Wo plötzlich das Meiigoo M1 des bisher gänzlich unbekannten Herstellers herkommt, weiß niemand so genau. Nun hat das Handy mich aber eine Woche im Praxiseinsatz begleitet und das Resultat kann sich sehen lassen. Das Meiigoo M1 reiht sich neben dem Elephone P8 und dem Vernee Mars Pro in die Helio P20/25 Mittelklasse Geräte ein. Mit 6/64GB Speicher, einer Dual-Kamera, einem FHD Display und einem 4000mAh Akku klingt das Gerät auf dem Papier vielversprechend. Im ausführlichen Testbericht haben wir den neuen Wurf ausführlich unter die Lupe genommen und im Folgenden erfahrt ihr alle Vor- und Nachteile des Meiigoo M1.

Design und Verarbeitung

Auf der Vorderseite fällt zunächst der Home-Button mit Fingerabdrucksensor im Oneplus 5 oder Mi6 Style positiv auf. 2.5D Glas trägt zu einem guten haptischen Eindruck bei und die Rückseite besteht aus Metall. Als Farben stehen Schwarz, Gold und Grau zur Auswahl, wobei die Vorderseite in der Farbe Gold Weiß ist. Mit 188g auf der Waage zählt das Meiigoo M1 zu den schweren 5,5 Zoll Geräten, der Wertigkeit ist dies in der Hand aber durchaus zuträglich. Die Länge von 154mm und Breit von 76mm entsprechen dem Durchschnitt für 5,5 Zöller. Mit 9,3mm ist das Meiigoo aber eher dick. Dafür sind die Ränder links und rechts zum Display mit 3,5mm gering gehalten. Der Metallkörper umschließt das Meiigoo M1 auch an den Seiten, oben und unten befinden sich für besseren Empfang aber Kunststoffkappen. Der Übergang von Metall zu Kunststoff ist leicht spürbar, aber optisch kaum wahrnehmbar, zumindest in der schwarzen Version.

Meiigoo M1 Design Verarbeitung 5 Meiigoo M1 Design Verarbeitung 3 1 Meiigoo M1 Design Verarbeitung 4 1 Meiigoo M1 Design Verarbeitung 2 1

Eine Benachrichtigungs-LED leuchtet oben rechts in verschiedenen Farben und in den Einstellungen kann man die Farben verschiedenen Apps zuordnen. Gesteuert wird das M1 mit einer Kombination aus Home-Button und On-Screentasten. Der Fingerabdrucksensor entsperrt das Gerät innerhalb von einer Sekunde direkt aus dem Stand-By und die Genauigkeit ist perfekt (10/10 Versuchen). Allerdings aktiviert sich der Fingerabdrucksensor in der Hosentasche von selbst. Der Home-Button kann nicht physisch gedrückt werden und führt bei Berührung den Home-Befehl aus. Für den Zurück-Befehl und die Multitaskingübersicht stehen dann Onscreen-Tasten zur Verfügung. Eigentlich schwachsinnig gelöst, da links und rechts vom Home-Button ausreichend Platz für kapazitative Buttons vorhanden ist. Über 2 getrennte Knöpfe wird rechts die Lautstärke geregelt und darunter befindet sich der Power-Knopf. Die Knöpfe sind perfekt in den Metallkörper eingearbeitet und der Druckpunkt ist gut.

Meiigoo M1 Design Verarbeitung 1 1 Meiigoo M1 Lieferumfang 1

An der Unterseite des Meiigoo M1 befinden sich 2 Lautsprechergitter (nur ein Lautsprecher), das Mikrofon und ein zeitgemäßer USB-Type-C Anschluss. Die Dual-Rückkamera ragt minimal aus der Rückseite hervor und wird bei Nacht von einem hellen zweifarbigen 4-Fach LED-Blitz unterstützt. Die Verarbeitung im Gesamten ist durchaus gelungen und das Design erinnert an der UMI Z Pro. Das Meiigoo ist aber kein direkter Klon des UMI Smartphones, wie z.B. das Ulefone Gemini Pro. Dass das M1 etwas dicker ist als die anderen, kann man aufgrund des 4000mAh Akku problemlos verkraften. Durch das leicht abgerundete 2.5D Glas ist der Übergang zum Rahmen ideal, aber leider auch anfällig für Glasbruch. Wir installierten nach 2 Wochen Nutzung die Spiderman-App, da das Gerät unglücklich nur 30cm von der Bettkante stürzte. Wir empfehlen entsprechend eine Hülle zu nutzen oder vorsichtig mit dem Gerät umzugehen. Leider ist das Meiigoo M1 ziemlich rutschig.

Display

Das Meiigoo verfügt über ein, mittlerweile im Preisbereich selbstverständliches Full-HD Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Das resultiert in gestochen scharfen 401 Pixeln pro Zoll, doch Pixeldichte ist nicht alles beim Display. Die Farbwiedergabe ist standardmäßig eher kalt eingestellt, was vor allem bei weißen Flächen durch ein leichtes Blau wahrnehmbar ist. Da Mira-Vision im Optionsmenü vorinstalliert ist, kann man dem problemlos entgegenwirken und das Display nach Belieben einstellen. Das Display stammt vom renommierten Hersteller Sharp und die Blickwinkelstabilität ist IPS-typisch exzellent. Die Helligkeitsspanne weiß zu überzeugen, so ist das Display im Außeneinsatz sehr hell und Inhalte können gut abgelesen werden. Andererseits ist die minimale Helligkeit ebenso gut für den Einsatz im dunklen Zimmer geeignet.

