Powerbanks gibt es wie Sand am Meer. Richtig starke Powerbanks, mit denen sich auch ein Notebook mit Type-C Anschluss laden lässt, sind allerdings noch eine Seltenheit. Ein solcher Vertreter ist zum Beispiel die ZMI Powerbank von Xiaomi. Die neue 20100 Powerbank von RAV-Power, die auf Amazon den gewohnt sperrigen Namen „RAVPower 20100mAh Powerbank USB C Power Delivery (45W PD Ausgang) Externer Akku Tragbares Ladegerät für MacBook Pro…“ trägt, platziert sich genau in dieser Marktlücke. Für einen Preis von rund 60€ bekommt man hier einen mobilen Energiespeicher, der nicht nur Handys, sondern auch das neue Notebook unterwegs betanken kann. Im folgenden Testbericht haben wir die RAVPower Powerbank genau unter die Lupe genommen und klären, ob sie das Versprochene auch einhalten kann.

Design & Verarbeitung

RAVPower Power Delivery Powerbank 45Watt 1

Das Design der RAVPower 20100mAh Powerbank ist sehr unauffällig. Im Großen und Ganzen wirkt die Powerbank wie ein Quader mit ein paar Slots und vier LEDs zum Anzeigen des Ladestandes. Die Maße der Powerbank sind mit 16 x 7,8 x 2,3 cm bei einem Gewicht von 400g gewaltig. Auf der Rückseite befindet sich das Produkt-Siegel sowie die Ladeeigenschaften und auf der Vorderseite ist der Name des Herstellers dezent eingelassen. Das Gehäuse besteht leider nur aus Kunststoff. In der Hand fühlt sich die Powerbank dennoch sehr ordentlich an, allerdings ist die RAVPower auch anfälliger für Kratzer als die ZMI mit Metallgehäuse.

RAVPower Power Delivery Powerbank 45Watt 4RAVPower Power Delivery Powerbank 45Watt 3

Im Gegensatz zu den älteren Modellen von RAV-Power befindet sich die LED-Anzeige des Akkustandes nun auf der Vorderseite und der Powerbutton links im Rahmen. Auf der Front befindet sich ein Micro-USB Anschluss, ein USB-Type C Anschluss und ein USB-Anschluss. Somit bietet die Powerbank alle wichtigen Standards, allerdings nur einen USB Anschluss. Dies bringt folgende Vor-/Nachteile:

  • Vorteil: Man kann die Powerbank mit allen Kabeln (USB C -> USB C, USB A -> USB C, USB A -> MicroUSB) verwenden. Dies ist ein Vorteil gegenüber der ZMI, die keinen Micro-USB Anschluss mehr hat. Unterwegs kann man die Powerbank also auch mit einem „alten“ Handyladekabel aufladen.
  • Nachteil: Wenn man nicht gerade ein USB-C -> USB C Kabel zur Hand hat, kann man nur ein Smartphone aufladen.

RAVPower hat allerdings mitgedacht und packt genau die richtigen Kabel in den Lieferumfang, nämlich ein Micro-USB Kabel und ein USB C zu USB C Kabel.

