Startseite » Ankündigung » Ulefone T3 – vielleicht dann 2020?

Ulefone T3 – vielleicht dann 2020?

Kurz vor dem Mobile World Congress 2019 schmeißt man bei Ulefone schon jetzt die Werbetrommel an und zeigt sein neues Flagship Smartphone. Das neue Ulefone T3 soll mit einem Full-Screen-Display und Loch Notch, wie beim Honor View 20, dem Trend folgen und bekommt anscheinend auch den starken Helio P90 von MediaTek spendiert.

Ulefone T3 Ankündigung

Kleiner Vorgeschmack darauf, was dieses Jahr vorgestellt wird, aber erst in einem Jahr verfügbar sein wird? Oder wird hier wieder nur Aufmerksamkeit mit leeren Aussagen generiert? Das Ulefone T3 wurde schon 2017 zum ersten Mal vorgestellt, kam aber nie – wird es diesmal klappen? Ähnlich lief es nun schon beim Ulefone T2 und T2 Pro, die zwar vor einem Jahr auf dem MWC 2018 gezeigt wurden, aber nun erst ein Jahr später erscheinen.

Design – Honor View 20 Kopie?

Alle Details sind noch nicht bekannt beim neuen Ulefone T3 und es bleibt auch fraglich, ob sich diese nicht noch mal ändern, wenn das Release noch auf sich warten lässt. Es scheint aber bislang so, als hätte man sich nicht nur das Konzept beim Honor View 20 abgeschaut.

Das Ulefone T3 kommt mit einem 6,3 Zoll großen Full Screen Display im 19:9 Format. Statt einer Notch findet sich die Frontkamera als Loch im Display oben links. Diese soll mit 25MP auflösen. Während die Vorderseite wie gewohnt schwarz bleibt, sind Rahmen und Rückseite farbenfroh gestaltet. An der Unterseite findet sich außerdem der USB-C Port und Lautsprecher, nur ein 3,5mm Klinkenanschluss bleibt verwehrt. Die Rückseite beherbergt neben dem Ulefone Schriftzug und dem Fingerabdrucksensor noch eine Triple Cam. Diese sieht nicht nur aus wie beim View 20 – nur eben gedreht – sie soll auch mit 48MP auflösen. Ein zweiter Sensor löst mit 16MP auf, während ein dritter als 3D ToF Sensor für den Bokeh Effekt eingesetzt wird.Ulefone T3 Ankündigung 3

Hardware – hat man die Ressourcen?

Ulefone T3 Ankündigung 2Als Prozessor soll der neue Helio P90 zum Einsatz kommen. Der Octa Core liegt beim AnTuTu Benchmark mit 160.000 Punkten über dem Snapdragon 660 und könnte sich in der oberen Mittelklasse auch bei anderen Herstellern etablieren. Der P90 setzt sich aus 2+6 Kernen zusammen und taktet mit maximal 2,2 GHz. Als GPU kommt die PowerVR GM 9446 zum Einsatz. An Speicher kann das Ulefone T3 angeblich auf 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Systemspeicher zurückgreifen. Beim System setzt man direkt auf Android 9.

Auch ein entsprechend großer Akku steht dem Ulefone T3 zur Verfügung: stolze 4200mAh misst er. Wobei man bei der Akkulaufzeit und MediaTek-Smartphones abwarten muss, inwiefern man das Energiemanagment unter Kontrolle hat. Geladen wird mit 18 Watt über Pump Express und mit Wireless Charging mit 15 Watt.

Unsere Einschätzung – kommt das T3 überhaupt?

Ulefone T2 – 2019

Läuft es dieses mal anders und das Ulefone T3 folgt noch in diesem Jahr angeblich nach dem T2? Oder haut man hier nur ordentlich auf die Werbetrommel, für ein Produkt, wo augenscheinlich die Ressourcen für fehlen? Die Spezifikationen des T3 lesen sich fast schon zu schön, um wahr zu sein. Genau so, wie das Ulefone T3 Pro dann mit 3D Face Unlock und Fingerabdrucksensor unter Display kommen soll.

Ulefone T2 – MWC 2018

Nichtsdestotrotz, macht das T3 in seinem jetzigen Zustand und Zeitpunkt schon ordentlich was her. Das man sich beim Design Inspiration beim Honor View 20 geholt hat, lässt sich nicht leugnen. Aber auch beim Kamerasetup scheint man einfach bei Honor auf „Copy & Paste“ gedrückt zu haben. Ist ja im Grunde nicht schlimm, denn das Ulefone T3 spielt in einer anderen Preisliga. Auch auf den Helio P90 sind wir gespannt, denn hier scheint MediaTek endlich wieder auf Augenhöhe mit Qualcomm in der Mittelklasse zu sein.

Allerdings tauchte der Name Ulefone T3 schon mal auf: kurz nach dem Mobile World Congress 2017 zeigt man damals schon das T3. Damals war es noch mit einem Helio X30 ausgestattet und sollte noch im Laufe des Jahres erscheinen. Klar will jeder Hersteller auf sich aufmerksam machen, aber auf dem Wege hält man die Kunden eher hin bzw. zeigt, dass man nicht im Stande ist mitzuspielen und die entsprechenden Ressourcen hat.

Was Ulefone allerdings schon länger drauf hat, sind anständige Outdoor-Smartphones. So hatten wir zuletzt das Ulefone Armor 6 im Test und das Gerät schlug sich so richtig gut.

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
SamKiyas Büyükodabasi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Kiyas Büyükodabasi
Gast
Kiyas Büyükodabasi

Naja, die sollten den T2 bringen..

Sam
Gast
Sam

Richtig, das T2 ist ähnlich wie das Maze Alpha der bessere Wurf und auch was Design und Rahmenlos angeht von den Bildern Top.