Oukitel K8

0

Beim neuen Oukitel K8 setzt man auf den eleganten Look, während unter der Haube ein 5000mAh Akku für eine langatmige Akkulaufzeit bereit steht. Die K-Serie steht für „etwas potentere“ Akkus. Das K8 ist in der unteren Mittelklasse angesiedelt und hier kommt der altbekannte MT6750T zum Einsatz. Das Display misst stolze 6 Zoll im 18:9 Format in der Diagonale: sind die Ränder trotzdem noch schmal gehalten, wird das Smartphone nicht übermäßig groß. Dafür bekommen wir direkt Android 8 ab Werk. Müssen wir die provisorische Fake Dual Cam noch erwähnen? 😉

Oukitel K8 Ankündigung 18 9 6 Zoll MT6750T 2 e1530981371139Im Grunde bringt man mit dem Oukitel K8 keine Revolution – es wird einfach ein elegantes Mittelklasse Smartphone mit solider Ausstattung. Die Smartphones von Oukitel decken ein großes Spektrum in den unteren Preisklassen ab und überzeugen mit dauerhaft befriedigenden Ergebnissen in den Tests. Schauen wir uns das neue K8 an!

Design

Das Oukitel K8 wird sich bei den normalen Smartphones der unteren Mittelklasse mit einem sehr einfachen und cleanen Design hervorheben. Die Vorderseite ist, wie gewohnt, schwarz und komplett aus Glas, aber hier sticht kein Notch hervor und auch die Ränder sind möglichst gering gehalten. Wie dünn, werden wir erst im Test sehen, da auf Produktfotos leider kein Verlass ist. Die Rückseite wird nicht durch Metall veredelt, der Kunststoff ist aber Grau und ein leichter metallischer Touch schimmert durch. In der unteren Hälfte liegt der Oukitel Schriftzug und oben drei runde Aussparrungen: Fingerabdrucksensor und zwei für die Dual Cam. Der LED Blitz ist daneben eingelassen.
Oukitel K8 Ankündigung 18 9 6 Zoll MT6750T 6Die zusätzlichen Milliamperestunden des Akkus fordern ihren Preis: das Oukitel K8 sieht schon auf den Bildern etwas dicker aus. An sich nicht schlimm, solange es gut in der Hand liegt. Der Rahmen ist aus silbernen Metall mit glänzenden geschliffenen Akzenten. Rechts am Handy findet sich der Powerbutton und Lautstärkewippe, auf der anderen Seite liegt der Slot für die SIM Karten und MicroSD-Karte zur Speicherweiterung. An der unteren Seite liegt der alte MicroUSB Port sowie 2 Aussparrungen für Lautsprecher. An der Oberseite des Oukitel K8 liegt der notwendige 3,5mm Klinkenport. An weiteren Annehmlichkeiten findet sich beim K8 noch eine Notification-LED, die in 3 Farben leuchten kann.

Display – 6 Zoll & 18:9

Das Display des Mittelklassekandidaten misst in der Diagonale 6 Zoll und ist im 18:9 bzw. 2:1 Format gehalten. Dieses löst mit Full HD + auf und erreicht mit den 2160 x 1080 Pixeln sehr gute 402 PPI – einzelne Pixel wird man auch bei genauer Betrachtung nur schwer erkennen. Geschützt wird die Oberfläche vor Kratzern durch Asahi Glas aus Japan. Mit den 6 Zoll wird man mit einer Hand schon zu kämpfen haben – hier muss sich zeigen, wie es sich im Vergleich zu einem Xiaomi Redmi 5 Plus schlägt.Oukitel K8 Ankündigung 18 9 6 Zoll MT6750T 4

Von der Oukitel Website, warum kein OLED Panel eingesetzt wird: „What’s more, K8 choose AUO brand LCD to offer more soft and high resolution vision on display effect. Though it would consumes more battery than OLED displays, it is more comfortable to eyes and puts less burden on human eyes.“ 😉 Man muss es nur richtig begründen.

Leistung

Cubot X18 Plus Antutu

AnTuTu Cubot X18 Plus

Der alte MediaTek MT6750T ist in die Jahre gekommen. Der Octa Core taktet mit 8 Kernen bis zu 1,5 GHz und als Grafiklösung ist die Mali-T860 an Bord. Der Chip findet sich in der unteren Mittelklasse wieder: Geräte mit diesem kosten um die 130€. Und je nach Systemoptimierung bekommt man auch ansprechende Leistung im normalen Betrieb. An Arbeitsspeicher stehen 4GB zur Verfügung, die den meisten Nutzern dicke reichen. Damit bekommt man schon einige Programme beim Multitasking unter und hat auch in Zukunft nicht zu wenig Gigabyte im Smartphone. Das Oukitel K8 kommt außerdem mit 64GB Speicherplatz. Dieser lässt sich noch per MicroSD-Karte bei Bedarf erweitern.