RAVPower Power Delivery Powerbank 45Watt 2

Ladeeigenschaften

In dem unscheinbaren Gehäuse steckt das Maximum an Ladepower, das man derzeit von einer Powerbank bekommen kann. Zu beachten ist wie immer, dass die Kapazität des Akkus (20100mAh/72Wh) nicht das ist, was man herausbekommt. Dies ist allerdings bei ausnahmslos allen Powerbanks der Fall und wird von den Herstellern gerne verschwiegen. In der Praxis kommen von den 20.000mAh etwa 60% beim Endgerät an. Bei handelsüblichen Smartphones bedeutet dies etwas mehr als 4 Mal komplett aufladen. Wer die Powerbank für ein großes Notebook verwendet, bekommt ungefähr eine Ladung aus der Powerbank heraus. In unserem Test konnte das große Xiaomi Mi Notebook Pro mit 60Wh Akku auf 85% aufgeladen werden. Etwa selbiges Ergebnis wird man mit den aktuellen MacBooks erzielen. Kleinere Notebooks mit 13 Zoll oder 12 Zoll wie das Xiaomi Mi Notebook Air können demzufolge komplett aufgeladen werden, ohne dass die Powerbank dazu erschöpft wird. Ebenso verstehen sich andere Endgeräte mit der Powerbank, wie die Nintendo Switch – eine Regel gibt es hierbei nicht, welches Endgerät Power Delivery unterstützt. Auch beim Laden von Smartphones macht die Powerbank einen guten Job und liefert mit Power-Delivery 3 Quick-Charge 4.0 Kompatibilität.

RAVpower Laptop and SmartphoneBeim Ladevorgang von Notebooks bekommt man eine Ausgangsleistung von ganzen 45 Watt. Klar sollte jedem sein, dass die Powerbank dabei nicht noch ein anderes Gerät gleichzeitig laden kann, wie der Hersteller auf dem Produktbild rechts suggeriert. Zwei Smartphones oder Tablets teilen sich allerdings die Ausgangsleistung in einmal 12W über den USB A und 30W über den USB C Anschluss auf. Positiv zu erwähnen ist zudem, dass die Powerbank nach dem Einstecken des Kabels direkt mit dem Laden beginnt und man nicht wie bei vielen anderen Powerbanks zunächst den Powerbutton drücken muss. Die einzelnen Ports haben dabei folgende Spezifikationen:

  • USB-C Input: PD3.0 5V/3A,9V/3A,12V/2A,15V/2A,20V/1.5A, 30W Max
  • Micro-USB Input: QC 5V/2A, 9V/2A, 18W Max
  • USB-C Output: PD3.0 5V/3A,9V/3A,12V/3A,15V/3A,20V/2.25A, 45W Max
  • USB-A Output: 5V/2.4A, 12W

RAVPower Power Delivery Powerbank 45Watt 6Der neuste Power Delivery 3.0 Standard sorgt dafür, dass immer die richtige Stromstärke & Spannung für Endgeräte gewählt wird. Zudem ist die Powerbank dazu in der Lage, Smartphones mit Quick Charge 3.0 und sogar 4.0 Schnellladetechnik aufzuladen, auch wenn sie offiziell keine Quick-Charge Zertifizierung hat. An dieser Stelle kann man wahrscheinlich ein Dankeschön an Google aussprechen, die PD zum neuen Standard erheben möchten (Quelle). Power Delivery wird natürlich nur vom USB C Anschluss der Powerbank unterstützt.

Aufgeladen wird die Powerbank mit einem entsprechend starken 30 Watt Netzteil in etwa 4 Stunden über USB Type C. Wer kein solches zur Hand hat, braucht zum Laden mit einem herkömmlichen Quick Charge 3.0 Adapter etwa 7 Stunden zum kompletten Laden.

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

Wer eine schnelle Powerbank für das Laden von einem kompatiblen Notebook braucht, ist bei der RAVPower genau richtig. Mit einer Leistung von 45 Watt kann man unterwegs, je nach Akkugröße des Notebooks, die Laufzeit verdoppeln. Zusätzlich bringt die Powerbank über den USB C Anschluss auch Schnelllade-Technik für Smartphones mit. Der einzige Kritikpunkt in unserem Test bezieht sich auf das Gehäuse der Powerbank, das bei einem Preis von 60€ auch aus Metall sein dürfte.

Als Alternative aus China können wir die ZMI Powerbank von Xiaomi nennen. Diese bietet etwa zum gleichen Preis ein Metallgehäuse und kann zudem auch als USB Hub verwendet werden. Anstatt des Micro-USB Anschlusses ist hier ein zweiter USB A Port verbaut.

Preisvergleich

Nur 60 EUR*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei