraVision zur benutzerdefinierten Einstellung des Displays integriert. Der Touchscreen kann bis zu 10 Berührungspunkte gleichzeitig registrieren und arbeitet schnell und präzise. Positiv zu erwähnen ist zudem, dass Gorilla Glas 5 zum Schutz vor Beschädigungen auf der Vorder- und Rückseite zum Einsatz kommt. Einen Kratztest mit einem Schraubenzieher besteht das Doogee Mix ohne jegliche Spuren.

Doogee Mix 10 1200x799

Auch in punkto Display überzeugt das Doogee Mix. Mit einer HD-Auflösung zählt das Smartphone zwar nicht zu den besonders hochauflösenden Geräten, das Bild ist aber trotzdem noch angenehm scharf. Zudem liefert das SuperAMOLED Panel einen hervorragenden Kontrast, knackige Farben und eine gute Helligkeit. Der präzise 10-Punkt Touchscreen und Corning Gorilla Glas 5 auf Vorder- und Rückseite runden das Paket stimmig ab.

Leistung

Im Herzen des Doogee Mix schlägt ein Helio P25 Prozessor von Mediatek. Die CPU verfügt über 8 Kerne mit einer Taktrate von bis zu 2,4 GHz im Leistungcluster und 1,66GHz im Stromsparcluster. Der Prozessor wird von einer Mali T880 GPU unterstützt. Leistungstechnisch reiht sich das Doogee Mix damit in der aktuellen Mittelklasse ein. Es kann sich zwar nicht mit aktuellen High-End Prozessoren messen, für meisten Anwender genügt die Leistung jedoch problemlos. Multimedia und Games lassen sich gut nutzen und das Mix navigiert zügig im System und Apps. Website werden schnell dargestellt.

Doogee Mix Slingshot 169x300 Doogee Mix 26 169x300Doogee Mix Geekbench 4 169x300

Was die Gaming-Performance der Mali T880 GPU angeht, steht das Doogee Mix hinter Xiaomi und Co. zurück. Die meisten Spiele lassen sich dennoch problemlos nutzen. Bei sehr anspruchsvollen Titeln wie Asphalt 8 muss jedoch die Grafikeinstellung auf „mittel“ oder „niedrig“ reduziert werden, um ein flüssiges Spieleerlebnis zu bekommen. Für Gelegenheitsgamer ist die Performance also ausreichend, anspruchsvolle Spieler sollten allerdings besser zu einem Handy mit Snapdragon 820/821 greifen.

Was die Speicherkapazität angeht, gibt es das Doogee Mix derzeit in zwei Versionen. Die Standard-Version verfügt über 4GB RAM und 64GB Speicher. Zudem gibt es eine Version mit 6/64GB geben und schließlich soll noch eine limited Edition mit 6/128GB erscheinen. Unter Verzicht auf einen der beiden SIM-Slots kann man das Handy mit einer MicroSD-Karte ausrüsten. Die Geschwindigkeit des internen Speichers beträgt ordentliche 120MB/s im Lesen und 200 MB/s im Schreiben. Langsam ist allerdings der Arbeitsspeicher, der mit 4,5GB/s deutlich hinter der Konkurrenz zurückbleibt, für den Preisbereich ist die Geschwindigkeit allerdings in Ordnung.

passende MicroSDs auf

Das Doogee Mix kann in punkto Leistung nicht mit der starken Konkurrenz von Xiaomi mithalten. Man bekommt jedoch trotzdem eine ordentliche Performance geboten, mit der sich die meisten Anwendungen problemlos nutzen lassen. 

Android

Das Doogee Mix verfügt über ein aktuelles Android 7 System, das mit Google Playstore und deutscher Sprache ausgestattet ist. Updates werden bequem über die integrierte OTA-Funktion übers Wifi installiert. Die aktuelle Software des Doogee Mix ist derzeit noch nicht komplett ausgereift und es gibt hin und wieder Bugs und Abstürze. Da das Gerät gerade erst auf den Markt gekommen ist, ist aber auf ein zeitnahes Softwareupdate zu hoffen. Die Benutzeroberfläche wurde vom Hersteller bearbeitet und läuft mit dem Freeme-Launcher. Der Launcher hat eine leicht veränderte Optik mit eigenen App-Icons und einem Informationscenter, wie man es vom Google Now Launcher kennt. Zudem ist standardmäßig ein kreisrunder Schnellstart-Ball und andere Gimmicks aktiviert, die sich zum Glück leicht abstellen lassen. Insgesamt überzeugt mich der Freeme-Launcher nicht und ich lege den Wechsel zu Google Now oder dem Nova-Launcher nah. Der Wechsel ist zum Glück schnell vollzogen, indem man im Playstore die entsprechende App installiert. Danach hat man ein wesentlich übersichtlicheres System mit der bekannten Stock-Android Oberfläche.