Auf dem Speicher ist direkt Android 8.1 installiert bzw. soll installiert sein – das sieht man dann, wenn es rauskommt. Ein Gerät von Oukitel mit Android 8 hatten wir noch nicht in den Händen. Erfahrungsgemäß belässt Oukitel Android weitestgehend unberührt. Lediglich die Icons sind leicht verändert und erinnern an Samsungs Touch Wiz. Mit einem Icon Pack aus dem Play Store kann man dieses „Manko“ allerdings schnell beheben.

Ausstattung

Bei der Ausstattung des Oukitel K8 spult man das Standard-Programm ab, dass sich derzeit bei den aktuellen und neuen Smartphones der Mittelklasse vorfindet. Das Dual SIM Smartphone funkt in alle wichtigen Netze und man kann zwei Nano-SIMs gleichzeitig nutzen. Ob wir hier nun einen Hybrid Slot haben oder drei Karten gleichzeitig einsetzen können, ist noch nicht bekannt. Ins lokale WLAN funkt das K8 ins Dual Band (2.4 & 5.0 GHz) sowie bis zum n-Standard. Über Bluetooth oder NFC wird bisher noch geschwiegen. Zur Navigation steht GPS, A-GPS, GLONASS und ein elektronischer Kompass zur Verfügung. An Sensoren finden sich nur die drei Standards vor: Beschleunigung, Licht und Näherung.

Kamera

Oukitel K8 Ankündigung 18 9 6 Zoll MT6750T 5Im Oukitel K8 findet sich eine Dual Kamera auf der Rückseite wieder. Diese setzt sich aus einem 13MP und einem 2MP Sensor zusammen. Dass die Dual Cam mit einer sinnvollen Funktion kommt, kann man generell erstmal verneinen bei den günstigen Smartphones – das Marketing lässt grüßen. Der Bokeh Effekt wird rein von der Software erstellt. Auf der Vorderseite löst die Selfiecam mit 5MP auf. Wie gut die Kameraqualität nun tatsächlich ausfällt, kann man noch nicht sagen – ein kleiner Anhaltspunkt bietet vielleicht das Umidigi A1 Pro. Dafür betont man schon jetzt, dass es sich um Kamera Sensoren von Sony handelt.

Akkulaufzeit – Big-Battery-Smartphone?

Als Stromspender wird im Oukitel K8 ein 5000mAh großer Akku verbaut sein. Sowohl der MT6750T als auch Android 8.1 sind als sparsame Mitstreiter bekannt – das 6 Zoll Full HD+ Display eher nicht so. Über die Laufzeit kann man bisher nur rätseln: das Oukitel WP5000 mit 5000mAh und einem Helio P25 schaffte 14 Stunden im PC Mark Akkubenchmark, während ein Cubot Power mit Helio P23 und 6000mAh nur 12 Stunden durchhielt. Aber man kann davon ausgehen, dass das Oukitel K8 mindestens zwei Tage ohne Steckdose locker mitmacht! Den MicroUSB und das K8 kann man außerdem noch als Powerbank missbrauchen und über OTG andere Geräte anstöpseln.

Unsere Einschätzung

Oukitel K8 Ankündigung 18 9 6 Zoll MT6750T 3Klar muss man hier und da ein paar Abstriche hinnehmen, aber im Großen und Ganzen kann man das Oukitel K8 mit der Hardware und Ausstattung als ganz normales und auch aktuelles Android Handy benutzen. Mit Micro USB kommt ein Standard, wo die Konkurrenz eigentlich schon weiter ist. Im Grunde könnt ihr euch das K8 vormerken, wenn das Design gefällt. Der MT6750T gehört nicht mehr zu den aktuellsten, aber reicht aus für die Grundfunktionen und auch Games mit Abstrichen bei der Grafik. Der 5000mAh große Akku wird für eine lange Laufzeit sorgen. Das Smartphone erscheint Ende Juli – Preislich wird das Oukitel K8 zwischen 100 und 140€ landen, wo man man schon eine riesige Auswahl vorfindet mit ein paar richtigen Schnäppchen.

Zur Bestenliste 100-150€
System: Android 8.0
CPU: Mediatek MT6750T Octa Core1.5Ghz
GPU: ARM Mali-T860 650 MHz
Speicher: 4GB RAM + 64GB ROM
SIM Karten Slot: Dual NANO SIM, MicroSD
Display: 6.0 Zoll IPS-LCD, FHD+ 2160 x 1080, 18:9
Kamera: 13MP + 2MP Dual (Fake) Kamera + 5MP Selfie Kamera
Akku: 5000mAh
Netzwerkfrequenzen: 2G: 850/900/1800/1900
3G: WCDMA900/2100
4G: 1/3/7/8/20
Konnektivität: GPS, A-GPS, GLONASS, Dual Band WiFi n
Sensoren: Beschleunigungs-, Licht-, Näherungssensor, Fingerabdrucksensor & Face ID
Anschlüsse MicroUSB, OTG, FM, 3.5mm Klinkenbuchse,
Erscheinungsdatum: Ende Juli

Schreibe einen Kommentar

 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei