Vernee Thor E

10

Das Vernee Thor war vollkommen zurecht eines der beliebtesten Budget-Handys 2016. Die Kombination aus guter Hardware, sauberem Android 7 und günstigem Preis haben dem jungen Hersteller schnell einen Namen gemacht. Nun präsentiert Vernee mit dem Thor E den langerwarteten Nachfolger. Die Hardware ist immer noch im Einsteiger-Preisbereich verortet. So bietet das Thor E einen Octa-Core Prozessor, 3GB RAM, eine 13 Megapixel Kamera und Android 7. Als große Neuerung verfügt das 5 Zoll große Handy jetzt zudem über einen mächtigen 5000mAh Akku.


Design

Das Design des Vernee Thor E ist wie auch schon beim Vorgänger eher unauffällig gestaltet. Dem niedrigen Preis zum Trotz verfügt das Handy über eine Rückseite aus gebürstetem Metall. In diese ist auch der Fingerabdrucksensor integriert. Auffällig ist hierbei die Leiste auf der oberen Seite, in welche der LED-Blitz und die Kamera integriert wurden. Beim Vernee Thor E handelt es sich wie auch schon beim Vorgänger um ein kompaktes 5 Zoll Handy. Dieses wird jedoch von einem großen 5000mAh Akku mit Energie versorgt, womit dem Thor E gut die doppelte Kapazität normaler 5 Zoll Handys zur Verfügung steht.

Eine beachtliche technische Leistung ist hierbei, dass das Thor E mit einer Dicke von 8,6mm und einem Gewicht von 150 Gramm nicht wesentlich dicker oder schwerer ausfällt als vergleichbare Konkurrenzprodukte. Die Kehrseite der kompakten Bauweise ist wiederum, dass der Zugriff auf den Akku leider verwehrt bleibt. Zwei Simkarten (Micro + Nano) können in einen Simslot auf der linken Seite eingesetzt werden. Alternativ lässt sich einer der Simslots für die Speichererweiterung per MicroSD nutzen.

Display

Auf der Vorderseite befindet sich ein 5 Zoll große HD Display, unter welchem die 3 typischen Android Soft-Touch-Buttons zu finden sind. Das IPS Panel hat eine HD Auflösung von 1280*720 Pixel und bringt es damit auf eine Bildpunktdichte von 294ppi. Mit dem bloßen Auge lassen sich keine einzelnen Pixel mehr erkennen und das Display wird über eine vollkommen ausreichende Schärfe verfügen. Ein FullHD-Display bringt auf dem kleinen 5 Zoll Bildschirm keine sichtbaren Vorteile und hätte die Akkulaufzeit unnötig reduziert. Sofern das Display des Vernee Thor E in punkto Farbwiedergabe und Helligkeit überzeugen kann, sind alle Ansprüche an ein Low-Budget Handy erfüllt.

Leistung

Wie auch schon das Vernee Thor verfügt das Thor E über einen 64bit Octa-Core Prozessor aus dem Hause des taiwanesischen Herstellers Mediatek. Die 8 Kerne des MT6753 takten mit 1,3 Ghz-1,5 Ghz und werden von einer Mali T720 GPU unterstützt. Mit dieser Ausstattung bietet das Smartphone etwas mehr Leistung als andere Einsteigermodelle mit einem Mediatek MT6737. Der Performance des Chipsatzes ist auf die schnelle Nutzung der Grundfunktionen ausgelegt. Youtube, Whatsapp, Facebook und Browsen im Internet sind die klassischen Stärken eines solchen Prozessors. Natürlich lassen sich auch einfache 3D-Games auf dem Handy nutzen, wer jedoch ein Smartphone zum Gaming sucht, sollte etwas tiefer in die Tasche freifen. Im Antutu Benchmark wird MT6753 des Thor E etwa 38.000 Punkte erzielen. Erfreulich ist, dass wie auch beim Vorgänger 3GB RAM vorhanden sind. Dies sorgt für eine gute Multitasking-Fähigkeit, die dafür sorgt, dass das Thor E bei der alltäglichen Verwendung von Apps nicht lahmt.

In punkto Performance bringt das Thor E keine Nennenswerten Fortschritte zum Vorgänger mit. Die Leistung wird für die Nutzung der Grundfunktionen ausreichen und gelegentliches Gaming möglich machen. Wer ein Handy im Einsteiger-Preisbereich sucht, bekommt hier gute Hardware für sein Geld.

Android 7

Das Vernee Thor E wird von Werk aus mit der neusten Android Version „Nougat“ ausgestattet sein. Der Google Playstore sowie die deutsche Sprache sind natürlich von Werk aus vorhanden und das Handy bekommt Updates einfach über die integrierte OTA-App. Vernee hat in der Vergangenheit Pläne verlautbaren lassen, dass man an einer eigenen Android-Oberfläche arbeitet und tatsächlich wird auf der Herstellerwebsite von VOS („Vernee Operation System“) gesprochen. Auf den Bildern des Thor E ist jedoch ein unberührtes Android System abgebildet und auch in den Spezifikationen findet sich der Hinweis, dass es sich um Stock-Android handelt. Die Veränderungen liegen im Detail. VOS übernimmt Stock Android fast komplett und optimiert es an einigen Stellen. So soll die Performance gesteigert werden, sowie ein paar Einstellungen zur Usability hinzu kommen. Dies ist unserer Meinung nach die Richtige Entscheidung, denn eine aufgeräumte Google-Oberfläche ohne Schrottapps und billige Icons ist uns wesentlich lieber.