Doogee Mix Android 7 1 169x300 Doogee Mix Android 7 2 169x300 Doogee Mix Android 7 3 169x300

Das Einstellungsmenü wurde von Doogee ebenfalls durch ein paar Zusatzfunktionen erweitert. Es gibt die Möglichkeit, Apps zu Clonen, um beispielsweise zwei Whatsapp-Konten auf einem Gerät zu nutzen. Zudem lassen sich der Homebutton sowie die Funktionen Smartwake, Gestensteuerung gut einstellen.

Doogee Mix 1 1200x799

Das Android 7 System des Doogee Mix läuft halbwegs rund und das Handy lässt sich bereits gut nutzen. Nichtsdestotrotz gibt es noch einige kleine Bugs und Performance-Probleme, die der Hersteller hoffentlich bald mit einem Update behebt. 

Doogee hat gute Arbeit geleistet und mit den neusten Updates die Bugs ausgeglichen und die Performance verbessert. Das Handy läuft jetzt deutlich runder!

Kamera

Eine weitere Überraschung stellt die Kamera des Doogee Mix dar. So kommt in dem Handy ein Dual-Kamera-Setup auf der Rückseite zum Einsatz. Eine 16 Megapixel Kamera wird durch einen weiteren 8 Megapixel Sensor ergänzt. Doogee greift dabei zu ISOCELL Sensoren von Samsung. Die Dual-Kamera bringt laut Hersteller einen Bokeh-Effekt, 2fachen digitalen Zoom und native Schwarz-Weiß Aufnahmen auf das Handy. Mit der Bokeh-Funktion sollen im Portrait-Modus der Kamera Aufnahmen möglich sein, bei denen der Hintergrund verschwommen, das zentrale Objekt jedoch scharf gestellt wird. Diese Funktion hätte sich der Hersteller komplett sparen können, denn das Ergebnis ist miserabel. Anstatt die Umrisse des zentralen Objekts zu scannen und nur den Hintergrund unscharf zu stellen, wird einfach eine kreisrunde Fläche unscharf gestellt, deren Größe man mit einem Regler einstellen kann. Gelungene Aufnahmen sind in diesem Modus schlichtweg unmöglich. Auch der 2-fache Zoom überzeugt nicht, denn der Zoom geht mit dem gleichen Schärfeverlust wie bei jeder einfachen Handykamera einher. Immerhin lassen sich mit dem Handy brauchbare Schwarz-Weiß Aufnahmen produzieren.

Was die Bildqualität außerhalb des Dual-Kamera Modus angeht, macht das Doogee Mix eine durchschnittliche Figur. Bei guten Lichtverhältnissen kann man scharfe Bilder mit einer guten Farbwiedergabe aufnehmen. Zu den Rändern hin sind die Bilder gelegentlich etwas verschwommen und auch die Farben wirken gelegentlich etwas blass. Insgesamt ist das Ergebnis aber meist brauchbar. Bei Nachtaufnahmen kann das Gerät, wie fast alle günstigen Handys, nicht überzeugen. Es tritt schnell ein starkes Bildrauschen auf und brauchbare Bilder lassen sich kaum aufnehmen.

Die 5 Megapixel Frontkamera produziert keine guten Bilder. Es mangelt zu sehr an Schärfe und die Bilder sind immer etwas verwaschen. Sobald weniger Licht zur Verfügung steht, lassen sich überhaupt keine guten Bilder mehr aufnehmen. Insgesamt ist die Kamera eher für Videotelefonie als für Fotografie geeignet.

Die Dual-Kamera des Doogee Mix überzeugt in unserem Test leider nicht. Die Funktionen sind von Seiten der Software nicht ausgereift und stellen keine sinnvolle Erweiterung dar. Verwendet man die normale Kamerafunktion, lassen sich bei guten Lichtbedingungen allerdings gute Bilder aufnehmen.