Meiigoo M1 Display 1 Meiigoo M1 Display 4

Der 5-Punkt Touchscreen arbeitet soweit genau, aber leider nicht zuverlässig. Der Touchscreen hat regelmäßig in Apps wie Whatsapp Aussetzer und reagiert einfach nicht. Man muss also öfter mal 2-3 Mal drücken, bis die gewünschte Aktion dann ausgeführt wird. Dieses Problem sollte sich mit einem Update beheben lassen, leider gab es dies bis jetzt noch nicht. Sobald sich das Problem löst, werden wir den Test an dieser Stelle ergänzen. Da das Touchproblem derart störend ist, raten wir momentan klar vom Kauf ab.

Leistung und Betriebssystem

Das Meiigoo M1 läuft mit Android 7.0 und der Google Sicherheitspatch ist mit dem 5. Juni aktuell. Das System bleibt optisch unverändert und wer Stock-Android mag, wird sich umgehend zurechtfinden. Einzig einige Gestensteuerungen und Smart-Wake Features wurden im Optionsmenü hinzugefügt. Wie die Updatepolitik bei Meiigoo ausschaut, muss sich erst noch zeigen. Das System läuft meist stabil und flüssig. Abstütze von Apps kamen während der Testphase nie vor. Trotzdem läuft das Meiigoo M1 nicht so schnell und flüssig wie ein Vernee Mars Pro oder ein Blackview BV8000 Pro, die eigentlich den gleichen Chipsatz verwenden.

Meiigoo M1 Antutu Benchmark Meiigoo M1 3D Mark Meiigoo M1 Geekbench 4 1 Meiigoo M1 Geekbench 4 2 Meiigoo M1 Speicher Geschwindigkeiten

Im Meiigoo arbeitet ein Mediatek Helio P20 Octa-Core Prozessor mit 4 x 2,3 GHz und 4 x 1,6GHz im Stromsparcluster. Der P20/25 gehört derzeit zu meinen Lieblings-Mediatek Chips und sorgt unter anderem für eine hervorragende Spieleperformance bei geringem Energieverbrauch. Aber die Optimierung seitens des Systems steckt bei Meiigoo noch in den Kinderschuhen und das merkt man auch. Trotzdem laufen anspruchsvolle Apps wie Snapchat oder Asphalt 8 ohne Probleme. Auch das Hitzemanagement ist gut geregelt und das Meiigoo M1 wurde nie spürbar warm. Mit den verbauten 6GB RAM kann man fast unbegrenzt viele Apps gleichzeitig öffnen, ohne dass es zu Geschwindigkeitseinbußen kommt, oder Apps geschlossen werden. Der Wechsel zwischen den einzelnen Tasks geht schnell und sauber vonstatten. Auch der interne Speicher ist mit 64GB großzügig bemessen und bringt es auf eine Lese/Schreibrate von 103/167 MB/s. Bei Verzicht auf Dual-Sim kann man den Speicher um bis zu 128GB erweitern (Hybrid-Slot).

Meiigoo M1 System Android 7 4 Meiigoo M1 System Android 7 3 Meiigoo M1 System Android 7 5 Meiigoo M1 System Android 7 2 Meiigoo M1 System Android 7 1 Meiigoo M1 System Android 7 6

Kamera

Das Meiigoo M1 setzt auf ein Dual Kamera Set-Up mit einem 13MP Sony IMX214 Sensor und einem weiteren 8MP Sensor. Für farblich schwache, aber ausreichend scharfe Selfie Aufnahmen sorgt ein 8 Megapixel Sensor auf der Vorderseite. Das Dual-Kamera System soll Bokeh Aufnahmen und 2-Fach Zoom möglich machen. Leider erhärtet sich in letzter Zeit unser Verdacht, dass die meisten Dual-Kameras der kleineren Hersteller keinen brauchbaren Mehrwert bieten. Wir würden uns freuen, wenn man wie beim Elephone P8 auf einen einzelnen Sensor setzt, und sich auf die Qualität der Standardaufnahmen konzentriert. Wie bei fast allen Geräten sind die Bokehaufnahmen nur nach 5-10 Versuchen wirklich brauchbar. Meistens ist der Hintergrund zum fokussierten Objekt falsch abgegrenzt. Auch der 2-Fach Zoom ist ein reines Gimmick.

Die Hauptkamera liefert bei normalen Aufnahmen lediglich eine durchschnittliche Qualität und ist deutlich von einem Vernee Mars Pro entfernt. Die Farbwiedergabe ist deutlich zu blass und die dynamische Reichweite zu gering. Die Detailanzahl und Schärfe der Aufnahmen könnten ebenfalls höher sein. Wer viel Wer auf eine gute Kamera legt, ist hier nicht gut beraten, wobei man doch den ein oder anderen Schnappschuss machen kann. Videoaufnahmen sind in ansehnlicher Qualität bis 1080p möglich. 4K Aufnahmen sind nicht möglich und auch ein EIS oder OIS ist nicht vorhanden.