Kamera

Die Rückkamera des Vernee Thor E verfügt über 8 Megapixel und ist auf eine Auflösung von 13 Megapixel interpoliert. Auf der Vorderseite befindet sich eine auf 5 Megapixel interpolierte 2-MP-Cam. Die Linsenöffnung beträgt f/2.4 und Videoaufnahmen werden mit FullHD bei 60 FPS unterstützt. Erfahrungsgemäß sind unsere Ansprüche an die Kamera eines Einsteiger-Modells nicht besonders hoch, derzeit lässt sich jedoch noch nicht beurteilen, wie sich das Thor E in punkto Bildqualität schlägt.

Konnektivität & Akku

Bei dem Vernee Thor E handelt es sich um ein Dual-Sim Handy, in dem zwei Simkarten gleichzeitig genutzt werden. Dabei unterstützt das Handy alle in Deutschland LTE Frequenzen und ist somit bestens für die Nutzung des mobilen Internets geeignet. Weiterhin bietet das Thor E ein Dual-Band Wifi Modul, einen GPS-Empfänger und Bluetooth 4.0.

Die Akkuleistung des Thor E stellt eines der Hauptkaufargumente des Herstellers dar. Mit 5000mAh hat das Thor E tatsächlich einen riesigen Energievorrat mit an Board. Das Handy sollte ohne Probleme 2 Tage bei starker Beanspruchung durchhalten. Mit einer aktiven Nutzung von ca 2 Stunden pro Tag sollten sogar 3 Tage Laufzeit möglich sein. Positiv ist zudem, dass das Thor E mit 9V/2A überdurchschnittlich schnell aufgeladen wird. Man bekommt mit dem Thor E also ein echtes Akku-Monster.

Unsere Einschätzung

Wenn Vernee die beim Thor E mit einer guten Verarbeitungsqualität und Softwareoptimierung glänzen kann, steht dem Erfolg des Handys nicht viel im Weg. Mit der kompakten 5 Zoll Größe, dem unberührtem Android System und dem gigantisch starken 5000mAh Akku stellt das Handy ein stimmiges Gesamtpaket dar. Wir werden uns schnellstmöglich ein Testgerät des Vernee Thor E besorgen und Euch in einem ausführlichen Testbericht mehr zu dem Handy berichten.

Preisvergleich

Shop Preis  
efox-shop onlineshop 125 EUR * 7-10 Tage – DHL-Express wählen – Zollversicherung wählen
Gearbest onlineshop 118 EUR * 10-15 Tage – Germany Express wählen – zollfrei
TomTop Erfahrung Bewertung 122 EUR * 10-15 Tage – Einschreiben wählen – zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 22.5.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
Jan
Gast
Jan

https://www.youtube.com/watch?v=qAD9LTSPlas

Review von efox. bei 4:10 sagt er: „16Gb internal storage but it doesn´t support extension“ oder?

Jonas Andre
Autor
TeamStarMitgliedVeteran
Jonas Andre

Hey,

diese Unboxing/Review Videos der Shops sollte man immer mit größter Vorsicht betrachten. Das Vernee Thor E unterstützt Speichererweiterung mit einer Micro-SD (aber nur wenn man auf Dual-SIM verzichtet).

Gruß Jonas

Dr Vernee
Gast
Dr Vernee

Für 102 Euro incl. Priority Versand gerade bei Gearbest im Flash Sale zu haben

Harald
Gast
Harald

Jetzt auch hier ein Hybrid-Slot, eindeutig ein Rückschritt gegenüber dem Vorgänger. Wem 16GB reichen, der wird zufrieden sein, aber für alle anderen gilt: Finger weg.

Gmit
Gast
Gmit

Wenn man den gleichzeitig Dual-Sim braucht. Nicht jeder hat 2 Sim-Karten^^

Jan
Gast
Jan

Prozessor von Thor und Thor E sind identisch. Das ist ein Fehler in dem Artikel.
Ist mit einem Preissturz des alten Modells zu rechnen? Ich wollte mir diese Woche eigentlich das Thor bestellen aber es unterscheidet sich preislich nicht vom Thor E. Einzig die gezwungene Wahl zwischen Dual Sim und SD Karte haben mich bisher vom Thor E abgehalten

Minkehr
Gast
Minkehr

Ihr habt vergessen, den E-ink modus zu erwähnen, der mit drin sein soll. Leider habe ich mir gerade ein neues Handy bestellt, sonst stünde dieses Gerät ganz oben auf dem Wunschzettel

wpDiscuz