Konnektivität

Das Doogee Mix ist ein Dual-Sim Handy und unterstützt alle in Deutschland wichtigen 2G, 3G und 4G LTE Frequenzen. Auch das wichtige Band 20 ist vorhanden. Der Netzempfang ist stark und wir hatten keine Probleme, das mobile Internet zu nutzen. Beim Telefonieren hat man eine durchschnittlich gute Gesprächsqualität und die Stimme wird klar übertragen. Auch die Verwendung der Freisprechfunktion ist möglich, allerdings kommt es bei einer lauten Umgebung gelegentlich zu leichten Störungen.

Doogee Mix GPS 169x300 Doogee Mix Sensoren 169x300

Der Wifi-Empfang wird durch ein 802.11 b/g/n Modul in 2,4GHz und 5GHz Netzen gewährleistet. Die Empfangsstärke liegt im Durchschnitt. Bluetooth wird mit 4.0 Standard unterstützt, hier wäre ein aktuelles Bluetooth 4.1 oder 4.2 Modul die bessere Wahl gewesen. Was die verbauten Sensoren angeht, bringt das Doogee Mix die wichtigsten Komponenten mit. Neben den Standard-Sensoren (Näherungs-, Beschleunigungs- und Helligkeitssensor) gibt es noch ein Gyroskop zur Nutzung von VR-Brillen und einen E-Kompass zur besseren Fußgängernavigation. Der GPS-Empfang ist für die Navigation im Auto oder zu Fuß ausreichend stark und bestimmt den Standort ohne Abbrüche auf bis zu 2 Meter genau.

Der integrierte Lautsprecher ist von durchschnittlicher Qualität. Der Sound wird laut und deutlich übertragen und es gibt keine hörbaren Verzerrungen. Für einen echten Premium-Sound fehlt es dem Handy allerdings deutlich an Tiefen. Schließt man Mittelklasse-Kopfhörer an das Smartphone an, bekommt man einen guten Sound geliefert.

Akku

Doogee Mix Battery Test 169x300Was den Akku angeht, bietet das Doogee Mix mit 3380mAh eine durchschnittliche Kapazität für ein 5,5 Zoll Smartphone. Etwa 4 bis 5 Stunde aktive Nutzung über den Tag verteilt sind in der Regel kein Problem. Mit dem neusten Softwareupdate wurde die Akkulaufzeit noch einmal deutlich verbessert. Beim Dauervideotest schaffte es das Doogee Mix sehr gute 10 Stunden Wiedergabe eines FullHD Youtube-Videos bei halber Helligkeit. Bei anspruchsvollem Gaming aktueller 3D Titel werden etwa 20% Akku pro Stunde verbraucht. Bei einem „normalen“ Nutzungsprofil gibt es also keine Probleme, nur wer häufig längere Gaming-Session einlegen oder mit dem Smartphone längere Strecken navigieren möchte, wird vor Ende des Tages aufladen müssen. Der Standby Verbrauch ist mit 6% Akku in 10 Stunden gut. Geladen wird der Akku übrigens mit 5V/2A, was insgesamt 2,5 Stunden in Anspruch nimmt.

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

Mit dem Doogee Mix ist dem chinesischen Hersteller ein gutes Handy gelungen. Durch die geringen Ränder um das Display hebt es sich optisch von der Konkurrenz ab. Zudem ist die Verarbeitungsqualität des Smartphones überzeugend. Die Performance genügt für die meisten Anwendungsbereiche und stellt dank 4GB Arbeitsspeicher genügend Raum für Multitasking zur Verfügung. Das SuperAMOLED Display überzeugt trotz seiner geringen Auflösung mit einem leuchtstarken und farbenkräftigen Bild und die Akkulaufzeit genügt für die meisten Nutzungsprofile. Auch die volle LTE Unterstützung in Deutschland sowie das saubere Android 7 System stellen Pro-Argumente dar. Auf ganzer Linie überzeugt das Doogee Mix allerdings nicht, denn bei allen Stärken gibt es auch ein paar Schwachpunkte an dem Smartphone. So sind sämtliche Dual-Kamera Funktionen mehr oder weniger unbrauchbar und die Fotoqualität ist insgesamt nur durchschnittlich. Zudem ist der Mediatek P25 Prozessor leistungstechnisch schwächer als die Konkurrenz von Xiaomi und Co. und auch in punkto Akkulaufzeit erzielt das Handy keine Spitzenwerte. Es gilt schließlich noch eine Weile abzuwarten, bis Doogee die ersten Softwareupdates für das Mix liefert,
da die Software sich derzeit noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet.