Kommunikation und Konnektivität

Meiigoo M1 Empfang Netz 4GDas Meiigoo M1 funkt zuverlässig und mit gutem Empfang in allen in Deutschland benötigten 2G, 3G und 4G (LTE) Frequenzen. Auch LTE Band 20 ist hier natürlich mit dabei und 4G Junkies können sich austoben. Die Gesprächsqualität ist am Ohr noch in Ordnung, beim Freisprecher kann das Mikrofon aber die Stimme nicht mehr sauber aufnehmen. Hier werden die Umgebungsgeräusche zu stark unterdrückt, was dazu führt, dass auch die eigene Stimme teilweise rausgefiltert wird. Auf der Rückseite befindet sich ein geräuschunterdrückendes Mikrofon.

Das Dual-Band WIFI Modul sorgt für eine gute Reichweite und hohen Datendurchsatz, hier gibt es nichts zu meckern. Das Bluetooth 4.1 Modul arbeitet in Verbindung mit dem Auto und einer Bluetooth Box problemlos. An Sensoren gibt es neben den 3 Standard-Sensoren (Beschleunigungs-, Näherungs- und Helligkeits-Sensor noch ein Gyroskop-, Hall- und Kompass-Sensor.

Meiigoo M1 GPS TestDer interne Lautsprecher ist leider recht leise und auch die Qualität kann nicht überzeugen. Auch die Lautstärke über den 3,5mm Klinkenanschluss ist mir zu gering! Die GPS Navigation klappte mit Google Maps auf dem Fahrrad als auch als Fußgänger sehr gut. Auch im Auto hat man keine Probleme.

Akkulaufzeit

Das Meiigoo M1 verfügt über einen 4000mAh starken Akku und liefert in Kombination mit dem Helio P20 Prozessor durchaus ab. Optimierungs-Spielraum ist aber auch hier noch gegeben. Nichtsdestotrotz lief das Meiigoo bei meinem doch recht intensiven Nutzungsprofil während der Testphase 1,5-2 Tage am Stück durch. Im Normalfall musste das Gerät nach 5-6 Stunden mit eingeschalteten Display an die Steckdose. Mit Mediateks Pump-Express lädt das Meiigoo M1 von 0 auf 100% in 1 Stunde und 50 Minuten. Zwischen 20 und 80% vergehen lediglich 10 Minuten für 20% Akkupower. Wer ein ausdauerndes Smartphone sucht, macht mit dem Meiigoo Handy nichts verkehrt, an ein Redmi Note 4X reicht das Gerät aber lange noch nicht heran.

Fazit und Alternative

5a760de02c932da86be8bf0aa36a3d19 s131
Jonas Andre:

Das Meiigoo M1 hinterlässt im Test einen sehr gemischten Eindruck. Der große Speicher, das schöne Design, die gute Verarbeitung, die brauchbare Selfie Kamera, das scharfe und helle Display, der gute Empfang und die gute Akkulaufzeit hören sich zunächst überzeugend an. Auch die Performance des Helio P20 Prozessors weiß zu überzeugen, doch der Teufel liegt wie so oft im Detail. Die Dual-Kamera ist leider nur ein Gimmick und die Qualität bleibt durchschnittlich. Der Touchscreen hat Aussetzer und das nervt so richtig. Die schwachen Lautsprecher und der zu leise Kopfhöreranschluss muss auch erwähnt werden. Davon abgesehen ist das Meiigoo M1 ein brauchbares Gerät und bietet insbesondere für den Preis eine vernünftige Leistung. Doch Meiigoo muss für eine Empfehlung das Touchscreenproblem per Update lösen, ansonsten behalten wir uns hier die Kaufempfehlung vor.

Die perfekten Alternativen liefern das Elephone P8 (ist gerade im Test) und das Vernee Mars Pro ab. Der Mittelklasse Killer Xiaomi Redmi Note 4X sei auch an dieser Stelle nochmal erwähnt!

78%
  • Design und Verarbeitung 80 %
  • Display 90 %
  • Leistung und System 70 %
  • Kamera 70 %
  • Konnektivität 80 %
  • Akku 80 %

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 170 EUR*
3-6 Tage – zollfrei
Zum Shop
280 EUR*
10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.07.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

3
Schreibe einen Kommentar

 
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Jonas AndreJean-louis bressinRainer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Jean-louis bressin
Gast
Jean-louis bressin

Wie geht das Screenshot mit meiigoo m1

Rainer
Gast
Rainer

Ich habe das Meiigoo M1 seit ein paar Tagen im Einsatz und kann das Gerät empfehlen. Die Probleme mit dem Touchscreen kann ich mit meinem Gerät nicht nachvollziehen. Der Touchscreen funktioniert einwandfrei. Meine Firmware Version: MEIGOO-M1-Android7.0-20170721_20170721-1133