 

Wer auf der Suche nach einem nahezu randlosem Smartphone zu einem günstigen Preis ist, kann getrost zum Doogee Mix greifen. Als Alternative zum Doogee Mix kann das Xiaomi Redmi Note 4X genannt werden, das eine bessere Akkulaufzeit und ein hochauflösendes FullHD-Display bietet.

82% Gut
  • Verarbeitung und Design 100 %
  • Display 80 %
  • Betriebssystem und Performance 80 %
  • Kamera 70 %
  • Konnektivität und Kommunikation 80 %
  • Akkulaufzeit 80 %

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfehlungNur 143 EUR * 10-15 Tage - Postal Expedited wählen - zollfrei
200 EUR * 
153 EUR * 10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
170 EUR * 10-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
185 EUR * 7-10 Tage - DHL-Express wählen - Preis inkl. Zollgebühren
200 EUR * 10-15 Tage – Einschreiben wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 13.12.2017

Newsletter bestellen
Hol' Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
Gast
schmid

Das Display sieht auf dem Werbebild viel besser aus als in echt (oben rechts bzw. vorbesteller Cect Shop)?Aber warum steht oben und rechts P20 3GB? Bitte ändern! DerHelio P25 ist eigentlich bis 2,5Ghz die Shops schreiben 2,2Ghz Ihr schreibt 2,3Ghz ist schon verwirrend?Ist die CPU wieder gedrosselt?Ein Octacore mit bis zu 2,5Ghz muss doch mit einem Spiel wie Asphalt 8 klarkommen zumal nur ein HD Display? Die Mali T880 ist klar für aufwendige Spiele geeignet!Sie hat immerhin 900Mhz im orginal mehr geht nicht? Das Problem ist wohl ,dass die Mali T880 im Doogee nur eine MP2 GPU ist?(Nur 2 Shader Cores)Warum keine MP4 ?Es gibt auch eine Mali T880 MP12!Asphalt 8 wäre kein Problem?Für mich ist das immer sehr wichtig weil ich auch aufwendige Spiele spielen möchte.Die GPU ist eben auch sehr wichtig? Ich hoffe die GPU ist nicht auch gedrossellt?Android 7 scheint auf dem Gerät auch noch nicht richtig zu laufen?Mal sehen was die Updates noch bringen?Gut ist das das Doogee Mix trotz 5,5 Zoll durch das neue Display die Ausmasse eines 5 Zoll Gerätes hat!Wie immer ein sehr guter Test.Das Doogee ist nicht schlecht Preis Leistung Super!(4Gb Ram+ 64Gb Rom +Amoled Display)Fast Perfekt?Macht bitte einen Zusatz wenn Updates gekommen sind .Erst dann kann man sich ein kompletes oder abschließendes Bild machen?Danke für den guten Test!

Gast
Michael

Ich habe das Y6max. Mit den üblichen W-LAN Problem. Kann man damit rechnen das bei dem MIX dieses Problem behoben sein wird ? Hat Das MIX eine Benachrichtigungs LED?

Gast
Christian

wlan kann ich nicht beurteilen , notification led hat es keine

Gast
Hanswurst

Habe das doogee Mix bei banggood zu einem Sonderpreis bei Vorbestellung gefunden.
Hat einer Erfahrung mit Smartphones von banggood und wie sicher ist das wenn ich bestelle und mit paypal zahle? Bekomme ich die Kohle wirklich zurück wenn das Gerät nicht ankommt oder nicht das ankommt was ich bestellt habe?

Gast
Alex

http://www.youtube.com/watch?v=aBTaDeCEwCs weicht etwas von der Abbildung ab.

Gast
christian

leider doch nur 720p display.

Gast
Redmi_lover

Servus,
bei Banggod und Gearbest steht 1280*720.
In den ganzen Vorberichten aber FHD!
Kann das bitte mal ein Experte recherchieren?
Vielen Dank

Mitglied
Mitglied
Thomas Renger

1500 Stück Pro Tag, naise

Gast
Morina

DoogeeMix Wassol daskosten-und wahn ises erhertliech–Danke

Gast
mike axel

Soll ca.230 € kosten….

Gast
Der Peter

Aua, da hat wohl jemand eine Rechtscheibschwäche.

Gast
steve

Haha Rechtsch(r)eibschwæche

wpDiscuz